Mit dem Fenstersauger Fliesen im Bad reinigen
2

Fliesen mit Fenstersauger putzen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nachdem ich meinen Fenstersauger begeistert erprobt hatte, kam ich plötzlich auf die Idee, mit ihm auch die Fliesen in der Duschecke sowie die auf dem Boden abzusaugen:

Einfach grandios, weil unser ansonsten kleines Bad sehr schnell von der Feuchtigkeit befreit wird, die sich trotz offenen Fensters bildet. Wenn überhaupt gehe ich mit einem Lappen nur in knifflige Ecken (Duschablage).

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


1
#1
21.12.15, 20:57
Ich habe meinen Fenstersauger extra für meine Badfliesen gekauft. Es stand als Verwendungsmöglichkeiten in den Geräteinformationen im Internet, durch die ich mich erst einmal über den Sauger informiert hatte. Er ist praktisch, aber hat auch seine Schwächen:
Mit dem Gerät komme ich nicht bis auf den Boden, müsste es kopfüber halten oder quer halten und dann läuft das aufgesaugte Wasser aus. Aber vielleicht ist das auch nur bei meinem Modell so
1
#2
21.12.15, 21:03
@xldeluxe_reloaded: Ja, das kann so sein. Bei meinem (Kärcher) stand schon in der "Ankündigung", dass er problemlos und dauerhaft über Kopf saugt. In einem Kaufhaus konnte ich das dann auch noch ausprobieren: Einfach genial. Die Fliesen ziehe ich im oberen Teil von oben bis ungefähr zur Mitte der Wand ab - im zweiten Schritt von ganz unten(Boden) her die untere Hälfte: Hier nimmt die Lippe des Saugers schon die in der Grenzfuge zwischen Boden und Wand alle Tropfen auf, so dass ich wirklich über keine Stelle/ Fuge mit einem Lappen hinterher wischen muss. Vielleicht doch ein anderes= neues Modell kaufen?! Man duscht und putzt Fenster ja noch so manches mal:-) Auch bei meinen Fenstern wische ich die unteren 10cm noch einmal drüber - allerdings hier quer - auch das geht absolut klasse!
#3
21.12.15, 22:26
Von einem Fenstersauger habe ich noch nie etwas gehört. Wofür braucht man den?
1
#4
22.12.15, 07:45
@Maeusel: Hallo, Maeusel, wie ein Fenstersauger aussieht, kannst du den Fotos entnehmen. Es ist ein sehr handliches Gerät, das wie ein sog. Abzieher funktioniert und gehalten wird, aber von einem Akku betrieben wird. Meines ist sehr leicht und arbeitet leise. Nach dem Einschalten wird das Wasser in einen Auffangbehälter abgesogen. Weil der Akku - zumindest meines Modells - so stark ist, kann das Wasser beim Absaugen nicht runtertropfen. Der Kärcher arbeitet also rückstandsfrei! Ursprünglich ist ein Fenstersauger für das rückstandlose Absaugen von Glasscheiben aller Art konzipiert. Mein Modell hat zwei austauschbare, weil unterschiedlich breite Saugdüsen mit zwei sehr gut dichtenden Gummilippen vorn dran, so dass man auch schmale Glasscheiben/ Spiegelflächen gut absaugen kann. Zu dem eigentlichen Haupt-Gerät gehört als weiteres Teil eine Sprühflasche mit Griff, an der ein flauschiger Wischbezug befestigt ist, wie wir ihn auch sonst von anderen herkömmlichen Reinigern her kennen. Bei Druck auf einen Knopf wird im ersten Arbeitsgang das Reinigungsmittel direkt an die Scheibe gesprüht und sofort mit dem Wischbezug durch Handbewegungen verteilt, so wie es die gelernten Gebäudereiniger machen. Anschließend wird dieses Gemisch mit dem Hauptgerät von der Fensterscheibe abgesogen: Handschuhe, Wischlappen, Auswringen, extra Schüssel mit Wasser sowie Tropfnasen an den Rändern oder auch dem Fußboden sind passé! Und das Ganze auch noch bei großer Zeitersparnis. Lediglich die Fensternischen sollten vorher gesondert ausgewischt werden - hierhin kommt das Gerät nicht. Die Fensterrahmen können ebenfalls mit dem Wischbezug gereinigt werden. Als Reinigungsmittel empfiehlt Kärcher ein extra zu kaufendes: Schon nach dem ersten Versuch muss ich sagen: Das nachfolgende Regenwasser (kommt ja immer dann, wenn man gerade mit dem Fensterputzen fertig ist) perlt tatsächlich viel besser außen an den Fensterscheiben ab als früher und die Scheiben glänzen länger sauber! Dafür gebe ich gern die Euro mehr aus - das Mittel lasse ich in der Sprühflasche bis zum nächsten Fensterputz drin - es reicht für viele Quadratmeter und ist jederzeit einsetzbar - mal so eben zwischendurch genau die Scheibe zu putzen, durch die der Besuch an Heilig Abend so gucken kann, bringt nahezu Spaß. Maeusel, du merktst, ich bin total begeistert. Schade, dass ich den Kärcher wie du auch erst vor kurzem empfohlen bekommen habe - möchte ihn nicht mehr missen. Bitte online die angebotenen Geräte vergleichen und besonders die Kunden-Rezensionen beachten. Lieben Gruß trom4schu
#5
22.12.15, 12:14
@Maeusel: Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Nicht nur, dass man nur wenige Minuten für eine große Fensterfläche braucht, auch der Kraft-Einsatz ist minimal (ich denke da an Schultern und Nacken), sondern der sehr geringe Wasserverbrauch (nicht mal 100 ml für 25 Quadratmeter Fläche!) spricht für einen Fenstersauger!
#6
22.12.15, 13:00
Ich hab ein Faible für alles, was mir die Arbeit erleichtert. Ein Fenstersauger gehört für mich leider nicht dazu, hab's probiert. Ich empfinde das Putzen der Rahmen als wesentlich aufwändiger als das Putzen der Scheiben. Die Scheiben sind, jedenfalls bei mir, mit einem Schwamm und einem Abzieher im Handumdrehen sauber und trocken aber für die aufwändige Putzerei der Rahmen und Bodenleiste hilft der Fenstersauger gar nichts. So unterschiedlich sind die Betrachtungsweisen. Trotzdem weiterhin viel Spaß damit.
#7
22.12.15, 13:54
@trom4schu: Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung! Ich werde mir das Gerät mal ansehen.Wir haben im ganzen Haus Sprossenfenster, da gibt es einiges zu putzen!
Ich wünsche Dir und Deiner Familie - und natürlich auch allen anderen FM-Usern - ein schönes Weihnachtsfest!
#8
22.12.15, 14:39
@Maeusel: wenn du Sprossenfenster zu putzen hast, solltest Du achten, dass Du die schmale Sauglippe dazu kaufst, von Kärcher.
Ich habe den seit ca. 2 Jahren. Das Ding ist wirklich eine Hilfe.
#9
22.12.15, 14:47
@AMANTE: Danke für den Hinweis! Ich wußte nicht, ob es da verschieden Breiten gibt.
Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag!
#10
22.12.15, 15:14
Gibt es eigentlich kein Gerät, um perfekt die Rahmen zu putzen? Falls nein, sollte man es unbedingt erfinden. Ich würde das kaufen.
#11
22.12.15, 16:26
Drachima, sag Bescheid, wenn du es erfindest, ich bin der erste Käufer, versprochen! Ich hab alleine 20 bodentiefe Fenster, da kommt was zusammen. Die Bodenleisten nerven am meisten. Und die Fliegengitter. ;-))
#12
25.12.15, 08:03
Hallo in die Runde :) versucht die Ramen mit einem Dampfreiniger zu reinigen ist auch super bei Jalousien. Ansonsten würde ich die Rampen mit einem Puzstein oder einem Kraftreiniger mit grünem Deckel empfehlen. Glaube Produktnamen zu nennen , wird hier nicht so gerne gesehen ...oder ?
#13
25.12.15, 10:26
Die Rahmen werden schon mit normalem Essigreiniger sauber, das Putzmittel ist nicht das Problem, sondern die aufwändige Arbeit des Rahmen Putzens an sich. Für den fummeligen Falz am Boden der Fenstertüren, bei denen man sich hinknien muss, könnte tatsächlich ein Dampfreiniger nützlich sein, danke für den Hinweis.
#14
28.12.15, 14:54
Ich hab im Ferienhaus jede Menge Sprossenfenster, meint ihr, da bringt ein Fenstersauger was? Ich hab noch nie mit so einem Teil gearbeitet... Ich hab eine Dampfente, einsprühen und dann mit einem Mikrofasertuch putzen, funktioniert auch bei den Rahmen.
#15
3.1.16, 21:57
Super Tip Vielen Dank dafür
#16 Maria G
27.2.16, 03:36
Ich habe auch einen Fenstersauger und nutze ihn für alle möglichen glatten Flächen die geputzt werden müssen. Es lassen sich auch Hochglanz schränke z.B. Küchenschränke usw. und lackierte oder beklebte glatte Tische damit reinigen oder auch die Türen. Meistens wische ich zwar mit einem trockenem Tuch nach aber nass wird das im Normalfall nicht.
#17
21.8.16, 20:51
@Hellalein: Ich habe seit unserem Umzug dasselbe Problem. Ich benutze jetzt dieses Gerät mit der schmalen Saugdüse www.dein-fensterreiniger.de/produkt/kaercher/kaercher-wv-5-premium-zubehoer/

Seit kurzem habe ich noch Spiritus als Reinigungsmittel für mich entdeckt. Kann ich nur empfehlen. Das klappt wunderbar!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen