Fruchtfliegen lebend fangen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Fruchtfliegen lebend fangen und effektiv loswerden:

Als ich gestern aus dem Urlaub wieder kam, hab ich schnell bemerkt, dass ich vergessen hatte die Weintrauben wegzuschmeißen. 

Nach den zwei Wochen Urlaub haben sich viele kleine Gäste in meiner Küche breit gemacht, aber ich hab sie schnell wieder rausschmeißen können.

Ich habe einen Pfirsich kleingeschnitten und ihn in einen tiefen Teller gelegt. Auf den Teller habe ich einen Deckel so gelegt, dass ein kleiner Spalt zwischen Deckel und Teller frei war, damit die Fliegen hineinfliegen können.

Nach kurzer Zeit fliegen die Obstfliegen in die Falle, nun musste ich den Deckel nur noch langsam schließen und ich konnte die Fliegen in meinem Garten entlassen. Es hat auch keine den Weg wieder zurück in mein Haus gefunden.

Am besten klappt das Ganze über Nacht und man sollte vor dem Deckelschließen keine hecktischen Bewegungen machen, da die Obstfliegen sonst abhauen bevor der Deckel zu ist.


Eingestellt am

16 Kommentare


6
#1
3.9.14, 19:08
du bist ja sehr tierlieb. :-)
23
#2 Upsi
3.9.14, 19:24
Ich bekenne schuldbewußt schon tausende von fruchtfliegen ermordet zu haben. Das schlimme ist, ich war nicht traurig als sie tot in der zuckerbrühe schwammen. Ich gelobe besserung, werde die fliegen in zukunft auch freundlich in den garten geleiten mit einem netten hinterherwinken und kußhändchen.
4
#3
3.9.14, 19:33
Ich stelle immer eine Essig/Spüli Lösung her. Das wirkt auch. Allerdings überlebens die Fruchtfliegen nicht.

Deine Variante ist natürlich Tierfreundlicher :-)
8
#4
3.9.14, 22:03
Endlich mal jemand, der auch ein Herz für Fruchtfliegen hat.
Ich spanne immer über ein Glas, das mit etwas Obst gefüllt ist, eine Frischhaltefolie. Dort 2-3 Löcher reinpieksen und sobald sich genügend Fliegen versammelt haben, lege ich ein Brettchen oder einen Teller drüber und transportiere sie nach draußen. Durch die Frischhaltefolie können die Fliegen nicht so schnell entwischen.
6
#5 xldeluxe
3.9.14, 22:54
Drei Mediziner wurden 1995 mit dem Medizin-Nobelpreis geehrt für ihre Forschungen an der Fruchtfliege...........also doch besser nicht ertränken ;-))))))
3
#6
3.9.14, 23:26
So entferne ich meine Fruchtfliegen!

ich nehme ein sauberes Marmeladenglas. lege ein stückchen Apfel ins Glas und schließe es mit einer Klarsichtfolie. in dieser Folie mache ich kleine Löcher mit einem Zahnstocher.
die Fliegen schlüpfen rein und kommen nicht mehr raus.
ab und zu entferne ich die Fliegen dann auf der Terasse.
7
#7
4.9.14, 00:06
xldeluxe: wenn die Viecher morgen über deinen Obstteller herfallen, dann schmiedest du bestimmt einen Mordplan :))))) und spätestens dann ist dir der Nobelpreis sch.. egal :))

Ich kann sie nicht mehr sehen und gestern als ich im Bett lag mit dem Tablett, flog mir andauernd so ein Viech ans helle Display und als ich so auf dem Display rumtappte ........ Ups

Wieso kommt die auch ins Schlafzimmer, da steht sicher kein Obst


Zum Tipp: Niemals würde ich ein Stück Obst für die Viecher noch hinstellen und sie dann freundlich nach draußen begleiten.
2
#8 michelleh
4.9.14, 07:42
Eine tolle Idee! Warum auch gleich immer töten. Fliegen sind eh vom Aussterben bedroht.
2
#9 xldeluxe
4.9.14, 08:15
@glucke1980:

Genau wie bei mir:
Ich konnte in meinem Büro weitab von der Küche meine Laptopfliege beobachten, wie sie von Tag zu Tag dicker wurde....

Leider habe ich dann ein Glas Rotwein am pc stehen lassen....das tut mir so leid ;--))))
6
#10
4.9.14, 08:53
Nee, alles hat seine Grenzen. Ich setze jede Spinne wieder nach drau?en, erschlage keine Stubenfliegen und t?te auch keine Ameisen. Aber bei Fruchtfliegen kenne ich kein Pardon. Ich wohne zwischen Weinbergen, was w?hrend der Zeit der Weinlese diese Biester scharenweise anlockt. Und zwar nicht nur, wenn Obst herumliegt. In manchen Jahren war es besonders schlimm und dann hatte ich auch Sch?sselchen mit einer Limo-Essig-Sp?li-Mischung aufgestellt. Und ich gebe zu, dass es mir nicht im Geringsten leid tat, wenn am n?chsten Morgen Hunderte dieser Viecher in der Br?he ihr s??es Ende gefunden hatten...
#11
8.9.14, 14:59
Ich habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich viele Obstfliegen t?te, die nur in meiner Wohnung sind, weil ich vergessen hab die Weintrauben wegzuschmei?en. Bei dir ist es vermutlich anders, weil die Fruchtfliegen nicht auf Grund deines Verschuldens in deiner Wohnung sind. Trotzdem frage ich mich immer, mit welcher Berechtigung ich eine Spinne und eine Fliege rette, eine Obstfliege aber t?te. Was ist der Grund? Wo beginnt der Unterschied? bei der Gr??e oder Anzahl? Wie ist es bei dir?
#12
8.9.14, 15:03
@Ladybug85: das Find ich ja noch besser als meine Idee!
3
#13
8.9.14, 15:34
@ Andromeda - bei mir ist es einfach die Menge dieser Fliegen und daraus resultierend, dass ich dann kein Fenster mehr aufmachen kann. Sie fliegen mir ins Gesicht, in die Haare - es ist einfach der Ekel, der mich diesen Unterschied machen laesst. Ich kann nicht mal ein belegtes Brot oder ein Stueck Kuchen offen stehen lassen, denn die Fliegen bevoelkern mangels herumliegenden Obstes auch dieses. Und da hört der Spaß für mich auf, sorry. Ich bin wirklich ein tierlieber Mensch, aber Obstfliegen, Mehlmotten und Stechmücken waren meiner Meinung nach ein Fehler der Evolution ;)
1
#14
8.9.14, 23:07
@ Archimeda, wenn wir noch die blöden Schnecken in die Liste aufnehmen, bin ich dabei! ;-)
1
#15 xldeluxe
8.9.14, 23:15
.........aber irgendwie erziehen sie uns doch auch zur Ordnung ;-)

Aber es stimmt schon:

Lästig sind sie, Mehlmotten und Stechmücken haben bei mir auch keinen Liebhaberwert, Schneckenfühler finde ich interessant (ich habe allerdings auch nicht viele Schnecken. Gesichtet habe ich nur eine, die allerdings 2 qm Sumpfpflanzen im Laufe des Sommers am Teich verspeist hat. Nun wohnt sie hinter meinem Garten auf einem Brachland)
#16
4.11.14, 15:06
Tierschützer jetzt bitte weglesen. Mein zweites Feindbild sind ja Schnaken/Stechmücken, die mich in diesem milden Herbst ebenfalls zuhauf als ungebetene Gäste belagern. Werde ich von ihnen gestochen, dann könnte man die Stiche glatt mit Beulenpest vergleichen. Und sie mochten mich schon immer lieber als den Rest der Familie :(
Habe aus gegebenem Anlass ja immer noch meine Limo-Essig-Spülimischung auf den Fensterbänken stehen. Da ging mir gestern Abend durch den Kopf, dass diese elenden Mücken ja scharf auf Blut sind. Da ich eh jeden Tag meinen Blutzucker messen muss, gab ich ein überflüssiges Tröpfchen davon in den Fruchtfliegen-Cocktail. Heute Morgen fielen mir fast die Augen aus dem Kopf, ich zählte sage und schreibe 34 tote Schnaken in der Brühe. Und nein, ich spürte keinerlei Mitleid *zugeb*

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen