Trauerfliegen an Zimmerpflanzen effektiv bekämpfen.

Fliegen an Blumenerde und Zimmerpflanzen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vor kurzer Zeit hatte ich starken Befall von kleinen Fliegen, die Trauerfliegen genannt werden. Ich habe hier viele Tipps gelesen, doch es hat alles nichts geholfen.

Ich habe dann das Problem so gelöst

  1. Zuerst habe ich die Oberfläche der Blumenerde mit Kodan (Desinfektionsmittel) eingesprüht, was bereits mehrere Fliegen abgetötet hat.
  2. Dann habe ich die Erde immer wieder mit einem Löffel umgegraben und dabei immer den Staubsauger an die Stelle gehalten.
  3. Ich habe das ganze vor knapp 10 Stunden gemacht und kann nun keine Fliegen mehr sehen.
  4. Ich habe gehört, dass Larven in der Blumerde sind, also werde ich das in den nächsten Tagen einfach wiederholen.
  5. Achso, und natürlich die Blumenerde schön durchtrocknen lassen!
Von
Eingestellt am

11 Kommentare


1
#1 e$co
27.6.08, 23:58
Die Blumenerde in ein geeignetes Gefäss geben und ab dafür in die Microwelle.
5-10 min und Fliegen sind auch weg
#2 Cremer
9.2.09, 16:42
Das Beste und einfachste Mittel gegen Fliegen in Blumenerde, sind klein gehackte Zwiebelschalen. Die man einfach auf die Blumenerde streut. Im Regelfall reichen ein bis zwei Blumentöpfe für die ganze Wohnung.
#3 angel
1.7.09, 09:48
hallo ich habe leider das selbe problem
hab gelesen man sollte eine feinstrupfhose drüber stulpen und sie zu binden so das die fliegen weder rein noch raus können habe dies auch gemacht aber bin mir da nicht ganz sicher ob das auch wirklich was bringt
würde mich freun wen mir jemand helfen könnte bei mein prob ich danke euch lg
#4 Jorya
4.10.09, 10:11
Ich habe das gleiche Problem, allerdings bei meinen Orchideen....

Über weitere Tipps würde ich mich freuen
#5 Bärbel
12.11.09, 10:28
es hilft aber auch in der Nähe der Blumentöpfe Gewürznelken auszulegen.
gruß
#6 grüner Daumen
10.2.10, 08:21
So eine Trauerfliegen-Invasion hatte ich auch mal und zwar ganz massiv!
Zuerst hab ich es auch auf deine Weise probiert, nur mit Paral-Spray (=Insektengift) und ebenfalls Staubsauger.
Aber das hilft nicht lange! Momentan sieht es so aus, als hätte man die Viecher los, aber der Schein trügt!
Ich hab dann alle Blumen abgefechst, die Erde weggeworfen , die Blumentöpfe ausgewaschen.
Nachdem meine Blumen wieder Wurzeln hatten, hab ich sie in neue Erde gepflanzt und was war dann? Prompt hatte ich diese blöden Fliegen wieder drin!!!
Im Blumenladen gibt es ein Substrat, das man dem Gießwasser zufügt und das hilft absolut! Es ist von der Firma Bayer und heißt "Kombi-Schädlingsfrei". Übrigens hilft das genauso gegen Blattläuse und ähnliche Schädlinge.
#7 Olli
22.8.10, 08:42
die Methode von "Cremer" ist echt ne super Sache! Hab das mit den "klein gehackten Zwiebelschalen" mal ausprobiert und schon nach dem Bestreuen zeigte sich der erste sichtbare Erfolg. Es schwirrten anstatt ca. 30 dieser Nervensägen nur noch ein oder zwei um den Blumentopf.
#8
13.6.11, 17:30
Teebaumöl ist eine super Idee.
Auf die Erde einige Tropfen geben und 1Min später war ich die Viecher los, danach habe ich gelüftet. Einfach nur klasse
1
#9
4.7.12, 22:40
Ich habe Tabak-Krümel in die oberste Erdschicht eingearbeitet. Eigentlich war es ein Zigarillo, weil die Packung nur 1Euro kostet, ich rauche nicht. Nikotin ist ein Nervengift, die Fliegen haben das nicht vertragen. Innerhalb 1 Tag war Ruhe. Kann sein, daß auch eine geringere Menge ausreicht.
#10
5.7.12, 21:35
nixnudel Mir kam gestern auch auf den Balkon so eine Invasion entgegen,ich habe den ganzen Blumenkasten entsorgt weil ich befürchtet habe das die anderen Kästen auch angefallen werden.Ich finde den Tipp mit den Tabak super ,werde ihn sofort für den nächsten Notfall speichern.Danke :-)
#11
2.5.15, 10:59
Dieses Video räumt mit den ganzen Halbwahrheiten auf. Sehr informativ: https://www.youtube.com/watch?v=sR20jCJQFyI

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen