Gebratene Nudeln wie vom Chinesen

Gebratene Nudeln wie vom Chinesen
Fertig in 

Unsere Familie hat schon immer gerne chinesische Gerichte gegessen. Um nicht jedes Mal zum Chinesen um die Ecke zu gehen, was mit der Zeit auch teuer werden kann, habe ich verschiedene Grundzutaten kombiniert und asiatische Gerichte zubereitet. Eines meiner Lieblingsrezepte sind "chinesische Bratnudeln mit Hühnchen", und ich hoffe, dass es auch allen schmeckt, die es hoffentlich nachkochen werden. Das Einzige, was sicher nicht jeder im Küchenschrank hat, aber unbedingt benötigt wird, ist Sojasoße und rote Chilipaste. Alle anderen Zutaten haben die meisten zu Hause. Das chinesische Gemüse kann auch durch anderes ersetzt werden. Bitte nach eigenem Geschmack würzen, man muss sich nicht zu hundert Prozent an dieses Rezept halten.

Zutaten

6 Portionen
  • 1 Paket Chinesische Eiernudeln
  • 1 Paket Chinesische Glasnudeln
  • 1 Tüte/n Chinesisches Gemüse
  • 3 Zehe/n Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Salz
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Chilipaste (rot)
  • 4 EL Öl/Sesamöl
  • 4 Hähnchenfilets
  • 2 EL Sojasoße (zum Marinieren)
Nährwerte pro Portion
Proteine:22 g
Kohlenhydrate:6 g
Fette:10 g
Kalorien:205 kcal
Video-Empfehlung:

Zubereitung

  1. Die Hähnchenfilets kleinschneiden und mit Honig, Salz, Pfeffer, Essig, Sojasoße und zerdrückten Knoblauchzehen marinieren. Gut vermengen und für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend in der Pfanne anbraten.
  2. Die Eiernudeln in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und einweichen lassen.
  3. Die Glasnudeln in eine Schüssel mit kochendem Wasser legen und ebenfalls einweichen lassen.
  4. Nun den Knoblauch und die Zwiebel kleinschneiden und in der Pfanne in 4 EL Öl oder Sesamöl kräftig anbraten.
  5. Dann das Gemüse hinzufügen und so lange anbraten, so dass es noch leicht knackig bleibt. Dabei regelmäßig umrühren. Zu guter Letzt ganz nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Sojasoße und einem halben TL (nicht mehr!) roter Chilipaste würzen. Alles gut umrühren.
  6. Zuletzt die Eiernudeln und Glasnudeln abgießen und in die Pfanne geben. Anschließend die angebratenen Hähnchenfilets hinzufügen. Gründlich umrühren.

Guten Appetit!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Curry-Sahne-Hähnchen
Nächstes Rezept
Vegetarisches Curry mit Nudeln
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,9 von 5 Sternen,
Passende Tipps
Superschnelle chinesische Nudeln
Superschnelle chinesische Nudeln
15 13
Hühnchenbrustfilet in Tomaten-Martini-Soße
46 8
7 Kommentare

Danke für das tolle Rezept. Nur finde ich leider keine Angabe, wieviel Sojasauce man verwendet.
Hallo Susi2500
Das ist ganz dir überlassen. Ich nehme gerne viel, andere wenig. Also zum Marinieren des Fleisches habe ich 2 EL Sojasoße mit reingemacht, am Schluss in die Pfanne zu allen Zutaten noch 3-4 EL. Wichtig ist, es richtig durchzumengen. Aber du kannst bei allen Zutaten variieren. Jeder hat andere Vorlieben.
Viel Erfolg und liebe Grüße. Hoffe, es schmeckt dir so gut wie mir.
Klarazylinder
Was ist chin. Gemüse?

Wodurch kann man Sojasoße ersetzen?

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!