Gegen Nacktschnecken - Rindenmulch ausstreuen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt hier bei FM, hilfreiche Tipps gegen die Schneckenplage im Garten, da möchte ich als Gartenbesitzerin auch noch meinen Tipp beisteuern.

Nach meiner Erfahrung, können sie offensichtlich den Geschmack von Holzspänen oder Rindenmulch, überhaupt nicht leiden. Gemischt mit grobem Sand, vergeht den Nacktschnecken der Appetit auf zartes Grün.

Großzügig um die zu schützenden Pflänzchen streuen!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
26.1.12, 07:26
Hallo Ellaberta! Wir haben einen 1000 m2 großen Garten mit vielen Schattenbeeten, die mit Rindenmulch abgedeckt sind. Doch leider konnte ich bisher nicht feststellen, dass Nacktschnecken das nicht mögen. Sie vermehren sich haufenweise und fressen am liebsten an meinen Funkien. Ich habe wirklich schon vieles ausprobiert, aber nach 21jähriger Gartenerfahrung kann ich sagen, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt, die Schnecken soweit in Griff zu bekommen und das wären konsequentes Absammeln - und das wirklich täglich - oder Schneckenkorn - welches, wenn du biologisch gärtnerst im Garten auch nichts verloren hat.
Aber es freut mich zu lesen, dass sich bei dir die Schnecken durch Holzspäne, Rindenmulch und grobem Sand noch eindämmen lassen.

Liebe Grüße!
#2
26.1.12, 09:08
Ich kann mich da Flora11 anschließen, bei uns lassen die Schnecken sich auch nicht vom Rindenmulch abhalten...
1
#3
26.1.12, 13:33
Hallo
also Rindenmulch habe ich noch nicht probiert - ich sammle immer die Eierschalen von rohen Eiern zerdrücke sie - nicht zu grob - und streue sie um die Beete. Die Schalen wirken wie Glasscherben und halten die Schnecken meistens ab.
Aber ich finde das Beste ist immer noch Absammeln - am besten in Dunkelheit mit Taschenlampe bewaffnet :::)))
#4
26.1.12, 15:22
Ich benutze auch Eierschalen - und Indische Laufenten. Die sind sehr putzig und fressen die Schnecken wie meine Hunde ihre Leckerle. Da ich sowieso schon einen halbe Zoo zuhause habe, hatte ich auch nichts gegen das Entenpärchen, die mir mein Göga zum letzten Geburtstag geschenkt hat.
#5
26.1.12, 16:01
Rindenmulch hilft bei mir leider auch nicht.
Ich habe, zumindest im Gemüsegarten Erfolg mit Kaffeesatz. Steht hier auch in einigen Tipps, die Schnecken mögen offensichtlich das Kaffeearoma nicht. Damit mir den Boden durch den vielen Kaffeesatz nicht zu sauer wird, mische ich selbigen mit getrockneten und zermörserten Eierschalen. Ergoibt einen guten Bodenverbesserer UND Schneckenschreck.
@mops:cool, Deine Laufenten. das ist natürlich der unschlagbar beste Schneckenschutz überhaupt.
#6
26.1.12, 16:18
@mops: läßt du sie brüten?

ich überlege auch ob ich mir welche anschaffen sollte, weil alles andere außer einem richtigen Schneckenzaun bei mir versagt. aber da müßt ich erst noch Zaun ziehen, sonst wandern sie über Nachbars Felder davon und ich kann meine Schnecken selber verspeisen..

und lassen sie dein Gemüse in Ruhe oder nicht? ich hab schon sehr abweichende Meinungen darüber gehört.

was hast du denn noch alles so für Ziefer und Viecher? kannst auch per PN antworten, wenn dir das hier zu persönlich ist.
#7 Muttilein11
26.1.12, 21:35
Rindenmulch hilft bei mir leider auch gar nicht, aber die Laufenten sind klasse und bei uns gehen sie gar nicht ans Gemüse...Und irgendwie knuffig anzusehen sind sie auch noch..
3
#8 pennianne
31.1.12, 05:01
Hm... na sowas! Mitunter hilft Rindenmulch? Bei uns leider nicht und wir suchen immer noch nach 'ner Alternative. Gegen diese Vielfraße helfen wohl nur die indischen Laufenten. Wir haben die Anschaffung schon mal überlegt. Im Nachbarort kann man die Enten mieten, aber unser Entschluss kam zu spät, gab eine lange Liste von Gartenbesitzern, die sich auch von der Plage befreien wollten. Salat ziehen wir in Hochbeeten, diese wurden mit Baumstämmem eingefaßt und auf dem oberen Rand wurde ein im 90 Grad-Winkel gebogener Blechstreifen festgenagelt. Der Streifen muß etwas breiter sein als sich eine Schnecke in der Länge strecken kann. Dann wird die Unterseite des Blechs mit Grüner Seife eingeschmiert. Nun können der Regen und die Schnecken kommen. der Salat ist unserer. Ansonsten legen wir nasse Bretter abends aus und in aller Herrgottsfrühe wird abgesammelt. Kommt bloß nicht auf die Idee, Bierfallen aufzustellen, dann kommen die Schnecken vom Nachbarn auch noch. Auch die Variante mit einem elektrischen Schneckenzaun ist nicht empfehlenswert. Die Viecher bleiben im Zaun hängen und es entlädt sich die Batterie, dann ist freier Zugang für die später Ankommenden. Eierschalen und Kaffeesatz, alles ausprobiert, nix half so richtig.
Grüße von den penniannes (nur von den Weiberleut)
Die Männer meinen: Vielleicht hilft Rindenmulch ja doch! Man müsste mal ergründen, von welchen Bäumen die Rinde überwiegend stammt.
Wir hatten Mulch von Laubbäumen hier aus der Försterei, Nadelgehölzrinde war kaum dabei. Gehört haben wir, das Mulch von Koniferen eine gute Wirkung hat, haben das aber nicht ausprobiert.
Bloß von Mulch aus Thujasträuchern sollte man absehen, weil das sehr giftig ist und in keiner Gartenerde was zu suchen hat; das ist eine Aussage von einem Gärtner.
Und nun viele Grüße von den Mannsleuten aus der pennianneWG
Wenn ihr euch über die Uhrzeit wundert, wir sitzen hier zwischen unseren Koffern und wollen nach Norwegen in den Schnee.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen