Frauen-Kurzhaarschnitt billiger

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als ich jetzt beim Friseur war, kam eine junge Frau mit sehr kurzem Haar in den Salon.

Sie fragte nach dem Preis einer Herrenfrisur. Dieser lag bei 8 Euro. Dann fragte sie den Meister, ob sie, da sie ja sehr kurzes Haar hat, als Mann drankommt.

Der Friseur hat gelacht und sie wegen der Originalttät auch als Herr geschnitten. Sparte 12 Euro.

Männer-Haarschnitte sind meist billiger als Frauen-Haarschnitte. Frauen mit kurzen Haaren können daher versuchen, den Preis für einen Herrenhaarschnitt auszuhandeln.

Von
Eingestellt am

37 Kommentare


#1
21.3.11, 20:24
Richtig, das könnte klappen, denn beim Herrenhaarschnitt fehlt auch vielerlei Service. Waschen und fönen.
#2 ElGato
22.3.11, 08:37
Gute Idee. Die Ironie an dieser perversen Preisgestaltung ist, daß viele Herrenhaarschnitte sogar viel länger dauern als Damenschnitte (s. B. Spitzen schneiden bei eminer Frau kostet mehr als ein Faconschnitt bei mit. Meiner dauert aber eindeutig länger).
Aber so lange die Damen das mitmachen werden die Friseure sicher damit weitermachen.
Übrigens: 8 € für einen Herrenschnitt ist extrem günstig, da verdient der Friseur nicht wirklich viel dran...
#3
22.3.11, 08:56
Also ich hab schon mal gefragt, warum Herrenschnitte billiger sind als Kurzhaarschnitte bei Frauen....die Antwort war, dass es immer schon so gewesen sei :-/
So einfach machen die sich das. Bin mittlerweile dazu übergegangen, mit frisch gewaschenen, trockenen Haaren hinzugehen, die Haare werden wie bei Männern nassgesprüht, und dann lasse ich sie schneiden.
Die teure Fönerei schenke ich mit und gehe mit handtuchfeuchtem Haar ans Auto, das ich glücklicherweise direkt vorm Salon parken kann.
Außerdem ging ich sowieso immer dort raus und hab direkt meine Haare nochmal selbst gefönt, weil man immer so unnatürlich gestylt ist....

So zahle ich auch nur 18 Euro, zumal ich mit meiner Kurzhaarfrisur sowieso alle 4-5 Wochen dorthin muss.
Das erste Mal haben die etwas blöde geschaut, aber mittlerweile scheint das normal zu sein. Mit den 5-10 Minuten Fönen machen die ihren Gewinn. Aber nicht bei mir ;-)

Gruß
nettchen
#4
22.3.11, 09:21
da kommt man ja fast in versuchung seine Mähne loszuwerden ... *hihihi*
#5
22.3.11, 09:59
wem es gefällt !!!
#6
22.3.11, 13:19
tolle Idee mit dem Herrnpreis! Habe mir auch vor ein paar Monaten die langen Haare abschneiden lassen....fühle mich um Jahre jünger!!
1
#7
22.3.11, 14:23
Es kommt drauf ob das jeder Friseur macht.Ich habe auch kurze Haare,aber ich habe noch nicht gefragt.Versuchen kann mal auf jeden Fall.
1
#8
22.3.11, 14:34
jetzt gibt es ja überall €10.-Salone nach Herrenschnitt zu fragen wäre mir peinlich.
#9
22.3.11, 15:27
Habe mich früher auch immer geärgert, dass man als Frau mit kürzeren Haaren mehr bezahlen muss(te) - auch wenn gar nicht sooooviel weggeschnitten wurde :(
Wie nahil schon erwähnt, seitdem ich auch zu einem - bei uns inzwischen für waschen u. schneiden Euro 11,-- Friseursalon gehe, ist es gerechter, oder zahlen Herren dort nicht auch extra für föhnen? Mein Mann hält einem alteingesessenen Friseur die Treue und zahlt Euro 15,-- für waschen schneiden, UND föhnen (Freundschaftspreis) Wenn der gescheit schneiden würde, wäre ich dort auch Kunde *lach*
Übrigens, ich bewundere die Frauen, denen ein Herrenschnitt steht ... kann, Betonung auf kann :) pfiffig aussehen!
Trotzdem denke ich doch auch, dass Frau bei dem (Star)Friseur, bei dem sie schon länger Kundin ist, bestimmt den Herrenschnittpreis aushandeln kann = Guter Tipp!
#10
22.3.11, 15:40
Bei meinem Figaro kostet mittellanges Haar nachschneiden weniger als bei meinem Schatz. (Ich: Essane..., 14 Euro, mit Waschen, Schneiden, ohne Fönen, Er: 18 Euro.
Am Aktionstag 1mal in der Woche kostet es noch 2 Euro weniger - FÜR MICH !!!
Duftwässerchen, Schaum- und andere Festiger brauch ich nicht - und auch keinen "Gratis"-Kaffee...Fönen kann ich selbst und das sieht dann auch so aus, wie ich es möchte.
Nachtrag: gibt es überhaupt noch Herrenfriseure, die unter 10 Euro schneiden???
#11
22.3.11, 16:02
Hallo,

ich handle da auch immer, grundsätzlich gehe ich mit gewaschenen Haaren zum Friseur, das spart schon mal. (ich mag das Überstrecken beim Haarewaschen auch nicht weil ich ziemliche Probleme mit dem Nacken habe und das sag ich dann auch)
Zur Zeit gehe ich auch zu einem Billig Friseur weil ich mit der Friseuse sehr zufrieden bin. Ich frag nach wann sie da ist und bin mit 12 Euro dabei. Föhnen kann ich dort im Salon auch selber, schon wieder 12 Euro gespart. Nur das Färben uns Strähnchen machen lasse ich mir in letzter Zeit auch dort machen, den Luxus gönne ich mir. Spülungen und Kurpackungen lehne ich ab, das kann ich zu Hause billiger haben -zumal mein Haar kaum solches Zeug braucht im Gegenteil bei mir wirkt das immer nur *erschwerend* Alles in allem zahle ich meist nur 18 Euro.

Ich hatte innerhalb einer Friseurkette die Filiale gewechselt. Als mir dort ein sehr viel teurer Preis genannt wurde fragt ich erstaunt warum ich mehr bezahlen soll als in der bisherigen Filiale (die geschlossen wurde) Daraufhin wurde ich gefragt was ich dort seither bezahlt hatte. Ich nannte die Summe und fortan zahlte ich keinen Cent mehr ;-)

Also Frauen, traut euch und handelt, es geht und muss deshalb noch längst kein Herrenhaarschnitt sein und Friseusen müssen deshalb auch nicht zwangsläufig ausgebeutet werden. (ist wieder ein anderes Thema..)

lg minette
#12
22.3.11, 18:26
@horizon: Die "10€-Friseure" gibt es noch. In Thüringen, incl. Kaffee oder Wasser.
Bei uns wird regelmäßig die Schermaschine herausgeholt und dann bekommt mein Mann einen professionellen Schnitt. Allerdings einmal in 2 Jahren muss da Facon rein, dann geht er zum 10-€Friseur. Das was ich bein seinem Haarschnitt spare, investiere ich in meinen Friseur... :-)))
#13
23.3.11, 13:42
Beim Nächsten Friseurbesuch frage ich, weshalb Männerschnitte günstiger sind.
Die sagt mir das schon, wenn sie es eben weiss und nicht, wie schon beschrieben
sagt: Das war schon immer so.
Mir wäre es nicht peinlich, den Preis zu verhandeln, wenn ich in einer Geldklemme wäre....warum eigentlich peinlich
#14
23.3.11, 14:47
Ich lasse mir meinen Kurzhaarschnitt trocken schneiden.Den Tipp hat mir meine Friseuse leise selbst gegeben.Sie sagte mir,dass sie die Haare dann nur nass sprüht und dann schneidet.So zahle ich ohne Trinkgeld 8,50 Euro und das schon seit 7 Jahren.Die sind ja auch ruckizucki trocken.Probiert es doch einfach mit Trockenschneiden,dann brauch die Friseuse nicht nach einer Antwort suchen (warum Männerschnitte billiger sind).
Viel Glück!
#15
23.3.11, 14:53
Hallo Kurzhaarfrauchen! Ich lasse mir seit etwa 7 Jahren meine Haare trocken schneiden.Den Tipp hat mir meine Friseuse leise ins Ohr geflüstert.Es ist ja wie Herrenschnitt.Sie sprüht die Haare nass und dann legt sie los.Trocken sind sie ja ratzifatzi sowieso.Dann zahle ich 8,50 € ohne Trinkgeld.Probiert es doch damit einmal,so brauch die Friseuse nicht krampfhaft nach einer Antwort suchen,warum Herrenschnitte billiger sind.
Viel Erfolg!
#16
23.3.11, 17:48
@resel:
Das mit dem trocken Schneiden ist wirklich eine gute Alternative, nur leider machen das die meisten Salons aus Prinzip nicht, also als Frauenhaarschnitt. Meine Friseurin, die mir privat die Haare (grundsätzlich trocken) schneidet, hat mir auch gesagt, warum: an der ganzen Föhnerei verdienen die Friseure das Geld, der Haarschnitt alleine ist viel zu zeitintensiv.
Deshalb, wenn man einen Salon gefunden hat, der trocken schneidet, sollte man dem treu bleiben und ihn als Geheimtipp an Freundinnen weitergeben.
#17
23.3.11, 18:00
Ich bin seit 15 Jahren zufrieden mit dem selben Friseursalon. Da er bei mir gegenüber liegt, fragte ich vor 10 Jahren an, ob ich mit nassen Haaren kommen und gehen dürfe, also nur zum Schneiden. Nicht nur wegen des Preises.
Auch ich mag es nicht, den Kopf beim Waschen nach hinten zu strecken - und nach dem Friseurbesuch wasche ich mir erstmal die Haare , sonst jucken die winzigen Härchen, die in den Nacken gefallen sind, trotz Kreppband.
Den Look "frisch gestylt vom Friseur" mag ich für mich selbst nicht.
Ich habe eine kurzen silberweißen frechen Schnitt, ein wenig Gel, das reicht.
Und ich bezahle 18 Euro.
#18
23.3.11, 18:05
Für "klamme" Schüler, Studenten und andere: Kurze Haare kann man prima selbst schneiden:
Effilierschere + scharfe Schere und Handspiegel, um sich auch von hinten betrachten zu können, ein Tuch für die Schultern. Ich bin jahrelang erst mit der Effilierschere durchgegangen und habe dann gekürzt, indem ich einzelne Haarbüschel mit den Fingern gedreht und dann mit einer scharfen Schere schräg abgeschnitten habe. Hinten muss man es nach jedem Zwirbeln kontrollieren, dann schneiden, wieder kontrollieren.
Die äußeren Kanten nach Bedarf gerade oder zippelig schneiden, mit beiden Scheren. Dann wird noch mit der Schere senkrecht, schräg in die Haare gehalten und geschnippelt, um alles etwas natürlich aussehen zu lassen.
Sah immer klasse aus. Als ich meinen Mann vor 30 Jahren kennen lernte, war der so begeistert davon, dass er seitdem seine Haare selbst schneidet. Meinem Sohn habe ich lange die Haare mit einem Haar-Rasierapparat geschoren. Den kann man auch auf Kurz oder länger einstellen.
Meine Tochter hatte lange Haare, da hatte ich mich nicht herangetraut.
#19
23.3.11, 19:20
Ich habe schon sehr lange einen Friseur der ins Haus kommt.
Da keine Ausgaben für einen FriseurSalon,Wasser u.s.w. anfällt,
kostet ein Kurzhaarschnitt egal ob Mann/Frau 7,50 € ohne Trinkgeld.
Mit Fönen 12.50 €.
Noch einen schönen Abend wünscht Molly
#20 Maugsch
23.3.11, 19:47
" 8 € für einen Herrenschnitt ist extrem günstig" ...... Das is ja wohl n Witz ..... ich zahl hier im real,- seit Jahren schon 15 Zloty, das sind ca. 3.30 deutsche Euronen ....
#21
23.3.11, 22:08
Hört mir uff mit dem Thema! Als ich meinen heutigen Mann damals kennen lernte, hatte der längere Haare als ich und ich hatte überschulterlange Haare! Ständig hat der nur Männerpreise bezahlt, und ich 100 EUR mind. mehr! Ich finde das so eine ungerechte Sache schon seit 30 Jahren, grhhhhh!!!!
1
#22
23.3.11, 22:35
Ich hab seit meinem 14. Lebensjahr keinen Friseur mehr besucht. Früher schnitt meine Mutter mir 1x im Jahr de Haare, heute macht es einer meiner Söhne, jeweils wer gerade Zeit hat. Umgekehrt geh ich denen regelmäßig mit dem Haartrimmer drüber - Eigentlich sollte man sich das gesparte Geld in ein eigenes Kästchen legen ;-)
#23
24.3.11, 08:01
Hey, hallo Ihrs....:-))), hier in Berlin gibts ne Friseurkette namens "Stefanie Bumann", bei der kriegste denn Haarschnitt für 8 eus mit Waschen und Schneiden...ich war letztens bei Kur/Reha in Bad Kösen, in Sachsen-Anhalt und habe habe ich bei nem Friseur, keine Kette, 8,50 bezahlt, allerdings OHNE WASCHEN!! So unterschiedlich kann ein Haarschnitt sein!!
3
#24
24.3.11, 08:31
Ich muß jetzt mal etwas zu den mageren Löhnen der Friseurinnen sagen. 8 oder 12 Euro für einen Haarschnitt ist wirklich nicht zu viel!
Bedenkt mal, was Ihr für einen anderen Handwerker ( Fliesenleger, Schlüsseldienst, etc. ) bezahlt.
Der Stundenlohn für eine Friseurin ist so gering !
Die meisten Friseure kommen kaum zurecht, wenn sie nicht gerade ein Schicki Micki Salon sind!
Natürlich ist es ungerecht, dass Männer weniger zahlen, aber die gehen ja wohl öfter.
1
#25
24.3.11, 09:33
...über das Thema "Männer - Frauenpreise" beim Friseur rege ich mich schon lange auf. Es gibt aber auch Friseure, die da keinen Unterschied machen. Also Frauen, meidet die Salons, ich bin sicher, dass diese Unverschämtheit sofort eingestellt wird, wenn keine Frau mehr den Salon betritt.
#26
24.3.11, 09:42
@RoteBarbara: das glaube ich funktioniert so leider nicht,da es noch genug Frauen gibt die es sich einen teureren Haarschnitt leisten können.die anderen gehen eben zu einen billig Frisör.(ich kann auch nur billig)
#27
24.3.11, 12:39
In alteingesessenen Salons bekommt man das nicht mehr raus, und "ältere" Frauen scheuen sich sowieso zu fragen.
Wie gesagt, als Alternative zum Nachfragen nach Preisvergünstigungen verzichte ich gerne auf so unnötige "Zusatzleistungen" wie Spülung, Schaumfestiger und Haarspray....und vor allem aufs Fönen und "Stylen".
Ich brauche auch keine Kopfmassage, Aromaduftbeweihräucherung während dem Einwirken von Strähnen usw., ich will einfach nur die Haare geschnitten bekommen und fertig !
#28
24.3.11, 16:46
@RoteBarbara: Das habe ich noch nie gehört!? Vermutlich in Großstädten? Bei uns in den schwäbischen (noch alteingesessener!) kleineren Städten bestimmt nicht. :-(
Aber ich hör mich mal um.
Auf Zusatzleistungen verzichte ich sowieso, trotzdem teuer genug. ;)
#29
24.3.11, 16:51
Ja, ja...mit uns Frauen kann man´s machen.
Ich würde z.B. auch beim "Billig"-Friseur ein paar Euro mehr bezahlen, wenn ich beim Selber-Fönen mal endlich eine saubere Haarbürste finden würde. Lieber einmal zu wenig kehren und dafür nach jeder selbst fönenden Kundin die Büste enthaaren. Würde es ja anschließend selbst tun, aber dann auch noch Haare incl. Schuppenflechte von mehreren Vorgängerinnen rausholen...brrrr! Ich bin überzeugt, daß die meisten Kundinnen eine zuvor saubere Bürste diese nach Gebrauch auch wieder sauber hinterlassen würden. Solange sich da nichts bessert, nehme ich eine eigene mit.
Ist aber am Thema leicht vorbei, es ging mir dabei um die Preise und das, was darin enthalten ist - also was für mich ok ist und was Nepp.
Trotzdem finde ich die 10-Euro-Läden prima (bis 20 Euro würde ich bei kurzem Haar höchstens bezahlen) - so bekommt die Friseurin auch wieder mal Trinkgeld - da landet das Geld wenigstens an der richtigen Stelle.
#30
24.3.11, 18:08
Hier geht ja die Post ab!!!Aber es ist schon eine " teure Sache ",wenn man zum Standartfriseur geht und das Programm wie in alten Zeiten über sich ergehen läßt,höflicherweise!!!
Die Idee mit dem Selberschneiden ist natürlich suuuper,aber mit zunehmenden Alter(kurz vor 70),da gelingt einem wahrscheinlich die Hinterpartie nicht wirklich gut.Allerdings muß ich auch sagen,dass man mitunter auch nicht voll zufrieden nach einem Fachmannschnitt ist,stimmts? Dann kann man das Risiko schon mal zwischendurch eingehen, mal selbst Hand anzulegen.
Man könnte ja noch ewig weiterfaseln.Ich finde das Thema mehr als aktuell für uns "Weibsen".Man muß auch bedenken,dass die Haare ja in grad mal 10-15 minuten ab sind.Dafür steht mancher Preis in keinem Verhältnis,denke ich mir.Lieber geb ich Trinkgeld.Ich habe auch das Glück,eine Hausfriseuse zu haben.
Da macht euch mal schlau.Es gibt überall mobile Hausfriseure.
#31
24.3.11, 18:32
Also mit der Hausfriseuse bin ich baden gegangen, sie hat mir die Haare kaputt gemacht (Haubensträhnchen statt Aluwickel) und weil sie Meisterin ist, gemeint horrende Preise verlangen zu können.
Das mit den Haarbürsten (und wohl auch noch Schuppen von anderen, na danke!) ärgert mich auch, gute Idee, die eigene mitzunehmen!
Ich habe letzte Woche 125 EUR für Strähnchen und das übliche Programm bezahlt, normaler Preis beim Standardfriseur hier, dafür gehe ich auch nur 1 od. 2 mal im Jahr, seufz... Ich muss mich da schon aufgehoben fühlen, bei so nem "Billigfriseur" wurden mir schon 2 x die Haare voll verschnitten, links länger als rechts und so.
#32
26.3.11, 13:46
@nahil: Um mein Geld ist mr nichts peinlich.
#33
26.3.11, 15:23
...und wenn dann der letzte Friseur auch noch geschlossen hat, weil ihr ihn kaputt gespart habt und er pleite ist, ist es euch auch nicht recht....
2
#34
26.3.11, 16:30
??? wieso kaputt gespart bis er pleite geht? Warum soll eine Frau für einen Kurzhaarschnitt wesentlich mehr zahlen als ein Mann?? Wo ist denn da die Logik?? Das ist wieder eine typische Benachteilung der Frauen. Was bitte hat das mit kaputtsparen zu tun??
2
#35
26.3.11, 16:32
... was ist das denn für eine Logik, wenn man den Frauen für die gleiche Leistung wesentlich mehr aus der Tasche zieht als den Männern und dann behauptet, wir Frauen wollten die Friseure kaputtsparen?? Das ist eine Benachteiligung der Frauen und deshalb eine Sauerei.
2
#36 Die_Nachtelfe
26.3.11, 18:08
@Gallerist: was hat "bei gleicher Leistung den gleichen Preis verlangen" bitte damit zu tun, Friseure kaputt zu sparen?
Wenn ich als Frau bei gleicher Leistung (also kurze Haare schneiden ohne irgendwelchen Schnickschnak) mehr zahlen muss, als ein Mann, ist das schlichtweg sexistisch. Und fern ab jeglicher Logik noch dazu.
1
#37
2.5.11, 18:31
Îch möchte mal die Männer hören, wenn umgekehrt die Preise nach oben denen der Frauen angeglichen würden...den Aufstand möchte ich sehen :DD

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen