Gefüllte Paprikaschoten in Tomatensauce

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten für gefüllte Paprikaschoten in Tomatensauce für 4 Personen:

  • 5 Paprikaschoten (rot oder gelb)
  • 500 g Gehacktes
  • 2 Knobizehen
  • 5 Schalottenzwiebeln
  • Salz/Pfeffer aus der Mühle
  • 6 gehäufte EL Paniermehl
  • 2 Eier

  • 1 große Dose geschälte Tomaten
  • Oregano/Petersilie/Basilikum
  • 1 Schuss Weißwein für die Tomatensauce
  • 2 Knobizehen
  • 3 Schalottenzwiebeln
  • Salz/Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen schon mal auf 180° vorheizen.
  2. Dann die Paprikaschoten abwaschen, einen Deckel abschneiden (Strunk bleibt  dran), Kerne entfernen
  3. Gehacktes mit den gehackten Zwiebeln/Knobi und den anderen Zutaten schön miteinander vermengen in die Paprika randvoll füllen.
  4. Den abgeschnittenen Deckel auf die gefüllte Paprika setzen.
  5. Nun die Zwiebel und Knobi leicht andünsten.
  6. Geschälte Tomaten hinzugeben und leicht stampfen.
  7. Alle Gewürze reinrühren und nur kurz aufköcheln lassen.
  8. Jetzt die gefüllte Paprika in die Sauce stellen, so dass sie nicht kippen kann.
  9. Deckel drauf und ab in den Backofen damit bei 180° ca 40 Minuten backen.

Dazu kann man Reis reichen oder Nudeln in Butter kurz geschwenkt vom Vortag. Wer es mag kann auch einfach Weißbrot zum Tunken reichen. Einen schönen Saucenspiegel auf den Teller geben, Paprika reinsetzen und daneben die Beilage. Sehr lecker und kommt immer gut an.

 

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


3
#1
6.6.13, 07:41
Klingt super lecker. Werde ich auf jeden Fall nachkochen. Danke schön
#2
6.6.13, 08:40
@Freezers-Fan: Gutes Gelingen :-)
2
#3 erselbst
6.6.13, 12:12
und wenn man in die hackmasse etwas reis einarbeitet bleibt die füllung schön locker!
2
#4
6.6.13, 14:43
@erselbst: Durchaus denkbar. Aber es sollte ja eben die Hackfüllung rein und Reis gegebenenfalls als Beilage gereicht werden.
1
#5
6.6.13, 20:39
so mach ich die auch! mal mit reis in der Füllung, mal ohne. lecker!
1
#6
7.6.13, 14:47
hallo Schmetterling

du schreibst, dass der strunk dran bleibt.
kann man den dann noch gut entfernen? oder schmurgelt der zusammen und ist schwer weg zu bekommen?

da ich seit kurzem Paprika essen darf, würde ich das gerne probieren.

die Frage ist völlig ernst gemeint. ich durfte nie Paprika essen. und habe daher noch nie Paprika gekocht.
jetzt lerne ich den Geschmack erst richtig kennen und liebe ihn total.

freue mich daher über eine Antwort.

LG
2
#7
8.6.13, 10:23
@bebamaus: Der Strunk hat lediglich die Funktion wie der Henkel am Topf. Deshalb wird der Strunk nie mit gegessen. Der Deckel mit Strunk dient ja lediglich dazu, daß das Gehackte darin nicht so austocknet. Paprika ist auch sehr lecker. Weiterhin viel Spaß ;-)
1
#8
10.6.13, 10:16
Tolles Rezept und wird garantiert nachgekocht :-) Ich mag die mit Reis gefüllten Schoten eh nicht so gern...esse ihn auch lieber als Beilage, dann ist das ganze "fleischiger".
Danke, Schmetterling !
PS: Kann ich Salz und Pfeffer auch vom Streuer nehmen ? ;-))
1
#9 Dora
10.6.13, 20:48
Ich kenne so ein ähnliches Rezept. Da kommen die gefüllten Paprikaschoten in eine Pfanne oder Topf mit Letscho und werden dort gegart. Der Letscho dient dann gleich als Soße. Ist sehr lecker und auch fettarm, denn sonst bratet man ja die Paprikaschoten in Fett an.
#10
11.6.13, 09:17
@horizon: klar kannst du auch Gewürze aus dem Streuer nehmen. Geht alles. Aber frisch gemahlener Pfeffer ist eben frisch und man schmeckt es. :-)
#11
16.6.13, 14:24
Hört sich superlecker an!Danke!
#12
6.1.14, 19:20
schmeckt sehr sehr lecker. Mache aber noch Senf mit ins hack und in die Soße. gibt ein Guten Geschmack. 1EL Senf.
#13
6.1.14, 19:37
Hab ich schon Ewigkeiten nicht mehr gegessen. Werde ich mal wieder kochen, wir essen gerne Kartoffeln oder Püree dazu, lecker. Danke für die Erinnerung, Schmetterling !
#14
24.7.14, 06:54
das ist grichisch.
sehr lecker
#15
4.10.14, 20:14
Danke für dieses tolle Rezept, hab es heute nach gekocht und kann nur sagen, es war sagenhaft gut, Daumen hoch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen