Französische Zwiebelsuppe - einfaches Rezept

Französische Zwiebelsuppe wird in feuerfesten Suppenschalen im Ofen mit Käse überbacken und direkt darin serviert.
6

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Für einen Snack zwischendurch oder auch als kleines Abendessen ist eine Zwiebelsuppe immer gern willkommen. Ich habe deshalb einmal eine Zwiebelsuppe zubereitet, die an die originale französische Zubereitung sicher nicht herankommt, aber meine Art, sie herzustellen, ist sicher auch nicht zu verachten und wird bestimmt dem einen oder anderen "Suppenkasperle" gut schmecken.

Zutaten

2 Portionen
  • 400 g Zwiebeln
  • 2 Zehe/n Knoblauch, nicht zu klein
  • Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • Weißwein
  • 1 Liter kräftige Rinderbrühe
  • 2 kl. Scheibe(n) Toastbrot
  • 125 g Gruyere oder anderer würziger Käse

Die Zutaten reichen für 2 bis 3 Portionen und können bei Mehrbedarf einfach entsprechend vervielfältigt werden.

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln werden geschält, halbiert und sodann in dünne Ringe gehobelt. Die Knoblauchzehen werden abgeschält, gehackt und zu den Zwiebeln gegeben.
  2. In einer zerlässt man die Butter und wenn sie heiß ist, gibt man die Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch hinein und lässt alles unter Rühren eine hellgelbe, glasige Farbe annehmen. Gewürzt wird nun mit frisch gemahlenem, weißen Pfeffer. Bitte achtet unbedingt darauf, dass die Zwiebeln nicht dunkel angeröstet werden, da die Suppe dann später bitter schmecken kann.
  3. Abgelöscht wird nun mit Weißwein. Von der Rinderbrühe hält man ein wenig zurück und gibt den großen Rest ebenfalls in die Pfanne zu den Zwiebeln. Alles zusammen einmal kräftig aufkochen. Sollte nach dem Abschmecken ein wenig Salz fehlen, kann man noch etwas zugeben. Durch die Rinderbrühe ist aber zumeist genug Salz enthalten. 
  4. Das Mehl wird mit der zurückbehaltenen Brühe verschlagen und die Suppe damit angedickt. Zwiebelsuppe auf kleiner Hitze heiß halten.
  5. Der Backofen wird auf 250 Grad Ober-/Unter-Hitze vorgeheizt und die obere Grillfunktion wird eingeschaltet.
  6. Die Toastbrotscheiben wurden in der Zwischenzeit kräftig geröstet, in mundgerechte Stücke geschnitten und auch der Käse ist bereits gehobelt und steht zur weiteren Verarbeitung bereit.
  7. In passende, feuerfeste Suppentassen wird nun die Zwiebelsuppe eingefüllt, auf jede Tasse werden die Toaststücke verteilt und der gehobelte Käse wird abschließend großzügig darüber gestreut.
  8. Die Tassen in den heißen Backofen geben. Nach 15 bis maximal 20 Minuten ist der Käse geschmolzen und die Suppe kann serviert werden. Bitte gut aufpassen beim Herausnehmen der Tassen aus dem Backofen, sie sind sehr heiß. Auch beim Essen ist etwas Vorsicht geboten, denn auch die Suppe ist durch das Überbacken heißer als andere Suppen.

Ich wünsche allen einen guten Appetit.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Suppe richtig aufbewahren
Nächstes Rezept
Semmelklößchensuppe
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Eine Zwiebelsuppe, mal ganz ohne Tränen
Eine Zwiebelsuppe, mal ganz ohne Tränen
13 36
Französische Zwiebelsuppe mit Röstbaguette Einlage, gratiniert
Französische Zwiebelsuppe mit Röstbaguette Einlage, gratiniert
16 19
Apero-Schinken-Prussiens
176 4
3-Minuten Pizza Party Brötchen
35 11
Schlemmer Schmorpfanne
8 7
Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren
Rezept online aufrufen