Gefrorenes Fleisch portionieren

Portionieren von gefrorenem Fleisch - Portionen sägen mit einer Säge und in der Mikrowelle auftauen.

Sonntagnachmittag, elender Hunger und das einzige im Haus sind zwei Kilo Rinderhüfte im . Das Fleisch ist hart wie Rostocker Pflastersteine und mit üblichen Messern ist dem Brocken nicht beizukommen. Es sei den man hat eine stinknormale Bogensäge. Diese sägt auch den dicksten Brocken in handliche Steaks und kann auch durch eine Laubsäge (etwas Zeitaufwändiger) ersetzt werden. Die gesägten Portionen einfach in Mikrowelle oder Spülmaschine auftauen, klappt prima.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Eier einfrieren - kein Problem
Nächster Tipp
Schlagsahne-Reste als Tuffs einfrieren
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
23 Kommentare
Schroedi
1
Was ist denn eine Bogensäge?
Im übrigen finde ich es besser, das Fleisch vor dem Einfrieren zu portionieren.
5.7.07, 12:10 Uhr
Loki
2
Ich frag mich viel mehr, wie man gefrorenes Fleisch in einer "Spülmaschine" auftaut? o.O
5.7.07, 12:27 Uhr
CoolMan
3
...die Ossis waren schon immer erfinderisch...
5.7.07, 13:00 Uhr
Martin
4
Der Tipp ist okay - die Anspielung auf den 02.06. auch. Aber ein Gourmet würde dir den Hals umdrehen, weil du durch das Sägen die Faserstruktur des Fleisches zerstörst. An die anderen: Bogensäge ist die mit dem schmalen streifenförmigen Sägeblatt, das zwischen einen Bügel gespannt ist. Gibt es im Kleinformat in fast jedem Werkzeugkoffer. Am Fuchsschwanz bleibt alles kleben. Bloß das mit der Spülmaschine muss Fabian uns mal erklären.
5.7.07, 13:11 Uhr
SCHNAUF
5
Es ist doch mittlerweile schon ein RunningGag von Bernhard und Hans-Jörg, dass sie den Lachs in der Spülmaschine garten. Vielleicht geht das auch zum Auftauen einer Rinderhüfte? ;-)
5.7.07, 15:50 Uhr
Sch.
6
Und die Holzspäne von der Säge sind dann die Ballaststoffe??
5.7.07, 15:54 Uhr
Oli
7
Man kann auch ne Flex nehmen ;) Dann macht's auch nix aus, wenn Nägel im Fleisch waren.
5.7.07, 17:02 Uhr
8
das ist kein tipp, sonder............
5.7.07, 22:53 Uhr
S.J.
9
Sorry, brauch noch ne Weile, bis ich fertig mit Lachen bin....................
6.7.07, 00:49 Uhr
10
ich kicher nur noch
irgendwas in Spülmaschinen aufzutauen war doch mal HeimwerkerKing Taylor- mässig? Und überhaupt, der freundliche (und das ist jetzt keine Häme!) Hinweis, Fleisch oder was-der-Geier für ein Gefriergut rechtzeitig zu portionieren hat doch auch überlegenswertes Großfamilienpacks gegen den kleinen Hunger zwiscendurch mit Deiner Profilaubsäge durch
6.7.07, 01:08 Uhr
Icki:-)
11
Ich find den Tipp klasse, 5*!
6.7.07, 12:11 Uhr
Ahnungslose
12
@Loki: Ich auch!
6.7.07, 16:49 Uhr
Katinka
13
Etwas kleinere Portionen taue ich einfach in einer Schüssel mit kalten Wasser auf. Das geht recht schnell und das Fleisch laugt nicht aus oder gart schon, wie in der Mikrowelle.
6.7.07, 17:28 Uhr
Antivegetarier
14
Ich spalte das Fleisch mit der Axt. Geht ruck zuck. Keine zersäbelten Fleischfasern wie beim Sägen. ;-)
6.7.07, 19:36 Uhr
Simon
15
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich gefrorenes Brot auch vorzüglich mit einer Stichsäge schneiden lässt...
6.7.07, 22:56 Uhr
Valentine.
16
Schroedi, sinnvoller ist es freilich, das Fleisch vorher zu portionieren, aber wenn der Hunger nagt... ;-)
Loki- Fleisch in wasserdichten Behälter (Gefrierbeutel) packen, zuclipsen, in die Spülmaschine, anstellen.
Ich würde das Fleisch aber wenn, dann eher im lauwarmen Wasserbad in der Spüle auftauen, Spülmaschine ist Energieverschwendung.
7.7.07, 09:26 Uhr
student
17
was sägst du sonst so mit der bogensäge? ich hätt ja kein problem damit, fleisch zu sägen statt zu schneiden, aber nicht mit einer allzwecksäge, die schon sonstwas gesägt hat!
7.7.07, 15:44 Uhr
ralfi
18
Äääää .. Fleisch mit einer Säge zersägen ist ja ok wenn man(n) dazu eine extra Säge dafür hat . aber nicht eine säge wo man(n) vorher ev. Holz oder sonstigen gesägt hat ,... pfui .... ( schon mal was von sauberkeit gehört ) also dann vorher schon kleine Portionen einfrieren , wenn man dan mehr braucht kann man auch zb 2 stücke auftauen .... zum schluß, man kann auch ein Brotmesser verwenden )
7.7.07, 20:39 Uhr
ich halt
19
manche "kochen" sogar mit der spülmaschine
7.7.07, 21:18 Uhr
20
Naja, der Tip hat 5 Sterne verdient... schon alleine wegen dem Unterhaltungswert ;)
9.7.07, 15:13 Uhr
21
Ihr seid herrlich!
16.7.07, 18:56 Uhr
Marco
22
Ab in ne Gefriertüre und rein damit in die Spülmaschine.
Wird aber mehr gegart als aufgetaut.

Aber wenn man mal Fleisch mit der Bogensäge zersägt, macht einem das auch nichts mehr aus.
19.4.09, 01:50 Uhr
Dabei seit 18.8.14
23
Als ob das Fleisch im Schlachthof nicht auch schon mit der Säge "behandelt" würde ... (ein bisschen spät der Eintrag, aber ...)
18.8.14, 11:12 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen