Gebratener Spargel in Honig und Parmesankäse

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Gebratener Spargel in Honig und Parmesankäse

Für dieses Gericht kann man auch Bruchspargel verwenden. Wichtig ist eigentlich nur, dass man die Zutaten erst zum Schluss hinzufügt.

Zutaten

Pro Person

  • 250 - 300 g Bruchspargel
  • 2 - 3 TL Olivenöl
  • 2 TL Honig
  • 2 EL Parmesankäse
  • Prise Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Eventuell Petersilie

Zubereitung

  1. Ich nehme ca. 2- 3 TL Olivenöl, lass es ordentlich in der Pfanne heiß werden und brate darin den Spargel bzw. die Spargelabschnitte an.
  2. Das Ganze muss mehrmals gewendet bzw. ständig geschwenkt werden, damit der Spargel nicht anbrennt.
  3. Auf höchster Stufe lass ich den Spargel einige Zeit in der Pfanne schmoren bis eine gewisse Bräune entsteht.
  4. Zum Schluss nach ca. 10 Minuten ist der Spargel bissfest und kann mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Honig und Parmesan gewürzt werden.
  5. Anschließend noch 2 - 3 Mal in der Pfanne schön durchschwenken.
  6. Mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

Schmeckt richtig lecker!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
10.6.14, 06:20
Hmmmm....
Das klingt ja richtig lecker.
Probiere ich gern mal aus, denn Spargel mag ich sehr.

Vielleicht könnte man als Alternative auch mal eine Vinaigrette dranmachen. Das würde wahrscheinlich auch gut schmecken.
Von mir Daumen hoch fürs Rezept.
1
#2
10.6.14, 07:13
Bis auf den Parmesan bereite ich oft Chicoree auf die gleiche Art zu. Auch sehr lecker.

Diese Version, v.a. auch mit Spargel, werde ich sicher ausprobieren. Danke dafür!
1
#3
10.6.14, 07:48
Mmh gute Idee, auch mit dem Chiccorèe.Ich würde vielleicht grünen Spargel nehmen, weiß aber nicht genau, welche Beilage dazu?
#4
10.6.14, 17:11
@0711brigitte2000:

Hm, ein paar Scheibchen guten Schinken, gekocht und/oder roh oder geräuchert, ein paar kleine Drillinge, ein wenig geschmolzene Butter?

Ich muß weg *staubwölkchenaufwirbelt*...
#5
10.6.14, 18:09
Guguggs, statt geschmolzener Butter, kann man auch mal Kräuterbutter verwenden. Neulich habe ich dazu "F.i.n.e.s.s.e. Schinken gegrillt" gegessen. War auch richtig lecker. Für alle die keinen rohen Schinken mögen, einfach mal F.i.n.e.s.s.e. probieren. :-)

Ich mag dazu auch sehr gerne Pellkartoffeln essen.
#6
12.6.14, 20:48
Klingt super lecker und wird baldmöglichst ausprobiert. Ist darüberhinaus auch noch sehr variationsfähig. Rezept ist schon gespeichert!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen