Gegen Mückenstiche

Gegen Mückenstiche

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit Naturkraft gegen Mückenstiche:

Zur Vorbeugung von Mückenstichen: mit Obstessig einreiben.

Ist es bereits geschehen: mit einem Stück Rhabarber den Stich betupfen.

Viel Erfolg!

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


4
#1 xlzicke
7.7.15, 19:22
Ich wende seit einiger Zeit einen Tipp von hier an , der das jucken von Mückenstichen verschwinden läßt. Einen Teelöffel kurz in heißes Wasser halten und dann die Rückseite auf den Stich drücken. Tut eine Sekunde weh, aber der Stich dümpelt und heilt ohne jucken ab.
5
#2
7.7.15, 20:11
ein Problem: Mücken gibt es immer ,- Rhabarber nicht.
1
#3
7.7.15, 20:13
Was mache ich, wenn die Rhababerzeit vorbei ist?
Da kommt mir der Tip mit dem heißen Löffel machbarer vor. Den kannte ich noch nicht.
Sehr gut ist aber auch ein Stückchen Aloe Vera.
1
#4
7.7.15, 22:01
Müffelt man dann nicht extrem nach Essig? Grade bei der Hitze im Moment stelle ich mir das sehr unangenehm vor.
Mag sein das es hilft, aber für mich wäre das nichts. lg Rumpel
1
#5
7.7.15, 22:41
Der Essiggeruch verfliegt schnell bzw. ist für unsere Nase nicht mehr so wahrnehmbar. Aber für die Mücken sehr wohl. Wem Essig zu extrem ist, der kann auch Brottrunk nehmen. Im Freien kann man das dann gut beobachten: Die Mücken kommen angeschwirrt und kurz vor der Haut fliegen sie einen Bogen und sind wieder weg.
4
#6
8.7.15, 00:39
Ich reibe mir seit 2 Jahren täglich, wegen meiner Hautkrankheit, verdünnten Apfelessig ins Gesicht. Leider gibt es da keinen Gewöhnungseffekt, ich rieche es immer, auch nach Stunden noch.
Was Mücken betrifft, nehme ich Teebaumöl. Es hält sie fern und falls doch mal eine sticht, hilft es gegen den Juckreiz
#7
8.7.15, 22:06
Ich habe den Teelöffel tipp probiert..hab nun rohes Fleisch...bin wahrscheinlich sehr empfindlich.
#8 xlzicke
8.7.15, 22:21
@penguschi: nicht glühend heiss machen, nur so wie man es aushält. Mir hilft es gut
#9
10.7.15, 19:53
Rhabarber???
Wo krieg ich jetzt Rhabarber her ???????????
1
#10
12.7.15, 02:13
Viel einfacher:
Mückenstich unter gut warmes Wasser halten für 3-5 Minuten. Mit "gut warm" meine ich, so warm, wie ihr vertragt - aber natürlich nicht so heiß, dass ihr euch dabei vebrennungen zuzieht.

Das Gift sorgt dafür, dass sich um den Einstich herum das Fleisch verhärtet (ich glaube, Einfluss auf die Eiweiße, bin mir in dem Punkt aber nicht sicher). Die Wärme löst das, das Gift kann abfließen und Ruhe ist. Je früher nach dem Einstich, desto weniger merkt ihr dann überhaupt davon, aber es hilt prima. Hab das vor ca. 4 Jahren mal im Netz gefunden, mehrfach und immer mit Erfolg angewendet. Keine Chmie, keine Saisonzeit für irgendein Obst / Gemüse benötgt und schnelle Wirkung.
#11
12.7.15, 06:54
@Frogger: Dein Tip gefällt mir sehr gut! Einen Wasserhahn hat man ja meistens in der Nähe.
Übrigens:Herzlich willkommen bei FM!
#12
12.7.15, 16:55
Mit dem warmen Wasser kenne ich auch.
Allerdings nehme ich immer einen Teelöffel, halte ihn einen Augenblick unter heißes Wasser
und drücke ihn auf den Mückenstich.
Die Wirkung ist die gleiche, der Juckreiz ist sofort weg.
Und mit dem .Juckreiz... Das ist genauso !!!
#13
20.7.15, 11:17
Es geht darum, direkt nach dem Einstich das Sekret der Mücke durch Hitze gerinnen zu lassen, bevor es sich im Körper verteilt.
Das Sekret besteht aus Protein (Eiweiß) und gerinnt bei etwa 40 Grad wie alle Proteine.
Also tut es Euch nicht an, zu heiße Flüssigkeit, Löffel o.ä. auf die Haut aufzubringen.
#14
20.7.15, 13:55
marina14:
Ich würde auch eher kühlen als erhitzen. Aber eines kann nicht stimmen: Wenn alle Proteine bei 40 Grad gerinnen würden, würde Niemand 40 Grad Fieber überleben!

Und: Tausche Mückenstich gegen Brandblase kann es doch auch nicht sein! ;-)
#15
20.7.15, 14:04
Eine Brandblase soll man sich natürlich nicht holen. Für einen kurzen Moment funktioniert das tatsächlich - wie man es aushält. Du siehst ja, dass es einige hier im Forum bereits praktizieren.

Manche erhitzen den frischen Stich, indem sie eine Flamme aus dem Feuerzeug, Kerze oder eine glühende Zigarette ranhalten. Habe ich in der Camargue bei einigen Mückenstichen ausprobiert. Funktioniert. Kann man aber in diesem Forum nicht empfehlen - s. Deine Antwort.

Der menschliche Körper überlebt diese hohe GESAMT-Temperatur auch nicht (41 Grad).

Ist der Stich schon älter, stimmt es, hilft kühlendes Gel, Speichel und Pusten und und und...
#16 xlzicke
20.7.15, 14:09
@aivlys: genau so mache ich es auch und es hilft sofort. Vor einiger Zeit wurde das mit dem Teelöffel in einer Sendung im TV getestet und war Testsieger gegenüber den chemischen Mitteln.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen