Flecken durch Schampoo oder Duschgel

Flecken durch Shampoo oder Duschgel auf Textilien

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Neulich fragte wieder jemand im Forum nach, womit sie denn die Flecken aus den Handtüchern (Textilien) entfernen könnte, sie habe schon alles versucht, Bleiche, Oxi, Gallseife, nichts hat geholfen. Damit hatte ich auch schon meine Probleme.

So paradox es klingt, der Übeltäter steckt in vielen Shampoos und Duschgels.  

Das Problem wurde schon mehrfach in den Medien thematisiert, ich weiß es auch noch nicht allzu lange: viele Shampoos und Duschgele enthalten einen Stoff, der Polyquaternium heißt. Oft gibt's noch eine Zahl dahinter, beispielsweise Polyquaternium-7. 

Als das Silikon so in Verruf kam, suchten die Hersteller der Kosmetikindustrie preiswerten Ersatz und fanden ihn in Polyquaternium. Durch seine netzartige Struktur macht dieser Silikon-Ersatz zwar Haut und Haar schön glatt, aber wenn das Zeug beim Abtrocknen auf Textilien kommt, gibt es  Flecken, die definitiv nicht mehr entfernbar sind. Das negativ geladene Polyquaternium wirkt dann auf dem Stoff quasi wie ein Schmutzmagnet. Es zieht die in der Waschlauge gelösten positiv geladenen Schmutzteilchen an und man kann die betreffenden Textilien wirklich nur noch wegwerfen. Der NDR hatte in einer Sendung darüber sogar eine professionelle Reinigungsfirma mit der Fleckentfernung beauftragt, leider ergebnislos. Der Fleck taucht auch nicht unbedingt sofort auf, aber mit jeder Wäsche wird es schlimmer. 

Dass Polyquaternium nicht biologisch abbaubar ist und das in PQ-7 als Verunreinigung enthaltene Acrylamid Gift für die nützlichen Bakterien in unseren Klärbecken ist, verwundert da nicht. Steigende Kosten fürs Abwasser sind die Folge. Wer es genauer wissen möchte, kann das Video vom NDR noch bei YouTube finden. Übrigens ist Polyquaternium auch für Haut und Haare nicht gut, da es sogar schlimmer als Silikon filmbildend ist und sich auf Haut und Haaren ablagert. Sicher für Kinderhaut und -Haar noch schlimmer. 

Wenigstens ist das Zeug deklarationspflichtig, dh. es muss auf dem Duschgel oder dem Shampoo draufstehen, wenn es drin ist. Die Kosmetikindustrie will Polyquaternium unbedingt weiter verwenden, weil es unschlagbar billig ist. Ich hab jetzt speziell wegen diesem Tipp nochmal im Drogeriemarkt geschaut und war ziemlich erschrocken, wie viele Duschgels und Shampoos das Zeug noch beinhalten. Der NDR hat es damals in 11 von 17 Produkten gefunden, ich glaube, da hat sich noch nicht viel getan. 

In Naturkosmetik, die es mittlerweile auch erschwinglich in Drogeriemärkten gibt, wird Polyquaternium übrigens nicht verwendet. 

Mir ging es jetzt darum, euch die Information zu geben. Was damit jeder tut und welche Entscheidungen er daraus ableitet, ist natürlich jedem selbst überlassen.  

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


4
#1
18.10.14, 11:40
Vielen, vielen Dank für diesen Tipp!

Jetzt weiß ich wenigstens, dass und WARUM ich meine neuen weißen Waschlappen wegschmeißen darf: ich verwende Nivea Duschbalsam ...

Das fliegt gleich hinterher.
4
#2
18.10.14, 14:26
Danke für diesen ausführlichen Tipp. Fernsehbeiträge zu diesem Thema habe ich zwar auch schon gesehen, aber ich kann mir den Namen viel besser merken, wenn ich darüber gelesen habe.
Und: Ich will dieses Zeug (Polyquaternium) nicht kaufen!!!
2
#3
18.10.14, 19:41
Ich sag auch vielen vielen Dank für diese Information. Nun ist mir klar wo die Flecken auf meinen schönen gelben Handtüchern herkommen. Hatte tatsächlich schon meine Waschmaschine in Verdacht, das was mit der nicht stimmt oder sich was drin versteckt hat... Was hab ich schon alles untersucht um diesen Flecken auf den Grund zu gehen... Na wie auch immer, ich weiß was zu tun ist.
4
#4
18.10.14, 21:09
Ich benutze seit Ewigkeiten Duschgel von Palmolive, habe aber noch nie irgendwelche Flecken in Handtüchern gehabt.
6
#5
19.10.14, 18:56
Ich habe solche TV-Beiträge nie gesehen und irgendwie scheints ein Mythos wie "verschwundene Socken". Ich habe keine solcher Flecken auf Handtüchern und Waschlappen. Ich habe ein ausgesondertes Handtuch zum Haaretönen oder Färben, da bleibt natürlich einiges drin, wenn ich das Handtuch um den Hals hänge, damit nichts herumtropft. Ich fand den Beitrag dennoch nicht übel, habe jetzt das nächste Mythos kennen gelernt :-)
3
#6 xldeluxe
19.10.14, 20:44
Ich habe diese Probleme auch nicht, aber wenn schon danach gefragt wurde, muss es das ja anscheinend geben............
1
#7
19.10.14, 20:59
@UliH: Ich finds ja schon ein bisschen frech, mir hier zu unterstellen, ich würde vor etwas warnen, was es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Du hast noch nie davon gehört? Macht ja eigentlich auch nichts, es gibt ja so viele Möglichkeiten, sich darüber zu informieren, man könnte es entweder googlen oder sich wie erwähnt auf Youtube das Video vom NDR anschauen, bevor man hier sowas reinschreibt.

Nochmal zur Klarstellung: nicht alle Shampoos und Duschgele enthalten Polyquaternium, aber viele. Steht immer hinten drauf, falls es so ist.
#8
19.10.14, 21:04
Keine gelben Flecken? Vielleicht auch kein Polyquaternium?
Wiki und Google kennen sich mit Problemen und Mythen aus ...
1
#9
20.10.14, 06:27
für mich ist es doch wieder ein grund bei meinen bioproktukten zu bleiben.
3
#10
20.10.14, 12:58
@HörAufDeinHerz: ich kaufte im Leben zig Duschgels und so Zeugs und das meist in der unteren Preisklasse. Weder meine Eltern noch irgendwer kennt solche Flecken. Und wer lesen kann, ist auch klar im Vorteil. Ich habe nicht geschrieben, dass es den Inhaltststoff nicht geben könnte, sondern dass ich davon nie hörte oder las. Aber die Flecken, die jetzt dadurch entstanden sein sollen, das kann ich nicht glauben, dazu brauche ich auch kein NDR. Schön runterkommen, sonst glaube ich noch , dass das Zeugs eher Wahnsinn auslöst :))
3
#11
23.10.14, 17:43
Ich kannte das Problem bis jetzt auch noch nicht. Diese Flecken sind bei mir noch nie aufgetreten.
1
#12
7.4.15, 15:31
Für diesen Tipp bin ich Dir immer wieder dankbar!!! Seitdem lese ich immer ganz genau nach, welche Inhaltsstoffe im Produkt sind. Ich bin auf Bio-Shampoo aus dem Reformhaus umgestiegen und siehe da - meine Haare sehen gesünder und voller aus, ich muss sie auch nicht mehr täglich waschen. Polyquarternium fand ich übrigens neulich sogar in einer Venensalbe der Marke TeT.......
#13
8.4.15, 00:58
@ramadama: das freut mich sehr!
#14
11.7.16, 14:33
Bei mir ist das Problem jetzt erst aufgetreten, obwohl ich seit Jahren die gleichen Haarpflegeprodukte verwende. Ich hatte meine recht neue Waschmaschine schon im Verdacht, aber jetzt wird mir doch klar, dass es an den Rückständen von Shampoo, Schaumfestiger usw. liegen muss. Seltsam ist nur, dass das Problem nicht immer auftritt. Kopfkissenbezüge vor einer Woche gewaschen, alles gut. Und jetzt eine Woche später, alles voller Flecken. Ich fürchte allerdings, dass die modernen Waschmaschinen mit energiesparenden Waschprogrammen (weniger Wasser, geringere Temperatur) das Problem noch verstärken.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen