Gelbe Ablagerungen im WC-Becken und unter dem Rand

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der ultimative Tipp bei z.B. gelben Ablagerungen im WC - Becken und unter dem Rand.

Meine Toilette ist ziemlich neu und auch teuer gewesen (Villeroy & Boch). Schreibe ich deswegen dazu, weil in vielen Tipps hier steht: NEUES Klo! Woran es liegt, dass sich immer so gelbe Beläge bilden (im Gäste -WC, eine Etage tiefer sind sie weißlich) beim Wassereinlauf? Keine Ahnung - wegen der alten Rohre?!

So, alles probiert - nichts hat richtig geholfen - wollte wegen der teuren WC Schüssel auch keine Experimente mit heißer Essig Essenz oder Salzsäure wagen. Dabei säubere ich die Klos regelmäßig!

Habe heute Vormittag auf die sichtbaren gelben Beläge Milizid Badreiniger pur aufgetragen und auch versucht etwas unter den Rand zu kippen. Heute Abend traute ich meinen Augen kaum: Sichtbarer Belag weg!

Habe dann einen Schmutzradierer (gibt es auch als No Name und zuschneidbar) zusätzlich benutzt um auch unter dem Rand zu säubern, wo kein Milizid hingekommen ist. War dann etwas schwieriger, aber immer noch easy going!

Was da zum Vorschein kommt, ist aber mit Ekelfaktor verbunden... Auch wenn die Klobrille etwas gelblich ist (Stehpinkler) Ein "wisch" und weg!

Von
Eingestellt am

52 Kommentare


4
#1
5.12.12, 07:16
Hallo anja-anna! Wo gibt's Milizid zu kaufen?
5
#3 MissChaos
5.12.12, 07:55
Bevor ich aber solch eine agressive Chemiekeule benutze greife ich eher zur Essig oder Zitronensäure. Ich habe auch Wasch und Toilettenbecken von Villeroy & Boch und die Oberfläche ist immer noch glatt und glänzend trotz Zitronensäure.

Im nächsten Kommentar füge ich einen Link zum Sichherheitsblatt und Inhaltsstoffen ein.
(Dauert immer ne Weile bis Links freigeschaltet werden)
Da kann sich dann jeder selbst ein Urteil bilden was agressiver ist. Milizid oder Essig/Zitronensäure.
1
#4 MissChaos
5.12.12, 07:56
www.sicherheitsdatenblatt24.de/dr-schnell/pdf/Milizid_DE.pdf
7
#5
5.12.12, 08:02
Ich habe aber auch geschrieben: Schmutzradierer OHNE Milizid geht auch.

Demnächst nehme ich vielleicht Essig oder Zitronensäure plus Schmutzradierer.
Damit kommt man eben auch super unter den Rand.
Und mit der gelblichen Klobrille meinte ich kein Milizid sondern nur Schmutzradierer.

Einmal Milizid, damit die Beläge erstmal vollständig verschwinden, ist bestimmt nicht schlimm!
8
#6 MissChaos
5.12.12, 08:19
Nun ja... Erst Milizid und dann Schmutzradierer. ICH würde da eher erst Zitronensäure und dann Schmutzradierer benutzen.
Wenn man das regelmäßig macht dann kann man auf diese Chemiekeule verzichten. Da bei mir die Toilette täglich gereinigt wird setzt sich nicht so viel an. Und Stehpinkler gibt es in meinem Haushalt auch keine.
Von daher kann ich bei Deinem Tip vielleicht nicht mitreden.
1x die Woche tränke ich Küchenpapier von der Rolle mit Zitronensäure und stopfe es über Nacht unter den Rand vom WC-Becken. Danach aber das Papier NICHT im WC entsorgen!
Den Tip habe ich übrigens auch von FM. Der ist echt super.
4
#7
5.12.12, 08:32
Habe ich auch schon probiert. Den Tipp habe ich hier auch gelesen und ich habe Essig Essenz genommen.
Aber wie ich schon schrieb - hat nichts gebracht.
Jedenfalls nicht da, wo der Wassereinlauf ist.
Und nur da habe ich Milizid hingetan. Das andere nur mit Schmutzradierer.
Eigentlich ist das ja bald eher ein "Schmutzradierer-Tip.
4
#8 MissChaos
5.12.12, 09:16
@anja-anna:
Im Tip schreibst Du:
"Habe heute Vormittag auf die sichtbaren gelben Beläge Milizid Badreiniger pur aufgetragen und auch versucht etwas unter den Rand zu kippen."

Im Kommentar #5 schreibst Du:
"...wo der Wassereinlauf ist. Und nur da habe ich Milizid hingetan..."

Ja wat denn nu?

Aber lass gut sein. Wer den Tip für sich anwenden möchte, ist doch ok. Für MICH ist dieses Milizid nix.
3
#9
5.12.12, 09:23
@MissChaos:

Unter dem Rand beim Wassereinlauf - ca. 5 cm Stück. Und da die Flasche keinen "Entenhals" hat, ist auch kaum was hingekommen bei diesen 5 cm.
Doch nicht unter dem gesamten Rand!!!
7
#10
5.12.12, 09:23
Du hast eine "noch ziemlich neue" Kloschüssel und schon gelbe Ablagerungen am Wassereinlauf ?
Aber gut, daß Du es beseitigen konntest, womit auch immer ! Insofern ist Dein Tipp vollkommen okay, die Umwelt wird bei einmaligem Benutzen sicher nicht dran kaputt gehen.
Zur Vorbeugung, damit sich da gar nix mehr absetzt und gleich bei neuer Keramik: Nach dem Wegspülen Geschirrspülmittel mit einer alten Flasche überall verspritzen - ich verdünne es, hilft auch. Einer der (für mich) wertvollsten Tipps hier überhaupt !
8
#11
5.12.12, 11:37
Hach ja, noch ein Kloputz-Tipp und auch nicht wirklich was Neues. Ob Du Dir damit hier bei FM so einen Gefallen getan hast, das als Deinen ersten Tipp einzustellen? Normalerweise kommen gerade bei Kloputztipps immer zig Kommentare und nicht immer die freundlichsten. Zumal es den Tipp, die Toilette mit dem Schmutzradierer zu putzen, schon gibt - aber das liegt wohl eher am Admin, der da auch nicht aufpasst.

Anja-Anna, die geblichen Ablagerungen sind wahrscheinlich ganz normale Kalkablagerungen, jedenfalls dann, wenn sie am Wassereinlauf sind. Ich habe das auch bei einer seltener benutzten Gästetoilette. Kalkablagerungen entstehen leichter, wenn der Kalk, der im normalen Wasser drin ist, erst vollständig an der Luft abtrocknen kann. Weiss ich spätestens seit ich mal in der Türkei in Pamukkale bei den Kalksinterterrassen war ;-) Wen das interessiert, oder wer's nicht glaubt, der kann das bei Wikipedia nachlesen, die müssen die teilweise künstlich nachbilden und müssen trockene Wartezeiten einhalten, damit sich der Kalk bildet.

Ich habe verschiedenes probiert und finde die Methode am besten, die ich übrigens auch hier bei FM gefunden habe: Kaffeemaschine oder Wasserkocher entkalken, den noch heißen Kalklöser (in meinem Fall Essig oder verdünnte Zitronensäure) über den Wassereinlauf giessen, einwirken lassen, fertig. Ohne Chemiekeule. Normal nachputzen.

Sonst mache ich es so wie Miss Chaos.

Liebe Anja-Anna, trotzdem Danke für Deinen Tipp und lass Dich von meinen und anderen Kommentaren nicht abhalten, weitere Tipps einzustellen.
4
#12 Oma_Duck
5.12.12, 12:21
Dieser Tipp macht mich einigermaßen ratlos.
Der im Leitungswasser gelöst enthaltene Kalk ist farblos. Die gelbe oder vielmehr braune Färbung stammt von ebenfalls enthaltenen Eisen, bzw. vom Eisenoxyd, das beim Kontakt mit Sauerstoff ensteht, auch Rost genannt.
Die "Rostfahne" am Wassereinlauf der Schüssel entsteht vor allem, wenn das Wasser besonders eisenhaltig und die Dichtung des Wasserkastens nicht ganz dicht ist. Dann werden auch aufgebrachte Lösungsmittel immer wieder weggespült.
Am besten stellt man die Wasserzufuhr ab, leert den Wasserkasten vollständig und trägt auf die trockene Rostfahne ein haftendes Bleichmittel auf, das dann einige Stunden einwirken sollte.
Ob die Schüssel teuer war oder nicht hat auf die chemisch-physikalischen Prozesse übrigens keinerlei Einfluss. Reklamieren bei V+B also zwecklos. ;-)
#13 MissChaos
5.12.12, 14:12
@Oma_Duck: Gut erklärt! :)
3
#14
5.12.12, 14:55
@Oma_Duck: wieso sollte Eisenoxid auf ein Bleichmittel reagieren? Ich vermute, der braune Dreck haftet im Kalk: wenn der Kalk mit Säure entfernt wird, ist auch die Färbung weg.
2
#15 lucyzicke
5.12.12, 18:24
ich benutze bei kalk im wc Clean tabs.

Nein nicht zuerst clobecken sondern zuerst auf die stellen wo kalk ist darauf reiben wenn es langsam kleiner wird und bricht in vielen kleinen teilen ,verteile ich das pulver (mit Handschuhe) auf die stelle weiter..und warte etwas ,
spüle dann

Habe essig und backpulver probiert hat nichts geholfen.

Unterm wc becken sollte man es selber sehen ob es geht...oder nicht.
4
#16
5.12.12, 19:05
Das Milizid von Firma Dr. Schnell kann ich absolut empfehlen. Das Produkt wird im Großhandel vertrieben. Weiterhin kann ich das "Milizid Shine" empfehlen, welches eine Spur besser ist, es hinterlässt den "Lotus-Effekt".

Ganz toll anzuschauen bei Duschkabinen aus Glas, aber natürlich auch bei den restlichen sanitären Einrichtungen im Badezimmer.
6
#17
5.12.12, 20:34
Dies ist doch alles so kompliziert. Ich nehme einen Becher Waschmittel, das ganz normale, mit dem ich auch die Wäsche wasche. Kipp das ins WC-Becken, lass es etwas einwirken, dann gehe ich mit der Klobürste unter den Rand und dann lasse ich das Ganze so lange einwirken, wie keiner mal "muss" - am Besten über Nacht. Alle Aberlagerungen auch unten an den Stellen, an die man nicht so leicht ran kommt, alles blitzblank!
3
#18
5.12.12, 21:48
Soviel Produktwebung für ein agressives Putzmittel, soll das ein "Tip" sein? Mich interessieren vielmehr hilfreiche Tricks und Hausmittel, von denen ich auf fM sschon viele gefunden habe und die ich gerne benutze!
8
#19
5.12.12, 22:38
@MissChaos: hallo miss, nur mal eben so zur info, ich arbeite in einem kindergarten und putze dort schon seit 10 jahren. ich habe diesen beruf nicht gelernt, sondern bin eigentlich gelernte floristin und musste mich erst einfinden in die materie des professionellen putzens. dazu habe ich mich über gewisse hygienevorschriften belesen und mit gebäudereinigungsfirmen kurzgeschlossen. für öffentliche einrichtungen wie kiga oder ähnliches wird grundsätzlich milizid verwendet. das es chemischer ist als z. b. essig- oder zitronensäure sei mal dahingestellt. in öffentlichen einrichtungen dürfen keine agressiven reiniger verwendet werden, nicht mal jegliches desinfektionsmittel darf da hergenommen werden.es gibt bestimmte listen, wo reiniger aufgeführt werden, die benutzt werden dürfen. nicht mal sagrotan steht auf dieser liste, wir mussten extra ein desinfektionsmittel bestellen. wenn milizid so eine keule wäre, dürften wir das gar nicht hernehmen!!!
4
#20
5.12.12, 22:43
@horizon: hallo miss, nur mal eben so zur info, ich arbeite in einem kindergarten und putze dort schon seit 10 jahren. ich habe diesen beruf nicht gelernt, sondern bin eigentlich gelernte floristin und musste mich erst einfinden in die materie des professionellen putzens. dazu habe ich mich über gewisse hygienevorschriften belesen und mit gebäudereinigungsfirmen kurzgeschlossen. für öffentliche einrichtungen wie kiga oder ähnliches wird grundsätzlich milizid verwendet. das es chemischer ist als z. b. essig- oder zitronensäure sei mal dahingestellt. in öffentlichen einrichtungen dürfen keine agressiven reiniger verwendet werden, nicht mal jegliches desinfektionsmittel darf da hergenommen werden.es gibt bestimmte listen, wo reiniger aufgeführt werden, die benutzt werden dürfen. nicht mal sagrotan steht auf dieser liste, wir mussten extra ein desinfektionsmittel bestellen. wenn milizid so eine keule wäre, dürften wir das gar nicht hernehmen!!!
3
#21
5.12.12, 22:45
@anja-anna: nur mal eben so zur info, ich arbeite in einem kindergarten und putze dort schon seit 10 jahren. ich habe diesen beruf nicht gelernt, sondern bin eigentlich gelernte floristin und musste mich erst einfinden in die materie des professionellen putzens. dazu habe ich mich über gewisse hygienevorschriften belesen und mit gebäudereinigungsfirmen kurzgeschlossen. für öffentliche einrichtungen wie kiga oder ähnliches wird grundsätzlich milizid verwendet. das es chemischer ist als z. b. essig- oder zitronensäure sei mal dahingestellt. in öffentlichen einrichtungen dürfen keine agressiven reiniger verwendet werden, nicht mal jegliches desinfektionsmittel darf da hergenommen werden.es gibt bestimmte listen, wo reiniger aufgeführt werden, die benutzt werden dürfen. nicht mal sagrotan steht auf dieser liste, wir mussten extra ein desinfektionsmittel bestellen. wenn milizid so eine keule wäre, dürften wir das gar nicht hernehmen!!!
3
#22
5.12.12, 23:00
hee anja, wie ich dir bereits geschrieben habe, wird milizid in sämtlichen öffentlichen einrichtungen verwendet, auch ich benutze es seit 10 jahren bei uns im kiga. mach dir also umwelttechnisch kein kopf. wenn es so aggressiv wäre, dürften wir das nicht hernehmen, also lass dir das hier nicht madig machen....die flaschen, die ich benutze, haben oben die kleine öffnung nicht mittig, sondern etwas seitlicher, dadurch komme ich bequem unter jeden toilettenrand. musst mal bei dir schauen, ob deine flasche auch diese öffnung hat. noch kurz ne frage: wo hast du dir das milizid besorgt? da es im normalen handel nicht erhältlich ist, habe ich in der arbeit nachgefragt, ob ich da hin und wieder ne flasche abkaufen kann. das ist kein problem. im übrigen nehme ich das milizid sogar zum fensterputzen. einen kleinen schluck ins putzwasser ist prima. strahlend saubere fenster und streifenfrei, putzen mit nem mikrofasertuch und danach einfach mit nem abzieher abziehen ,kein nachputzen mehr nötig. so putze ich die fenster im kiga auch.
-1
#23
6.12.12, 00:04
Mmgg, weiss nicht wie ich auf Deinen Tipp reagieren soll.. Ich habe einen Stehpinkler aus Überzeugung zu Hause. Was soll ich sagen...regelmässig das Klo sauber gemacht und keine Probleme. Wir in Berlin haben bestimmt hartes Wasser, eines der härtesten in Deutschland und unser Klo ist sauber, auch unterm Rand. Da muss man eben auch untern Rand reinigen. Für meine Fam. gern.
#24
6.12.12, 00:07
P.S.unser Klo ist etwa 15 Jahre alt, hat aber keine Spuren.
6
#25
6.12.12, 07:29
@anja-anna

Den Sanitärreiniger Milizid kann ich nur empfehlen.

Wir sind umgezogen und dort war die Toilette so versaut, gelb, mit Wassernasen belegt und fiese Beläge waren vorhanden.
Essig & Zitrone waren ein Witz. Haben in keinster Weise geholfen.
Auch mit Salzsäure bin ich rangegangen, aber Beläge waren immer noch zu sehen.
Also griff ich zu Sanitärreiniger Milizid und unsere beiden Toiletten erstrahlen wieder in altem Glanz.

Bei solch' einer Verschmutzung kann man Essig & Zitrone getrost vergessen.

Dein Tipp ist einfach Klasse! Danke dafür.
2
#26
6.12.12, 09:12
Für WC habe ich vor 1 Jahr ein "Wundermittel" entdeckt. SUWELIT ist eigentlich eine Nano Glasversiegelung für Kaminofen-Scheiben. Damit habe ich das WC, den Waschtisch und auch die Duschtrennwand imprägniert. Nichts setzt mehr an. Immer sauber, das Wasser und jeder Schmutz perlt gerade so ab. 1 Set reicht für alles. Suwelit kann man googeln.
1
#27
6.12.12, 09:45
@anja-anna, Danke für den Tipp, werde mir das Zeug auf alle Fälle kaufen.
#28 MissChaos
6.12.12, 10:28
@mooni-katrin:
Vom 4x das Gleiche posten, wird das hochgelobte Milizid auch nicht umweltfreundlicher.
In öffentlichen Einrichtungen und Praxen gelten bestimmte hygienische Vorschriften (was sehr sinnvoll ist). Was aber nicht heißt, dass es dewegen unschädlicher oder ungiftiger ist. Nicht immer sind Dinge die für solche Einrichtungen gedacht sind auch sinnvoll im privatem Haushalt.
Aber warum sollte man biologisch abbaubare Produkte (Essig) nehmen wenn es doch mit Milizid so einfach geht....
7
#29
6.12.12, 10:45
auch wenn dieses Milizid noch so gelobt wird (früher wurde in Kindergärten auch Asbest verbaut), für mich klingt das ziemlich chemisch.

Dass man es verwenden darf, hat nicht unbedingt etwas mit der Umweltverträglichkeit, sondern eher mit der Lobby des Chemiekonzerns zu tun. Leider sind viele Mittel erlaubt, die der Umwelt garantiert nicht gut tun, sehr wohl aber den großen Firmen gute Umsätze versprechen.

Auch wenn einer nur "ein bisschen" chemisches Gift verwendet, wie sieht es denn aus, wenn es zehn sind, Hunderte, Tausende....genauso machen?

Wir haben hier einen Wasserwert von 17° dH, also ziemlich viel Kalk. Die Kalkflecken und -ränder gefallen mir auch nicht, aber krank werde ich davon nicht, von den giftigen Mittelchen aber schon. Vielleicht muss die Zitronensäure nur etwas länger einwirken, besser riechen tut sie allemal.

Ich möchte hier keinem zu Nahe treten oder gar beleidigen, aber wir haben nur EINE Umwelt, die sollten wir keinesfalls zu Tode putzen!
4
#30
6.12.12, 11:23
taps für den geschirrspüler (natürlich einwirken lassen) + schmutzradierer genügen mir. regelmässig angewand entstehen keinerlei flecken, und die umwelt und das material wird geschont. schmutzradierer (auch zauberschwamm genannt) ist das angesagte putzmittel in meinem haushalt.
danke für die vielen und guten tips und kommentare
2
#31
6.12.12, 12:35
@Lippoldt:

Vielen Dank für diesen Tipp.

Werde mir diesen sofort zulegen und anwenden.

Milizid und SUWELIT dann ist meine Welt wieder in Ordnung.

@MissChaos
Nicht immer helfen biologisch abbaubare Produkte.
Wer die Toiletten in der neuen Wohnung nach dem Umzug nicht gesehen hat, die/der darf sich auch kein Urteil bilden...
#32
6.12.12, 13:39
Darf ich fragen ob ich diesen Schmutzradierer überall herbekomme?
Wie z.Bspl. Bipa, DM oder dayli!

Danke schon mal für eure tollen Tipps und Antworten
2
#33
6.12.12, 13:48
Ich finde diese aufdringliche Produktwerbung hat in diesem Forum eigentlich nichts verloren!
-1
#34
6.12.12, 13:49
@Kitty2801: Danke für diese klaren Worte! Es ist immer wieder erstaunlich, dass sich gerade Frauen kaum für Umweltschutz interessieren.
#35
6.12.12, 13:52
Interessant sind ja diese Namen schon - gedoppelte Vornamen. Emma-Frieda, die bisher hier noch nie aufgetreten ist, bekräftigt die Aussage von anja-anna, von der ich hier auch noch nie etwas gehört habe .... Also irgendwie kommt mir das Ganze ziemlich getürkt vor!
#36 MissChaos
6.12.12, 14:14
@haxnmax:
Den Verdacht aus Deinem Kommentar #35 habe ich auch schon gehabt.
Aber: Pssst... Hier darf man nicht zu laut denken... ;)
1
#37
6.12.12, 14:36
Ich begreife nicht, warum Industrieprodukte, die von Fachleuten für eine bestimmte Anwendung hergestellt werden, immer die "chemische Keule" und ganz böse sind. Zweckentfremdete Mittel wie Spülmaschinenreiniger sind offenbar harmlos und Zitronensäure besonders gut: da kommt ja das leckere Wort "Zitrone" drin vor. Die genauen Inhaltsstoffe von Milizid habe ich jetzt nicht gefunden (spricht nicht dafür), es scheint aber gut abbaubar. Die meisten Sanitärreiniger dürften Tenside (Seifenersatz), Säuren und evtl. Duftstoffe enthalten - also vielleicht unnötige Stoffe dabei, dafür steht die korrekte Anwendung hinten drauf. Zitronensäure ist auch OK, aber Vorsicht mit dem staubenden Pulver: Augen und Hände schützen und nicht in größeren Mengen konzentriert ins Abwasser kippen.
6
#38
6.12.12, 16:42
Unter Kommentar #4 hat MissChaos einen Link zum Sicherheitsdatenblatt eingestellt. Nun bin ich kein Experte für die chemische Zusammensetzung von Putzmitteln, aber die Einstufungen "reizend" und "umweltgefährlich" reichen mir persönlich schon um zu wissen, dass ich weiter mit Essig- oder Zitronensäure putzen und entkalken werde.

Aber eigentlich wollte ich was zum Thema Suwelit schreiben, der hier so gelobte Nano-Versiegler für Kaminofenscheiben und anscheinend jetzt auch für Toilettenbecken ;-) Das Zeug gibt's ja nur bei einem Onlinehändler (buerowelt24) und es wird auch (von diesem?) über eine Online-Verkaufsplattform ähnlich eBay (nämlich Hood) verkauft. Mich macht das immer extrem misstrauisch, wenn ein Produkt so exklusiv gehandelt wird, das macht es meist sehr teuer. So auch hier. Das Set mit 35 ml Versiegler und 50 ml Vorreiniger kostet fast 20 Euro. Viel Geld für zwei Produkte in Mini-Portionen. Bin sehr skeptisch, lohnt sich das wirklich? Was soll da drin sein, was in anderen Nano-Versieglern nicht drin ist und so viel mehr Geld wert ist?
2
#39
6.12.12, 17:13
@HörAufDeinHerz: Oops, den Link hatte ich übersehen. Klar, reizend sind die alle, Umweltgefährdung kommt auf die Dosis an. Jedenfalls gehört das Zeug höchstens ins Abwasser, nicht ins Freie. Auch für Zitronen- und Essigsäure gibt es Sicherheitsdatenblätter, die sich ähnlich dramatisch anhören (H314 schwere Augenschäden bei Essigsäure).
Bei diesem Nano-Zeugs bin ich auch skeptisch: ich hab mal gehört, dass es zwar anfangs den Dreck verhindert - aber was sich nach und nach dann doch absetzt, sitzt richtig fest :-)
7
#40
6.12.12, 18:52
So, nur noch mal zur Info: Ich kenne keine emma-frieda.
Nur weil sie meiner Meinung ist und 2 Namen hat???
Ich bin bei FM seit 4 Jahren registriert.
Und habe bisher immer nur mitgelesen und den Newsletter erhalte ich auch!
Weil sonst nichts half, habe ich diesen Tipp (mein erster) eingestellt, damit andere evtl. davon profitieren können.
Also, das nehme ich jetzt persönlich - und finde das echt unverschämt!!!
@HörAufDeinHerz hatte mich ja quasi vorgewarnt.
Ich bin raus - ist ja vielleicht auch gut so - ich Umweltsünderin!
Ach nein, bin ja auch ein Troll, bzw, Fake.
Echt klasse Forum hier. Vielen Dank!
4
#41
6.12.12, 19:15
Ich krieg´mich gar nicht wieder ein:
Bin unter diesem Namen noch in 2 weiteren Foren und dort ein geschätztes Mitglied.
Und stecke bestimmt auch noch mit Futzie, Asterix59 und mooni-katrin ( oh weh, noch so´n Doppelname) unter einer Decke.
Wenn ich das vorher gewusst hätte..........
2
#42
6.12.12, 19:44
@anja-anna: ja, ich habe es auch schon bemerkt. War ein Fehlschuss mich hier anzumelden. Solch' einem komischen Forum bin ich bisher noch nicht begegnet.
Ach was soll's. Gibt noch mehr im Leben als 'Frag-Mutti.de' und Rücken-Runter-Rutsch.
In diesem Sinne noch einen schönen Abend und Tschö.
3
#43
6.12.12, 20:09
@anja-anna. Auch ich habe Deinen Tipp gelesen und bin wie ein einziges Schreiberlein auf den Gedanken gekommen, dass evt. die Dichtung vom Wasserkasten nicht mehr ganz dicht ist.
Da dann stets ein winziges Rinnsal läuft, kann sich dann was auf der Keramik absetzen.
Einfach mal austauschen (lassen).
Zerreisen tue ich Dich nicht, da jeder mit Mittelchen putzt, ob Umweltfreundlich, oder nicht.
Sobald dieses Thema mit angeschnitten wird, bleibt es nicht aus, dass man zerrissen wird.
Schade eigentlich.
#44
9.12.12, 16:43
Hatte neulich das gleiche Problem, gelbe Ablagerung!Mit Amway-Allesreiniger kein Problem. Einen Spritzer auf die Klobürste, richtig unter dem Rand verteilen, schrubben-alles blitzeblank! Hält auch an.
1
#45
9.12.12, 18:50
.....und schon wieder eine Produkt -Platzierung.........gibt es dafür Provision....wusste gar nicht dass es AMWAY überhaupt noch gibt...der gaggernde Adler oder so ähnlich.....
1
#46
9.12.12, 22:35
und ich sach doch immer schon!
der Schmutzradierer ist das beste was die sich ham ausjedacht!!!
# 32 Pezzi3 du darfst es fragen!
den bekommste fast schon überall.
ich kaufe ihn meistens bei Aldi Nord,(2x im Jahr) weil da im Paket 6 Stück drinnen sind und der Preis um die 2€ ist.
aber wie gesagt die teile bekommst du schon fast in jeder Drogerie.
#47
10.12.12, 10:09
@gitti2810: da muss ich dir vollkommen recht geben. sauber,schnell,unübertroffen gut und umweltschonend. habe ich nur im gebrauch, für fast alles. bei hartnäckigen verschmutzungen etwas geschirrspülmittel drauf geben. alles sauber...
1
#48
10.12.12, 16:23
Super Tipp!!! Hab es nur mit dem Schmutzradierer versucht und alles weg einfach genial!!!

Der Schmutzradierer ist einfach das Beste was die je erfunden haben :-)
6
#49
13.12.12, 17:44
@haxnmax:also mal wirklich muss so ein Verhalten sein???Die gute Frau wollte mit ihrem Tipp doch nur helfen und alle hacken drauf rum. Und schön wenn sich alle für Umweltschutz einsetzen, Waschmittel in das Klo ist bestimmt gut für unsere Umwelt!! Und dan noch der Fake-Blödsinn, ich dachte man trifft hier auf Erwachsene. Guckt mal alle eure Putzschränke durch und wetten ihr alle findet irgendwo chemie?!? ich putz auch viel mit essig und schmierseife- fast alles aber auch ich hab hinten im Schrank die ein oder andere Chemie. Mal bitte jeder wieder vor der eigenen Türe kehren und den Rest der Welt nicht so arg runtermachen...
und an die nette Dame von der der Tip kommt: für mich ist er zwar auch nichts, aber trotzdem hilfts bestimmt jemand.
3
#50 Ribbit
13.12.12, 20:59
Jungejung... also WCReiniger sind fiese, aggressiv und böse. Klar.
Zitronensäure ist genauso gefährlich, meint ihr, da steht nicht "Reizend" aufm Datenblatt?

Mann...

Und ich habe in meinen 2 Jahre alten Klos auch "Tropfspuren", wo das Wasser einläuft - das hat nix damit zu tun, wie oft man putzt, und ob man unter dem Rand putzt oder nicht.

Ich werd mal nach diesem Reiniger googeln. Bisher hab ich mir nen Wolf gebürstet, und die Spuren gehen nicht weg. Auch mit dem heißen Wasser aus dem gerade entkalkten Wasserkocher nicht...
#51
4.1.13, 16:22
Sorry - hatte Frage falsch verstanden
3
#52
3.8.13, 12:28
@Hush: Milizid (wird auch bei uns in der Klinik verwendet, gibt es sogar in gut sortierten, meist größeren, Supermärkten. Es ist nicht mehr so eine Chemiekeule wie früher! In der Klinik wird es auch für Waschbecken... verwendet.
Als wir in ein altes Haus umgezogen sind (es stand leer, bis dahin hat ein alter Mann der pflegebedürftig war und somit auch nicht geputzt hat, darin gewohnt) hat uns ein Klo, Duschwanne, Waschbecken... des Grauens erwartet. Ich verzichte jegliches Foto reinzustellen weil das nicht gerade jeder gut "verdaulich" findet. Gut, jegliche Neuanschaffungen hätten wir selbst bezahlen müssen und wer will das schon wenn man ohnehin schon Miete zahlt. Also: Ab in den Supermarkt um sämtliche Reiniger die auf dem Markt erhältlich sind als unser Eigen zu nennen. In diesem Falle war es uns egal ob Chemie oder nicht. Wir haben so ziemlich alles probiert aber diese sog. Chemiekeulen haben nicht gerade viel gebracht. Ich war schon ganz verzweifelt als mir die Hygieneberatung in der Klinik dann empfohlen hat fürs erste Küchentücher mit Essigsäure 95 % zu tränken und (mit Handschuhen!!!) dann nass unter den Rand stopfen, so viele wie nur reinpassen und auf die anderen Stellen nur drauf zu legen. Nach einer Einwirkzeit von mindestens einer Stunde kann man das ganze Zeug wieder rausholen und wegwerfen. Vorsicht: Nicht runterspülen, das würde das Klo gnadenlos verstopfen!! Danach mit Wasser nachspülen und wenn wirklich alles sauber ist mit einer Keramikversiegelung (Nanotechnik, die gibt es inzwischen von mehreren Firmen) das Ganze nach Anleitung behandeln. Das versiegelt jegliche neue wie auch alte Badkeramik. Damit haben wir unsere komplette Badkeramik wieder ohne dem Ekelgefühl und dem widerlichen Geruch sauber bekommen und benutzen können. Mittlerweile mache ich diese Versiegelung ca. alle 3 - 6 Monate und wir erfreuen und des sauberen Bades. Die Essigsäure in dieser Konzentration braucht man danach dafür eigentlich nicht mehr aber wenn man sie dementsprechend verdünnt kann man sie für alle Putzarbeiten im Haus verwenden.
Nun, fröhliches Putzen ;-).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen