Furunkel oder Ekzeme unter den Achseln

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei Furunkeln oder Ekzemen unter den Achseln, könnte Aluminium der Übeltäter sein.

Ich habe jahrelang mit ständigen Furunkeln unter den Achselhöhlen gekämpft. Hab alles ausprobiert an Deos wie etwa für sensible Haut und ohne Alkohol. Nichts half. Bis ich darauf kam, dass es vielleicht an dem Aluminuim liegen könnte, dass in vielen Deos beinhaltet ist. Dieses Aluminium soll das Schwitzen eindämmen und somit auch unangenheme Gerüche. Aluminium verschließt die Poren und das kann bei empfindlichen Menschen fatal werden. Schwitzen dient ja eigentlich dazu, dass man die Bakterien im Körper ausschwitzt. Wenn die Poren jedoch verschlossen sind, können die Bakterien nicht raus und es bilden sich unweigerlich die Ekzeme oder Furunkel. Seit ich Deos ohne Aluminium benutze habe ich keine Probleme mehr.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
16.8.12, 10:10
Danke ... endlich habe ich einen Anhaltspunkt, worauf ich achten sollte!

LGL
2
#2
16.8.12, 20:17
Jedes Antitranspirant funktioniert so, dass es die Poren mit Hilfe von Aluminium bzw. Aluminiumsalzen verstopft oder verschließt, so dass nur wenig Schweiß heraus kann. Damit wird auch ein Weg der Entgiftung des Körpers blockiert. Ein Deodorant funktioniert so, dass es den Schweißgeruch neutralisiert und antiseptisch gegen Bakterien wirkt, aber das Schwitzen nicht verhindert.

Das Problem mit Aluminium ist, dass es vom Körper aufgenommen wird und sich verheerend auf das Gehirn auswirken kann. Dieser Umstand wird auch mit der rapiden Zunahme der Alzheimer-Krankheit in Verbindung gebracht!

Liebe Grüsse Mario
#3
16.8.12, 20:38
@schwitzenachseln: es gibt mittlerweiler Deo's ohne Aluminium. Man muss aber schon genau danach suchen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen