Geld bei Gemüse und Balkonpflanzen sparen!

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer jedes Jahr aufs Neue Balkonpflanzen und Co. kauft, bezahlt mittlerweile eine schöne Stange Geld dafür.

Wir haben letztes Jahr die klassischen Balkonpflanzen gekauft und uns nach der Blüte die Samen aufgehoben. Diese wurden dann auf Küchenpapier vorgetrocknet und über den Winter in leeren Ü-Eiern aufgehoben (Hier muss man allerdings kleine Löcher in den Deckel stechen, damit die Samen nicht doch schimmeln).

Im Frühjahr auf der Fensterbank vorgezogen, keimten alle Samen wunderbar aus und stehen nun wieder draußen auf der Terrasse.

Ebenso gut geht das mit Gemüse. Handelsübliche Paprika von ihren Samen befreien, diese wie oben beschrieben trocknen und aufbewahren. Keimte wie verrückt. Auch Chilischoten, Physalis, Tomaten und Wasser- und Honigmelonen wachsen nun bei uns auf der Terrasse. Der Mangokern ist noch in Bearbeitung, und auch Zitronenkerne werden noch zum Keimen aufgestellt.

Wir konnten, gerade da wir rund 20 Blumenkästen haben, richtig viel Geld sparen. Zudem schmeckt selbstgezogenes Gemüse einfach besser, auch ohne Kleingarten!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


1
#1
6.5.11, 08:20
Sehr gute Idee.
Danke für den Tipp.
1
#2
6.5.11, 09:25
Hab ich letztes Jahr gemacht, auch Tomaten, Gurken, Paprika, Pepperoni. Aber die gezogenen Pflanzen sind insgesamt um einiges schmächtiger als die veredelten Sachen aus der Gärtnerei (und die sind wirklich teuer, Gurkenpflanze 4,50 €!!!), und das, obwohl ich mit Exrta Anzuchterde gezogen hab.
Hat jemand da schon Erfahrungen? Tragen die Pflanzen wirklich?
#3 Icki
6.5.11, 10:01
Sehr informativ zum Thema "Obst und Gemüse aus gekauften Früchten selbst ziehen" fand ich früher immer die Seite http://www.tropenland.at (war da aber schon bestimmt ein Jahr nicht mehr zu Gast).

Meine Erfahrungen sind da gespalten: Meine selbst gezogenen Paprikas waren sehr bitter, aber die Tomaten, die ich aus Cocktailtomatenkernen gezogen habe, waren viel größer als ihre Eltern UND aromatisch!
#4
6.5.11, 10:24
Lieder (noch)keine eigenen Erfahrungen, Naseweis03...

Für die Blümchen probiere ich es aus, aber erst im nächsten Jahr!
Die kleinen Kräuterbutter-Döschen vom Italiener sind zum Sammeln ebenfalls gut geeignet. Ich verwende sie für Sonnenblumen-Samen (Kerne). Auf dem Deckel steht, welche Art und Farbe.
3
#5 Boyinrah
6.5.11, 17:59
@Naseweis03: Ich versuch mal mit meinem gefährlichen Halbwissen :

es hat irgendwas damit zu tun das die ersten Pflanze - also die gekaufte - meistens eine HYBRID-Pflanze ist - das heist - hoher Ertrag durch Kreuzung

wenn aus dieser Pflanze dann Samen gezogen werden zerfällt die Pflanze wieder in die Einzelnen Sorten vor der Kreuzung - also in die eine ODER andere Sorte - und die trägt dann meistens nicht so erfogreich - trotz aller Bemühungen.....

Besonders bei Tomaten/Gurken/Paprika....evtl auch Kürbis.....

schade um die Mühe und die verlorene Zeit.....

bei meinen Sonnenblumen klappt das allerding immer einwandfrei.

Ganz in Mode ist ja z.Z. die Handtaschenvermehrung :-)
#6 MissChaos
6.5.11, 21:58
@Boyinrah:

Gut erklärt. :) Aber was bitte ist eine "Handtaschenvermehrung"?
#7
6.5.11, 22:06
@Boyinrah: Habe ich auch noch nicht gehört. Ist es so, dass man einen Ableger abbmacht und in der Handtasche nach Hause trägt?
#8 Boyinrah
7.5.11, 10:12
@Rumburak: volle Punktzahl - genau das ist es - ob allerdings legal mit Wissen des Gartenfreundes oder nicht wurde nicht überliefert ;-)
#9
8.5.11, 16:06
@Icki: Bei Paprika habe ich keine Erfahrung aber bei Gurken soll man nicht mit zu kaltem Wasser giessen, da sie sonst bitter werden. Vielleicht gilt das auch für Paprika.
Ich verwende seitdem immer abgestandenes Wasser. Wenn es zu kalt ist, kommt etwas warmes Wasser dazu.
#10 Boyinrah
8.5.11, 21:46
@schnel55: Die Temperatur des Wassers spielt keine allzu große Rolle - es ist eher die Menge - ZUWENIG Wasser führt zu bitteren Gurken - evtl. auch mal auf die Sorte achten - manche sind eher mal bitter - also immer regelmässig giessen
#11
13.5.11, 19:46
wenn die wassertemperatur bei schnittblumen und zimmerpflanzen ne rolle spielt, warum dann nicht auch bei gemüse?!
#12
17.1.12, 19:23
Selbst aussäen spart Geld und macht Spass, jedes Jahr bei Chilies und Tomaten.Und tragen tun die wie verrrückt. Kaufe allerdings immer Samen im Internet,weil ich jedes Jahr neue Sorten ausprobiere.Bei exotischen Blumen oder gemüse klappt es manchmal nicht ,aber was soll´s. Meine gartennachbarn freuen sich dann immer im Herbst auf neue Samen.Aber von bewährten Sorten nehme ich auch immer die Samen ab.
#13
30.3.12, 08:33
mit Gemuese machen wir das auch so,aber mit Blumen muss ich es erst noch ausprobieren,guter Tipp danke
#14
11.4.12, 14:17
Hab ich mit Kürbis gemacht und funktioniert super !! :-)
1
#15
2.10.14, 07:43
Hi, auch ich baue Kräuter + Tomaten etc. auf dem Balkon an. Ich gebe eine Schicht Tongranulat auf den Boden des Balkonkastens, darauf kommt Bioerde. Bei Tomaten gebe ich nach der "Halbzeit" Hornspäne (für Stickstoffbedarf) hinzu. Beim ersten "Anbau" ließ ich die Erde im Kasten und düngt im Frühjahr, bevor ich die Pflanzen aussetzte . War keine gute Idee. Die Pflanzen wurden krank. Ich erinnerte mich, das ein Bauer seine Felder im Wechsel bestellt. Seitdem ich den Blumenkasten total erneuere, funktioniert es recht gut.
Gruß

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen