Frischkäse mal anders

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:

1 rote Paprika
1 kleine Zucchini
1 EL Oliven- oder Rapsöl
200g Frischkäse
1 kleine Knoblauchzehe
etwas frischer Basilikum
Salz und Pfeffer

Paprika und Zucchini in ganz kleine Würfel schneiden und mit 1 EL Öl in einer Pfanne dünsten. Gemüse soll bissfest bleiben. Knoblauch nur ganz kurz mit anwellen. Gemüse dann in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen den Frischkäse und das gehakte Basilikum unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Als Dip zu Kräcker und Gemüsestäbchen oder als Beilage beim Grillen. Schmeckt auch zu Folienkartoffeln.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
24.6.10, 20:33
hmmm, das liest sich echt lecker.
#2
24.6.10, 21:48
Jam-jam, das klingt lecker.... wird ausprobiert!
#3 Dora
11.7.12, 07:42
Klingt sehr lecker. Aber meine Frage wäre, ob wegen der längeren Haltbarkeit oder wegen dem Geschmack, das Gemüse angedünstet und nicht roh untergemischt wird?
#4
11.7.12, 10:56
Dora
Stichwort "Röstaromen", hm??
#5
11.7.12, 13:12
Lecker - schmecker - wird heute noch nachgemacht !!!!!!!!!!!!!!!!!!
#6
11.7.12, 17:16
War ausgezeichnet. Haben wir direkt heute ausprobiert. Die Schüssel wurde geleert!!
Danke für das Rezept!
#7
11.7.12, 17:49
mmmhhh...das ist was für ünser Fronkreisch-Campingürläub in die näxte Woch mit die fontastische frisch Baguette...oh lalala...;-))
#8 Dora
12.7.12, 10:25
@fresssssssack: Ja, ist logisch.
Roh, weil es schnell gehen musste, habe ich es schon probiert.
Nun werde ich es noch in der gedünsteten Variante probieren.
#9
12.7.12, 16:24
Ich habe heute den Dip ausprobiert. Superlecker, danke für dieses Rezept. Mindestens 5 *****:-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen