Gas Sparen (Heizung richtig einstellen)

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So, ich habe letztes Jahr meine Heizung etwas anders eingestellt und siehe da, wir haben gespart und bei der letzten Abrechnung 180 € zurück bekommen.

Ich habe einfach mal die Temperatur vom Warmwasser auf 45 Grad gestellt. so muss die Heizung nicht ständig nachheizen und auch meine Frau ist mit der Temperatur beim Duschen zufrieden. Müsst Ihr einfach mal testen.

Einige haben Ihre Heizung auch auf Dauerbetrieb eingestellt, allerdings muss ich um 2 Uhr morgens nicht unbedingt duschen. Schaut einfach mal die Timer programme durch, das gibt enorm viel Sparpotenzial.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


1
#1
9.8.12, 21:33
Vielleicht googlest du mal nach Legionellen. Ich glaube es macht schon Sinn die Temperatur höher zu halten.
5
#2
9.8.12, 22:42
@Zartbitter: Da hast du recht. Mag zwar für den Geldbeutel gut sein, aber kann gesundheitlich ins Auge gehen. Also bitte nicht am falschen Ende sparen.
1
#3 Cally
10.8.12, 07:31
Das ist ein wirklich gefährlicher Tipp, erdbeerteilchen. Legionellen fühlen sich bei 45°C gerade richtig wohl.
Gute Info kannst du dir holen auf der Website des Bayerisches Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (lgl).
1
#4 Donnna
10.8.12, 09:03
Ich verfahre eben so. habe dadurch knapp 200 Euronen zurück beim Gas.
Allerdings wenn ich bade, heize ich auf 80 Grad hoch. Das vertreibt sämtliche ungeliebte Tierchen, grins.
4
#5
10.8.12, 11:48
Aber gerade beim Duschen (nicht Baden) werden die Legionellen doch zur Gefahr (einatmen). Jedes Mal vor dem Duschen auf ca. 75 Grad hochheizen kann auch nicht sparend sein, das kostet mehr Energie, als konstant eine Temperatur zu halten.
Kein guter Tipp!
Heizung richtig einstellen ja, aber auf unter 55/60 Grad gehen ist gesundheitsgefährdend!
1
#6 Oma_Duck
10.8.12, 12:47
Als Besitzerin eines Gas-Durchlauferhitzes kann ich eigentlich nicht mitreden, aber das Legionellenproblem ist auch gegeben. Ich habe die Temperatur auf "zu heiß zum Duschen" eingestellt und lasse zunächst mal eine Zeit lang das heiße Wasser laufen, um danach durch Mischen mit Kaltwasser die zuträgliche Temperatur zu erreichen.
Außerdem halte ich beim Duschen die Luft an - nee Quatsch, war'n Scherz!
-1
#7
10.8.12, 13:11
Als großer Sparfuchs, mach ich es genauso. mein Brener (Wasser) läuft 1. auf singel betrieb. dabei sind wir zwei im haushalt. das wasser heizt zwei mal am tag auf und das einmal morgens und einmal abends und dazwischen nicht mehr. und das reicht vollkommen aus. Auserdem stelle ich den Brener alle 4 bis 6 wochen einmal für ein paar stunden auf voll gass. damit die keime abgetötet werden.
was ich auch von einem erfahrenen heizungsbauer weis: ist das dass wasser auch nicht zu hoch eingeschaltet werden darf sonst verkalk alles zu schnell.
#8
10.8.12, 17:14
Warmwasser unter 60 Grad zu stellen begünstigt auf Dauer gefährliche Keimbildung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen