Geldgeschenk Schatzinsel

Mein Titelbild für den Schatzinsel-Tipp. Hier könnt ihr mein Schatzinsel-Geschenk im Ganzen gut sehen. Grob geschätzt hatte die gesamte Schatzinsellandschaft ca. 55 x 95 cm.
22

Ihr Lieben, wollte euch unbedingt diese Schatzinsel zeigen. Das Geschenk war damals für einen runden Geburtstag und es wurde Geld gewünscht für eine Traumreise.  

Material & Werkzeug Schatzinsel

  • Auf jeden Fall sehr viel Heißkleber.
  • Alles andere individuell nach Wunsch. Ich habe viel im Garten gesammelt, evtl. Sand und Dekosteinchen, Acrylfarben, Bast, Schiff, Karton oder Holzbrett für den Untergrund, Papier, Gips oder Strukturpaste, Seesternchen, Schatzkiste, Strasssteinchen und mehr.
  • Heißklebepistole, Schere, Pinsel, Klebstoff, Brennpeter (Lötkolben)

Schatzinsel herstellen

Zuerst hatte ich solch eine kleine Schatzkiste mit dem Brennpeter graviert. Dann noch ein paar Strasssteinchen angeklebt. Eine Hütte mit Karton und Zeitungspapierröllchen gebaut. Zwei Palmen gebastelt.

Dann einen großen Karton mit Gips / Gießmasse bearbeitet, um eine Art Wellenstruktur aufzutragen. Den Wasserteil mit mehreren blauen Farbtönen Acrylfarbe angemalt. Auf das Wasser habe ich dann ganz ganz viel Heißkleber aufgetragen und gleichzeitig in den Heißkleber Seesternchen eingearbeitet und ein Holzschiff auf das Wasser gesetzt (mit Heißkleber).

Den Strandteil habe ich ebenfalls mit Heißkleber bearbeitet und Sand sowie Dekosteinchen aufgestreut. Zudem eine Basthütte gebastelt aus Papierröllchen und Bast, wobei das Grundgerüst aus Karton war. Aus dem Karton das Fenster und die Türe ausschneiden und ein Transparentpapier hinterlegen (kleben) ... das Dach hatte ich auch aus dem Transparentpapier gemacht und angeklebt dann mit Natur-Bast aus dem Floristenbedarf gedeckt. Dann bin ich im Garten auf Suche gegangen nach kleinen getrockneten Ästchen und Beerchen die ich zum Lagerfeuer angehäuft und als Büsche etc. aufgeklebt habe ... die Palmen auch mit Karton und grünem Bast gebastelt ... eine Wäscheleine gespannt mit Glückwünschen ... und die Schatzkiste dazugestellt. Okay, meine Schatzkiste war vom Maßstab her zu groß, aber das hatte niemanden gestört, denn da mussten ja einige Scheine reinpassen, da es ein gemeinschaftliches Geschenk von einigen Freunden war.

Okay, das Ganze war nicht wirklich schnell fertig, habe damals an drei Tagen insgesamt um die +/- 30 Std. daran gearbeitet, aber es hatte sich gelohnt die Leute und vor allem das Geburtstagskind waren begeistert.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

(Bilder von links nach rechts)

1. So schauen diese Röllchen dann aus, wenn man sie zurechtschneidet, so dass ich sie später an meine Hütte kleben kann. Ich werde die Röllchen später an der Hütte auch noch mit brauner Farbe bemalen.

2. Hier seht ihr nun meinen Unterbau für die Hütte. Hierzu habe ich einen Karton zugeschnitten und rund zusammengeklebt, ein Fenster und eine Türe ausgeschnitten. Innen habe ich dann das türkisfarbene Pergamentpapier eingeklebt. Außen dran wurden die Papierröllchen aufgeklebt.

3. An diesem Bild bin ich bereits fertig mit dem Ankleben der Papierröllchen. Ich finde, so weit schaut das doch schon ganz gut aus.

4. Nun habe ich die Papierröllchen Hausfassade mit brauner Acrylfarbe angemalt und aus weiterem Pergamentpapier eine Art Trichter Tüte zusammen geklebt. Dieser Trichter gibt den Untergrund für das Hüttendach.

So schauen diese Röllchen dann aus, wenn man sie zurechtschneidet, so dass ich sie später an meine Hütte kleben kann. Ich werde die Röllchen später an der Hütte auch noch mit brauner Farbe bemalen.Hier seht ihr nun meinen Unterbau für die Hütte. Hierzu habe ich einen Karton zugeschnitten und rund zusammengeklebt, ein Fenster und eine Türe ausgeschnitten. Innen habe ich dann das türkisfarbene Pergamentpapier eingeklebt. Außen dran wurden die Papierröllchen aufgeklebt.An diesem Bild bin ich bereits fertig mit dem Ankleben der Papierröllchen. Ich finde, so weit schaut das doch schon ganz gut aus.Nun habe ich die Papierröllchen Hausfassade mit brauner Acrylfarbe angemalt und aus weiterem Pergamentpapier eine Art Trichter Tüte zusammen geklebt. Dieser Trichter gibt den Untergrund für das Hüttendach.

5. Nun habe ich das Dach auf die Hütte geklebt, wobei ich das mit Heißkleber gemacht habe, denn das ging besser.

6. So nun wird das Dach mit dem naturfarbenen Bast gedeckt. Hierzu habe ich einfach ganz viele gleich lange Baststücke mit ca. 13 cm zurechtgeschnitten und dann nach und nach aufgeklebt. Beim Aufkleben des Bast's habe ich darauf geachtet, dass oben immer etwas überstand.

7. Hier ist die Hütte nun fertig, wie ihr seht, ist das Dach schön dicht gedeckt und oben fand ich es ganz hübsch noch eine kleine Bastschleife dran zu machen. Das sind natürlich alles nur Vorschläge da kann sich jeder ganz individuell mit eigenem Geschmack austoben.

8. Hier will ich euch mein altes Brenngerät zeigen. Mit diesem Teil habe ich die Schatzkiste gebrannt. Die Krustelkiste ist ein anderes Geschenk, ich hatte von dem Brenngerät kein anderes Bild mehr sorry. Mit dem Gerät geht das allerdings sehr schwer mit dem Holz gravieren, freut euch auf das nächste Bild.

Nun habe ich das Dach auf die Hütte geklebt, wobei ich das mit Heißkleber gemacht habe, denn das ging besser.So nun wird das Dach mit dem naturfarbenen Bast gedeckt. Hierzu habe ich einfach ganz viele gleich lange Baststücke mit ca. 13 cm zurechtgeschnitten und dann nach und nach aufgeklebt. Beim Aufkleben des Bast's habe ich darauf geachtet, dass oben immer etwas überstand.Hier ist die Hütte nun fertig, wie ihr seht, ist das Dach schön dicht gedeckt und oben fand ich es ganz hübsch noch eine kleine Bastschleife dran zu machen. Das sind natürlich alles nur Vorschläge da kann sich jeder ganz individuell mit eigenem Geschmack austoben.Hier will ich euch mein altes Brenngerät zeigen. Mit diesem Teil habe ich die Schatzkiste gebrannt. Die Krustelkiste ist ein anderes Geschenk, ich hatte von dem Brenngerät kein anderes Bild mehr sorry. Mit dem Gerät geht das allerdings sehr schwer mit dem Holz gravieren, freut euch auf das nächste Bild.

9. So, das Bild zeigt nun mein neues Gerät, mit welchem es sich wirklich super gravieren lässt.

10. Hier die fertige Schatzkiste nach der Gravur hatte ich noch ein paar Strasssteinchen aufgeklebt damit die Kiste noch mehr nach Schatz aussah. In diese Schatzkiste kommen dann die Geldscheine rein, welche wir im Freundeskreis gesammelt hatten für Willis Traumreise.

11. Hier zeige ich euch meinen Unterbau. Da ich keine passende Sperrholzplatte zur Hand hatte, habe ich mir einen großen extra stabilen Kartonboden zurechtgeschnitten und diesen um ihn zu festigen und stabilisieren mit Pack-Klebeband verstärkt.

12. Hier seht ihr nochmal meinen Untergrund. Inzwischen habe ich etwas Keramik-Gießmasse aufgestrichen. Diese Gießmasse ähnelt Gips und härtet sehr schnell aus. Mit dieser Masse gieße ich sonst meist solche Reliefbilder, Maske oder Wanduhren. Dann habe ich den großen Teil der zu Wasser werden soll mit verschiedenen Blau Tönen Acrylfarbe bemalt.

So, das Bild zeigt nun mein neues Gerät, mit welchem es sich wirklich super gravieren lässt.Hier die fertige Schatzkiste nach der Gravur hatte ich noch ein paar Strasssteinchen aufgeklebt damit die Kiste noch mehr nach Schatz aussah. In diese Schatzkiste kommen dann die Geldscheine rein, welche wir im Freundeskreis gesammelt hatten für Willis Traumreise.Hier zeige ich euch meinen Unterbau. Da ich keine passende Sperrholzplatte zur Hand hatte, habe ich mir einen großen extra stabilen Kartonboden zurechtgeschnitten und diesen um ihn zu festigen und stabilisieren mit Pack Klebeband verstärkt.Hier seht ihr nochmal meinen Untergrund. Inzwischen habe ich etwas Keramik Gießmasse aufgestrichen. Diese Gießmasse ähnelt Gips und härtet sehr schnell aus. Mit dieser Masse gieße ich sonst meist solche Reliefbilder, Maske oder Wanduhren. Dann habe ich den großen Teil der zu Wasser werden soll mit verschiedenen Blau Tönen Acrylfarbe bemalt.

13. Ich hatte da mal so hübsche Seesternchen geschenkt bekommen. Die Seesternchen bekamen nun endlich auch einen perfekten Auftritt, indem ich sie einfach auf das Wasser verteilt und dann alles mit Heißkleber aufgefüllt habe. Okay, der Heißkleberteil ist nicht wirklich umweltfreundlich, trotzdem arbeite ich wirklich sehr gerne mit Heißkleber und in diesem Fall hatte ich auch keine bessere Alternative um dieselbe tolle Wirkung zu erhalten. Verzeiht mir.

14. Ein Schiff darf auf dem Wasser auch nicht fehlen, ich habe es einfach mit weiterem Heißkleber auf das Wasser geklebt.

15. Hier könnt ihr nun sehen, dass ich am Strand verschiedene kleinere und größere Steinchen sowie schönen hellen Sand aufgebracht habe. Auch dies ging am besten mit Heißkleber. Zwischen Palmen und Bäumchen hatte ich dann noch eine Wäscheleine mit dem Geburtstagsgruß gespannt. Der Gruß wurde einfach auf schönes Papier geschrieben und dann ein wenig zackig ausgeschnitten und mit zwei Holzklammern an die Leine geklammert.

16. Nun zu den kleineren Details ... ich habe zum einen einige Muscheln in den Sand geklebt und im Garten Holzstöckchen, dünne Ästchen, Beeren gesammelt und diese versucht wie Pflanzen, Gebüsche etc. anzuordnen. Mit Ästchen eine Art Feuerstelle beklebt.  

Ich hatte da mal so hübsche Seesternchen geschenkt bekommen. Die Seesternchen bekamen nun endlich auch einen perfekten Auftritt, indem ich sie einfach auf das Wasser verteilt und dann alles mit Heißkleber aufgefüllt habe. Okay, der Heißkleberteil ist nicht wirklich umweltfreundlich, trotzdem arbeite ich wirklich sehr gerne mit Heißkleber und in diesem Fall hatte ich auch keine bessere Alternative um dieselbe tolle Wirkung zu erhalten. Verzeiht mir.Ein Schiff darf auf dem Wasser auch nicht fehlen, ich habe es einfach mit weiterem Heißkleber auf das Wasser geklebt.Hier könnt ihr nun sehen, dass ich am Strand verschiedene kleinere und größere Steinchen sowie schönen hellen Sand aufgebracht habe. Auch dies ging am besten mit Heißkleber. Zwischen Palmen und Bäumchen hatte ich dann noch eine Wäscheleine mit dem Geburtstagsgruß gespannt. Der Gruß wurde einfach auf schönes Papier geschrieben und dann ein wenig zackig ausgeschnitten und mit zwei Holzklammern an die Leine geklammert.Nun zu den kleineren Details ... ich habe zum einen einige Muscheln in den Sand geklebt und im Garten Holzstöckchen, dünne Ästchen, Beeren gesammelt und diese versucht wie Pflanzen, Gebüsche etc. anzuordnen. Mit Ästchen eine Art Feuerstelle beklebt.

17. Die Palmen wurden mit einer WC-Rolle und grünem Bast gebastelt. Die WC-Rolle an der langen Seite zweimal durchgeschnitten so, dass ich zwei Teile hatte. Diese zwei Teile je zu einer kleinen Rolle zusammengeklebt und mit brauner Acrylfarbe angemalt als Palmenstamm und dann einfach oben ein Büschel grünen Bast eingeklebt und auf der Insel angeklebt.

18. Kleine Gebüsche mit Bast angeklebt und die Muscheln im Sand hübsch angeordnet so, dass das alles möglichst natürlich wie eine Insellandschaft aussah.

19. Diese Sträucher mit den roten Beerchen findet ihr in vielen Gärten und die nennen sich Cotoneaster ... sie eignen sich besonders gut fand ich. Auch wenn diese Beerchen dann trocken sind, schaut das immer noch hübsch aus und gibt einen tollen Farbtupfer ab.

20. Hier hab ich vom Tannenbaum im Garten trockenes Reisig gesammelt und angeklebt, dass es wie eine Art Holzstapel aussah. Die Holzspäne oder Splitter da hab ich in einer Tüte mehrere Ästchen und Baumrinde klein geklopft und dann auch mit Heißkleber angeklebt. Dazu einfach etwas Heißkleber aufbringen und die Kleinteile aufstreuen. Neben der Hütte hab ich dann noch eine kleine Kunstblüte angeklebt.

Hier könnt ihr nun sehen, dass ich am Strand verschiedene kleinere und größere Steinchen sowie schönen hellen Sand aufgebracht habe. Auch dies ging am besten mit Heißkleber. Zwischen Palmen und Bäumchen hatte ich dann noch eine Wäscheleine mit dem Geburtstagsgruß gespannt. Der Gruß wurde einfach auf schönes Papier geschrieben und dann ein wenig zackig ausgeschnitten und mit zwei Holzklammern an die Leine geklammert.Kleine Gebüsche mit Bast angeklebt und die Muscheln im Sand hübsch angeordnet so, dass das alles möglichst natürlich wie eine Insellandschaft aussah.Diese Sträucher mit den roten Beerchen findet ihr in vielen Gärten und die nennen sich Cotoneaster ... sie eignen sich besonders gut fand ich. Auch wenn diese Beerchen dann trocken sind, schaut das immer noch hübsch aus und gibt einen tollen Farbtupfer ab.Hier hab ich vom Tannenbaum im Garten trockenes Reisig gesammelt und angeklebt, dass es wie eine Art Holzstapel aussah. Die Holzspäne oder Splitter da hab ich in einer Tüte mehrere Ästchen und Baumrinde klein geklopft und dann auch mit Heißkleber angeklebt. Dazu einfach etwas Heißkleber aufbringen und die Kleinteile aufstreuen. Neben der Hütte hab ich dann noch eine kleine Kunstblüte angeklebt.

Voriger TippNĂ€chster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

6 Kommentare

Ähnliche Tipps

Beauty-Geschenk-Sets Test & Vergleich 2021 ▷ 6 Empfehlungen

Beauty-Geschenk-Sets Test & Vergleich 2021 ▷ 6 Empfehlungen

1 0
Geschenkpapier Test & Vergleich 2021 ▷ 5 günstige Modelle

Geschenkpapier Test & Vergleich 2021 ▷ 5 günstige Modelle

1 0
Geldgeschenk für den Mann

Geldgeschenk für den Mann

32 30

Ikea-Pfanne als Geldgeschenk

28 10
Eine Kleinigkeit verschenken oder Geldgeschenk

Eine Kleinigkeit verschenken oder Geldgeschenk

54 53
Geldgeschenk mit CD und Rose

Geldgeschenk mit CD und Rose

17 12

Geldgeschenk zur Hochzeit

21 3
Geldgeschenk im Bilderrahmen

Geldgeschenk im Bilderrahmen

26 10

Kostenloser Newsletter