Anbrennen in der Pfanne verhindern, mit diesem Tipp.

Gegen das Anbrennen in der Pfanne

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Fette (Öl, Butter, etc) dann in die Pfanne zu geben, wenn die Pfanne schon heiß ist und nicht früher. Dies verhindert mögliches Anbrennen besser, da Fett und Pfanne keine Einheit bilden können. Beschichtete Pfannen übrigens langsam auskühlen lassen, so bleibt die Beschichtung heil.

Von
Eingestellt am


27 Kommentare


#1 Valentin
23.3.05, 08:31
Interessant .....
#2
23.3.05, 10:02
Es geht darum, dass deine Gerichte nicht in der Pfanne FESTbraten
#3
23.3.05, 10:04
@Richard: sieh es mal so - bloss weil du etwas nicht verstehst, heisst das ja noch lange nicht, dass es "supersaublöd" ist. Das Einzige was hier ssb ist, ist dein Kommentar.
#4
23.3.05, 11:49
Bei Öl sollte man höllisch aufpassen, wenn man es in die heiße Pfanne gibt!
#5
23.3.05, 13:55
Auf jeder Gebrauchsanweisung bei neuen beschichteten Pfannen steht: Nie leer auf die heisse Herdplatte stellen oder leer aufheizen.
Was jetzt?
Mimi
#6 Fledermaus.
23.3.05, 18:12
Fette (Öl, Butter, etc) dann in die Pfanne zu geben, wenn die Pfanne schon heiß ist und nicht früher. Das wusste ich noch nicht. Das eine beschichtete Pfannen nicht extrem abkuehlen soll......Das war mir schon bekannt. :D Und - Richard...wenn du solche bescheuerten Kommentare wie Diesen: Ein extrem supersaublöder Tipp!
gibst, bring erstmal was Besseres hier rein. KLARO??????
#7
23.3.05, 19:31
Völliger Schwachsinn!!!

Je heißer die Pfanne ist, desto leichter brennt auch das Essen an. Logisch, oder?

Die Lebensmittel saugen sich bei heißem Fett nur nicht so schnell voll, da sich dann die Poren schneller schliessen, wie z.B. bei Fleisch.

Uli
#8
23.3.05, 19:34
EINE EINHEIT???

Ich wusste ja noch gar nicht, dass sich Aluminium und Butter chemisch verbinden können.

Sind das dann "Aluminutter-Moleküle"???
#9 Philipp
23.3.05, 20:05
@ Uli

Hei, da glaubt noch einer an das Märchen von den Poren?! Glückwunsch!
#10 H.H.
23.3.05, 21:05
Also ich finde den Tipp ziemlich gut. Zwar wußte ich die Begründung nicht, es leuchtet abert ein. Wenn eine Teflon-Pfanne auch nicht gerade "Poren" haben mag: Oberflächeneffekt gibt es aber allemal. Wenn die Pfanne heiß ist, mögen sich Dampfpolster bilden, die dann verhindern, daß Öl und Harze tiefer in die Oberfläche eindringen.
Also nochmal: Ich als Chemiker (sic!) finde den Tipp gut.
#11 EULE
23.3.05, 21:29
Es scheint einen "heissen Typ" zu sein, wenn ich da die Reaktionen lese. Jeder ist ja frei - es auszuprobieren - ich tu's demnächst. Vorerst mal Dankeschön Apollo
#12
23.3.05, 22:47
@ Philipp
Dann schreib mal, wie es richtig ist. Bin sehr gespannt.
#13 Ein neuer Besucher!!
24.3.05, 01:38
Aber hallo.. nicht so böse reagieren hier... ist doch nur ein Tipp, wenn einer es nicht gut findet, dann einfach weiterklicken und nicht herumhacken... Kindergarten!!!
1
#14 Apollo
24.3.05, 09:56
Huih, ein simpler Trick den ich von einem Spitzenkoch habe, und was hat er angerichtet.. Kurze Antworten (älteste Einträge zuerst):
@Richard - Du kannst Dein Missverständnis ja wieder gutmachen ;-)

@Fledermaus: Danke!
@Uli: Ging nach hinten los: Du hast teilweise sogar erklärt warum es so ist: Die Pfanne ist bereits gedehnt (einfache Physik) und da die Säfte so nicht aus dem Fleisch kommen, bleiben die Antihafteigenschaften der Fette erhalten.

@Mimi: eine neue Pfanne in der Tat vorher (Neuer Tipp: am besten mit einem Backpinsel) einfetten.

@unbek.+phillpp: Die Deutsche Einheit war bei Euch auch eine Pore...?!

@H.H.:Dankeschön. thats it
@Eule: Danke, ebenfalls.

@all: heiss bedeutet nicht, dass die Pfanne glüchen sollte.. also bei Oelen nicht übertreiben. Dankeschön :-) !

Soll ich mal einen Tipp zum Umgang mit unterschiedlichen Küchenmessern posten?
#15 noch ein Besucher
24.3.05, 21:59
Ich dachte, hier sollten Leute ohne Ahnung nützliche Tipps erhalten können. Und dieser Tipp ist nützlich, egal mit oder ohne wissenschaftliche Begründung. Wer allerdings die Aufschrift auf Verpackungen auch mal intensiv liest, wäre auf diese Art auch schon aufgeklärt gewesen. Ansonsten ist bei diesem Thema wohl der Kindergarten stark auf dem Vormarsch.
#16 Heinz Krugmann
26.3.05, 14:20
Gut ist es auch die Pfanne zu erhitzen und das Fett ca. fünf Minuten einbrennen lassen(Vorsicht, Rauchentwicklung). Überschüssiges Fett kann abgegossen werden. Dieser Vorgang muß nach jedem Reinigen mit Spülmittel widerholt werden.
#17 giftzwerg
30.3.05, 13:24
hm, beschichtete pfannen stark zu erhitzen, ohne dass die hitze an das bratgut oder fett abgegeben werden ist nicht gut. es entstehen giftige dämpfe
#18 POG
2.4.05, 00:46
Super Leute! Ich habe mich eben wirklich mal so richtig beeumelt, also gelacht wie lange nicht. In was sich so etwas reinsteigert, echt prima. Da mach ich mit!
POG
#19 himself
30.7.06, 23:54
Hallo!
Schon mal in diversen Fenseh-Kochshow´s zugesehen. Die geben alle das Fett ind die heiße Pfanne.
#20 Hilly
31.7.06, 00:33
Hallo!

Probieren geht über studieren.....
#21 bineleicht
13.12.06, 14:20
Habe eine neue Eisenpfanne gekauft. Was mache ich vor dem ersten Gebrauch?
#22 karl08
1.11.08, 13:08
Hallo,

ich habe auch eine Pfanne aus Guss. Ich habe sie mir vor ca. 2 Jahren bei Harecker gekauft. http://www.harecker.de Dort ist mir noch nie was angebraten und darum verstehe ich die Aufregung nicht ganz. Grüße
#23 Chefkoch
11.3.09, 21:47
Hier ein kleiner Tipp von mir.

Fleisch mit Öl einreiben und dann in die heisse Pfanne legen.
#24 HBH
13.10.09, 13:46
also ich dachte richard macht einen Scherz, aber.....anscheinend ......nicht
oder er kennt den Unterschied zwischen Anbraten und Anbrennen nicht ?

und bei den Poren werden wohl die vom Fleisch gemeint sein und nicht die der Pfanne.

esst Sushi und es kann nix schiefgehen....
#25 Fritz
6.11.09, 20:36
Also, ich weis nicht was der Chefkoch empfielt, aber was zum Teufel mache ich jetzt mit einer beschichteten,gebrauchten Pfanne an der mir beim Braten von Buletten die Buletten anbrennen.
#26
27.10.13, 11:04
@Fledermaus.: vielleicht solltest du mal Johann Lafer und Co ansehen hier wird auch erst die Pfanne erhitzt.

Es hat noch einen Vorteil. es kann kein Fett beim vergessen entzünden.
denn wenn das Handy klingelt kann das schnell vorkommen.
gruss giesa
#27
27.10.13, 11:10
@#5: Guten Morgen, beschichtete Pfannen sind bei gesundheitlichen vorsichtig zu benutzten. Jede Beschichtung gast aus.

Edelstahl und die gute alte Eisenpfanne sind unbedenklich.
Der Werbung ist es doch egal, wie die Pfanne genutzt wird, also VORSICHT.
gruss giesa

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen