Forelle

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für 2 Personen:

Ganze 2 ausgenommene Forellen (frisch eher schwierig je nach Wohnort - daher Tiefkühlkost etwas einfacher) auftauen und von dem schleimigen Bezug auf der Haut entfernen (Tipp: Messerrücken Richtung Schwanzflosse streichen).
Füllung: Knoblauch, Petersilie und Olivenöl vermengen und warm mit Salz u. Pfeffer würzen und in den Bauchraum füllen.
Pfanne mit Olivenöl erwärmen (es gibt eine Vierkannt-Grillpfanne von Silit, die mit Erhebungen einen Art Grilleffekt erzeugen) und die Forellen langsam erwärmen - beidseitig schön kross hellbraun anbraten und mit dem Rest der Bauchfüllung, welche nicht verfüllt wurde übergießen.

Dazu am besten warmer Spinat mit Knoblauch, einen bunten Salat und warmes Stangenweißbrot.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 Brigitte
12.5.04, 14:03
Bitte genaue Mengenangaben für die Füllung.
Danke
#2 Heinz
13.5.04, 18:57
Tipp:Forelle entschleimen, am besten mit normalem SALZ abreiben und der GRUNDGESCHMACK ist nicht mehr vorhanden.
#3
12.8.04, 09:16
Ich mache die Forellen auch so.
Allerdings Zwiebel und Knobi in Öl dünsten,
mit Peterling mischen und ab in den Bauch der Forelle zum Braten.
Anne
#4 Jürgen
7.12.04, 13:36
Frische Forellen darf man auf keinen Fall entschleimen, da sonst die schöne typische Blaufärbung nicht zustande kommt
#5 Wolfgang
25.1.05, 08:11
Eine alte Weisheit sagt: 3"S" bei Fisch beachten! Säubern,Säuern,Salzen.
#6 Piet
3.2.05, 12:24
Wer die typische Blaufärbung haben will, muß die Forelle aber kochen und nicht braten. Wäre dann ein anderes Rezept: Forelle blau oder Müller Art..
#7 Olli
2.8.05, 11:42
Mein Motto lautet :Probieren geht über Studieren.
Also jeder so wie er es mag.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen