Gefrierfach von zuviel Eisbildung befreien

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gefrierfach von zuviel Eisbildung befreien geht gut mit einem Teigschaber. Nicht vergessen: immer vorher den Stecker vom Kühlschrank rausziehen. Das abgekratzte Eis schiebe ich dann mit dem Schaber in einen leeren Schuhkarton. Der Karton wird danach entsorgt.

Von
Eingestellt am

31 Kommentare


3
#1
1.6.10, 15:00
Warum so kompliziert mit Schuhkarton? Das abgeschabte Eis einfach in eine Schüssel und dann ab in den Ausguss.
Ich stelle nach dem Stecker ziehen eine Schüssel mit kochendem Wasser ins Fach, mache die Tür zu und warte ein paar Minuten, so gehts noch schneller.
1
#2
1.6.10, 15:34
@Tamora: Genause mache ich es auch.
Ich habe festgestellt, daß ist die beste Methode ohne viel Aufwand.
Ich habe auch manchmal schon mit dem Fön davor gesessen. Das geht noch schneller. Ist aber sehr unbequem.
1
#3
1.6.10, 15:52
Das mit der Schüssel heißem Wasser steht sogar im Handbuch bei Liebherr, um den Eisschrank abzutauen. Dagegen steht explizit geschrieben, man solle nicht herumschaben, man würde sonst die Oberfläche beschädigen.
Das Eis kommt bei mir in die Spüle. So wie es taut, fließt es ab.
1
#4
1.6.10, 16:21
yep, Topf heisses Wasser rein, evtl noch nen bisschen foenen und das Eis dann in einer Schuessel sammeln.
1
#5
1.6.10, 19:19
Ich oute mich. Ich bin auch für die Fönwelle. Bei mir kommt das Eis in einem Eimer und den kann ich ganz bequem im Garten oder auch Spüle entsorgen.
1
#6 Claude
1.6.10, 22:17
Ich stelle auch eine (oder mehrere) Schüssel(n) heißes Wasser in den Gefrierschrank und nach ein paar Minuten löst sich alles von selbst. Hartnäckiges Eis löse ich mit einem Holzlöffel - ist aber meistens nicht nötig.
1
#7 EMU
2.6.10, 02:26
Da sind sie wieder die Pharisäer... in jedem Artikel schreit man lauthals auf

"Energieverschwendung"
"..denkt doch an die Natur"
"..ein Unding soviel Verschwendung denkt an eure Kinder"
"..die Stromrechnung!!111"

.. aber dann am Ende keinen Deut besser.
#8
2.6.10, 08:01
Ja, es geht/ginge auch ohne Fön und das mit dem Fön ist Energieverschwendung.... Aber er läuft ja sicherlich nicht 3 Stunden lang und Wasser zu erhitzen kostet auch Energie und zuviel Eis im Gefrierschrank kostet noch mehr Energie...
Man muss halt immer die Kosten-Nutzen-Rechnung im Auge behalten! Wenn man dadurch Zeit spart und ansonsten den Schrank erst sehr viel später auftauen würde.....
Immer mit der Ruhe!
#9
2.6.10, 08:39
@EiRasaJo Zum Wasser erhitzen kannst Du doch den Wasserkocher nehmen. Dieser Energieaufwand ist garantiert geringer, als der beim Fön.

Ich mache es so wie viele meiner Vorschreiber:
2 Schüsseln mit heißem Wasser rein, Tür zu und kurz warten.
Eisstücke werden dann im Waschbecken entsorgt, zum Transprot sind Eimer oder Schüssel geeignet.
-1
#10 Eisfach
2.6.10, 08:50
Warum muss das Eis eigentlich raus? Solange noch genug Platz ist und die Türen noch schließen sollte man mit Eis doch sogar weniger Strom verbrauchen.

Denn ein voller Eisschrank braucht doch weniger Strom, da beim öffnen der Tür weniger warme Luft in den Schrank strömt, die danach wieder heruntergekühlt werden muss.
#11
2.6.10, 15:35
Das Eis enthält viel Luft und wirkt wie eine Wärmedämmung. So kann der Kühlkörper die Wärme aus dem Gefrierschrank nicht so gut ableiten.
In der Natur schützt Schnee manche Pflanzen vor dem Erfrieren.

Ein voller Eisschrank braucht weniger Strom, wenn der Kühlkörper frei ist.
1
#12 markaha
2.6.10, 19:25
Warum dem Kühlschrank nicht einfach mal abtauen?
#13
2.6.10, 21:45
@Tamora: Ich nehme einen Schuhkarton, weil er eckig und nicht rund ist. Ich halte ihn darunter und schiebe das abgekratzte Eis hinein. Bei einer runden Schale geht das nicht so einfach, finde ich.
1
#14
2.6.10, 21:47
@markaha: Ja, hast Recht. Mache ich auch hin und wieder. Aber bei mir ist das Problem, dass meine Tür vom Eisfach kaputt gebrochen ist und sich deshalb immer so dick das Eis bildet. Die Tür ist nur provisorisch davor. Schließt also nicht mehr fest.
#15
2.6.10, 21:50
@#3: Ich schabe das Eis nur ein bisschen ab. Nie ganz.
#16
2.6.10, 21:57
@Eisfach: Lese mal bei Nr.14.
#17
6.6.10, 06:30
@Eifelgold:
Hab keinen Föhn w. kurzer Haare...wat nu ?
Die Umwelt- & Ökofreaks unter uns sollten aber das Eis nicht einfach entsorgen, sondern bedächtich in einem cuba libre oder naturtrüben A'saft zum Kühlen & Verdünnen einsetzen. Das gilt natürlich auch für die Kostenbewußten.
Schönen Sonntach !
;-o ;-))
#18 alsterperle
6.6.10, 08:35
@Mandyx2010: Dein Kühlschrank ist durch die kaputte Tür zum Stromfresser geworden! Die Kosten für ein neues Gerät hättest du durch eine niedrigere Stromrechnung bald wieder raus. Oder neue Tür beim Hersteller kaufen.
#19 alsterperle
6.6.10, 08:41
@Joerg49: Die Umweltbewußten haben einen Kühlschrank mit AAA+ und keinen Eispanzer im Kühlschrank. Das schont nicht nur die Umwelt( weniger Strom-weniger AKW`S :) ) sondern auch das eigene Konto. Und das ist auch für alle Leute gut, finde ich.
1
#20 André
6.6.10, 11:36
Das mit dem Fön geht am besten und in dem Fach dadrunter jeweils ein lehres Fach vom Gefrierschrank lehr machen.

So wird das gesammelte Wasser gesammelt und das Fach kann später auch ausgewischt werden.
#21
6.6.10, 15:43
@alsterperle: Die Tür ist aber noch davor, nur nicht in der Halterung.
1
#22 Morrisweiss
6.6.10, 19:14
Vorsicht bei abkratzen des Eises. Bei älteren Kühlschränken, die angegliedert ein Gefrierfach haben mit 3 Stern. z. B. befindet sich ein kleines Loch mit Klappe, das hat mit dem Gas , welches darin vorhanden ist, zu tun. Jedenfalls hat mir mal eine Angestellte einen grossen Kühlschrank damit kaputtgemacht. Der Techniker konnte es nicht repar. wie er sagte und erklärte das mit dem Gas.
Da ist ein Fön eher angebracht.
#23 Morrisweiss
6.6.10, 19:21
mir fällt dazu noch zu Kommentar Nr. 17 von Joerg49 etwas ein. Joerg hast Du das ernst gemeint mit der Wiederverwendung des Eises für z. B. Getränke? Das Eis ist nicht mehr sauber, wie Du Dir denken kannst, bei allem was da drin lag. Oder?OK, war nur eine Anmerkung zur Vorsicht.
1
#24 Stephyyy
7.6.10, 09:46
der Trick mit dem heissen Wasser funktioniert gut
Das Eis könnte man nach dem Auftauen in einer Schale
doch noch zum Blumen gießen verwenden
(wenn es wirklich viel Eis/Wasser ist ;o) )
#25
7.6.10, 15:20
@Morrisweiss:
Danke - ganz so ernst wars nicht gemeint.
Alsooo - ich tau im Winter über Nacht ab, da kann der Inhalt auf dem Balkon ohne Antauen warten.
Reichlich Hand- & Küchentücher (die sowieso in die Wäsche sollen) davor ausbreiten.
Wenig Stress so.
Keine Verkratzgefahr UND..... Winter is umsonst !
1
#26 Gina
11.6.10, 22:32
wenn man so ökö bewusst ist kann man ja das Kochwasser ( zb Nudelwasser auffangen, ist sinnvoller wie einfach so in de Abfluss zu schütten.

War ein Tipp für die Variante mit dem heisen wasser rein stellen.
#27
12.6.10, 13:50
@Joerg49:

Schade, dass du keine Haare mehr hast. Ich muss bald zum Friseur, ich schicke dir dann eine Tüte meiner Haare. Ob Locken dir stehen?

Das Eis aus dem Kühlschrank oder Eisschrank werfe ich weg. Ich stehe nicht so auf Cocktails mit Kühlschrankgeschmack.
Aber danke für den Tipp, ein Stubbi kann ich sicherlich damit noch kühlen.
#28
12.6.10, 16:08
@Eifelgold: Kurz sind die Haare - KURZ ! Nich weg. Eine Tüte H. - AHA - '68erin oder so.
Stimmt schon ... long drinks ohne Fremdaroma sind besser. Also auch keine behandelten Zitronenscheiben, kein Eis vom Fischhändler ... & Strohhalme NUR frisch vom Feld !
Was bitte is ein "STUBBI" ???
Klingt so'n bißchen nach freundlichem Wuschelhund - aber den wirst Du doch nicht SO kühlen. ;0))
#29 Laptop57
13.6.10, 00:08
Hallo, Joerg,

hier der Link zu Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Steinieform

Stubbi ist eine schwäbische bzw. süddeutsche Pulle Bier,
unterer Durchmesser 70,5 mm
Höhe 174 mm
Füllhöhe ca. 153 mm
Gewicht der leeren Flasche 270 g

Gebe zu, ich musste selbst auch nachsehen ... aber ich habe Internetzugang!*lol*

Lieben Gruß

Gaby
#30
14.6.10, 06:31
@Laptop57: DANKE ! ..... & 0,33 l sind drin.
Nu muss ich doch nich blöder sterben als nötich .............

Frühdankregengrüße aus dem Pegnitztal
Joerg
#31
15.4.12, 08:25
und schon hat "Frau" eine Ausrede, Schuhe zu kaufen ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen