Gedeckte Bratapfel-Muffins

Mit kleinen Plätzchenausstecher können kleine Motive aus den Teigdeckeln ausgestochen werden. Muffins ohne Rosinen können so gekennzeichnet werden.
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Diese saftigen Muffins mit Bratapfel-Füllung sind einfach zuzubereiten und man braucht nicht viele Zutaten. Am besten schmecken sie noch warm aus dem Ofen mit einer Kugel Vanilleeis. Ein herbstlicher Genuss!

Zutaten

Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei

Füllung:

  • 4-5 Äpfel
  • 100 g Rosinen
  • Rum
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Eigelb

Zubereitung

  1. Als erstes die Rosinen in Rum einlegen, sodass sie sich schön vollsaugen, 30 Minuten sollten reichen.
  2. Aus Mehl, Butter, Zucker und Ei einen Mürbeteig zubereiten.
  3. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in sehr kleine Stücke schneiden. Mit Zucker und Zimt vermischen. Die Rosinen abtropfen lassen und ebenfalls hinzufügen. Kurz durchziehen lassen.
  4. Währenddessen die Hälfte des Teiges ausrollen und in die Muffin-Vertiefungen drücken. Die Apfelfüllung hineingeben, sodass sie leicht gehäuft gefüllt sind.
  5. Den restlichen Teig ausrollen und passende Kreise ausstechen, die auf die Muffins passen.
  6. Mit Plätzchenausstecher können kleine Motive aus den „Teigdeckel“ ausgestochen werden. Damit können zum Beispiel Muffins ohne Rosinen gekennzeichnet werden – für alle Rosinen-Hasser ;).
  7. Zuletzt die Muffins mit einem Eigelb bestreichen.
  8. Im vorgeheizten bei 180°C (Umluft 160°C) etwa 20-25 Minuten backen.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Schoko-Himbeer-Muffins
Nächstes Rezept
Regenbogen-Muffins
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
6 Kommentare

Rezept online aufrufen