Gegen Verstopfung

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nach mehr als zehn Jahren dauernder, fürchterlicher Verstopfung trotz gesunder Ernährung mit reichlich Gemüse, Obst, Ballaststoffen und Trockenobst habe ich voller Verzweiflung endlich mehr herumexperimentiert und siehe da:

1) Täglicher Sport und die Verstopfung ist verschwunden

2) Kein Kaffee. Kaffee macht bei manchen Leuten Verstopfung und ich gehöre definitiv dazu.

3) Vegane Ernährung (klingt erstmal albern, aber der Darm freut sich)

Ich bin ein ganz anderer Mensch geworden. Speziell nach der zweiten Stufe ohne Kaffee, muss ich jeden Morgen fast pünktlich auf die Toilette. Das Vegan sein ist nicht unbedingt nötig. Speziell die ersten beiden Stufen haben mich komplett beschwerdefrei gemacht. Wer Hämorriden oder chronische Verstopfung hat, dem kann ich nur raten es wenigstens einige Wochen auszuprobieren.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


2
#1 Icki
19.9.12, 14:41
Schön, dass es dir besser geht!
#2
7.10.14, 20:38
Naja, ich habe schon immer Sport gemacht. Ich gehe jeden morgen vor der Arbeit eine halbe Stunde joggen. Trotzdem litt ich an Verstopfung. Auch Leinsamen, Sauerkraut, Trockenpflaumen etc, alles hat nicht geholfen mein Problem in den Griff zu kriegen. Ich musste immer häufiger zu Abführmitteln greifen. Das tat ich aber wirklich nicht gerne, weil es bei der Wirkung ganz schöne Bauchschmerzen verursachte. Ich googlete mich also letzte Woche also mal wieder so durch und fand ein rein pflanzliches Abführmittel, was sich sehr ansprechend anhörte. Es heißt Kumquat von Thaivita. Und zwar ist das eine einfache Kumquat ummantelt mit Kräutern. Man ißt sie und am nächsten Tag löst sich die Verstopfung. Ich habe es ausprobiert. Ich habe sie mir bestellt. Gestern kam mein Päckchen an und ich aß direkt eine. Das passte ganz gut, da ich gestern nicht so wirklich konnte. Und siehe da, heute morgen konnte ich zur Toilette gehen. Und ich muss ganz ehrlich sagen, für den günstigen Preis lohnt es sich wirklich, die mal auszuprobieren. Im Gegensatz zu den teuren Abführmitteln aus der Apotheke.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen