Gemüse vor dem Einfrieren blanchieren

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gemüse vor dem Einfrieren immer wenige Minuten in kochenden Wasser blanchieren, damit die Bakterien abgetötet werden.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


1
#1 Alte_Hexe
18.3.07, 22:46
Würden die nicht bei -18 Grad sowieso erfrieren?
#2
19.3.07, 00:06
Man sollte aufgetautes nicht roh essen. Dann gibt's auch keine Probleme mit Bakterien.
-1
#3
19.3.07, 10:17
@alte_Hexe: Nein, Bakterien werden im Gefrierfach nicht abgetötet. Sie sind bei so niedrigen Temperaturen nur inaktiv, werden aber wieder aktiv, wenn sie auftauen
1
#4
19.3.07, 11:07
Also wenn ich Gemüse wenige MINUTEN blanchiere, dann ist es gar, dann kann ich mir das sparen. Länger als ne Minute, in dann aber wirklich sprudelnd kochendem Wasser sollte es nicht sein
2
#5
19.3.07, 11:18
Das mit den Bakterien halte ich für Paranoia. Ich esse Pizza, die drei Tage rumgelegen hat (Student). Was sich da drauf tummelt, will ich gar nicht wissen :-) Ich kann mich übrigens nicht erinnern, wann ich das letzte mal krank gewesen bin. Soviel dazu.
1
#6 Homo Sapiens = Allesfresser
19.3.07, 11:29
@ Student: Richtig. Probleme haben nur die, deren Immunsystem wegen Hygiene-Paranoia nicht abgehärtet ist und mit Bakterien & Co nicht klarkommt.
1
#7 Maltamoni
19.3.07, 14:13
Soweit ich weiss, blanchiert man das Gemüse damit es seine Farbe behält (grün bleibt also schön grün und nicht graugrün)
1
#8 Sandra D.
19.3.07, 16:20
Genau, wegen der Farbe und nicht wegen der Bakterien. Wenn man Gemüse jetzt auch noch banchieren muss, na dann Prost Mahlzeit. Ich esse gerne Salat, Gurke, Tomaten und Karotten. Soll ich die deiner Meinung auch blanchieren ?. So Gammelgemüse hab ich noch nie gekauft, das ich Bakterien abtöten müßte. Waschen oder schälen reicht doch aus. Ich finde man kann alles ein bisschen übertreiben.
-1
#9
20.3.07, 14:47
So dumm, wie das nun teilweise dargestellt wird, ist der Rat nicht. Es geht auch nicht um Tomaten und Gurken (eigenen sich nicht zum Einfrieren, bei Tomaten allenfalls das Mark). Jedenfalls musste ich noch das sogenannte "Haushaltsobligatorium" (oblig. Kurs während Schulzeit in einigen Schweizer Kantonen) ablegen und dort wurde (wie auch in jedem Haushaltbuch nachzulesen) geraten, Gemüse vor dem Einfrieren zu 2-5 Minuten zu blanchieren und dann sofort mit kaltem Wasser abzuschrecken. Es geht offenbar vor allem um das behalten der Farbe und Konsistenz, erst in zweiter Linie um "Keimfreiheit" (das aber auch). Weiterer Tipp: Bei hellem Gemüse dem Blanchierwasser wenig Zitronensaft beifügen.
Ehrlich gesagt befolge ich den Rat beim Einfrieren von Gemüse auch nicht immer - weil es mir zu viel zu tun gibt. Meine Mutter hat aber wunderbare Bohnen kiloweise so eingefroren (aus dem Hausgarten). Wunderbar grün und fein. Ist schon was dran am Blanchieren. Aber wohl eher etwas für Perfektionisten als von VertreterInnen von "Dreck und all(e)s füllt den Hals" (Gammelpizzaliebhaber etc.).
#10 Sandra D.
24.3.07, 13:54
Sag ich doch, wegen der Farbe macht man das ! Macht meine Mutter bei ihren Bohnen auch so. Im obigen Tipp steht aber nichts von Farbe, sondern von Bakterienvernichtung. Deshalb habe ich meinen ersten Kommentar geschrieben.
Deinen letzten Satz hättest du dir schenken können, du Unbekannter Perfektionist von 20.03 14:47
1
#11 Sarah
21.10.08, 17:37
Es geht beim Blanchieren vorrangig um die EnzymINaktivierung im Gemüse, die "Bakterienabtötung" ist eher ein Nebeneffekt
#12 dagmar
25.10.09, 20:35
jetzt habe ich so viel gelesen und weiß immer noch nicht ob ich grünkohl blanchieren muß, es soll angeblich zusammenfallen nach dem auftauen...
1
#13 sabrina
3.11.09, 21:50
Stimmt hatte prüfung und da wurde mir bestätigt blanchieren soll man wegen der farbe zum einen. Zum anderen können verschiedene Gemüsesorten ohne blanchieren bitterstoffe nach sich ziehen
#14 alice
30.11.09, 13:18
Manche gemüse muss man blanchieren, andere nicht. Bohnen sind ungeniessbar ohne blanchieren, bei erbsen ist es unnötig.
#15
5.2.12, 12:04
Gemüse immer blanchieren sonst wird es durch das Einfrieren weich und es verliert die Fatbe.
3
#16 Oma_Duck
5.2.12, 14:35
Viele Gemüsearten eignen sich nicht oder nur bedingt zum Einfrieren. Grün-, Blumen- und Chinakohl friere ich regelmäßig "einfach so" ein.
Überhaupt sollte man vorsichtiger sein mit dem "man muss". Jahrzehnte wurde nachgeplappert, man dürfe aufgetautes auf keinen Fall wieder einfrieren und Spinat und Pilze nicht aufwärmen. Stimmt ja auch nicht, jedenfalls ist es nicht gesundheitsschädlich. Es gibt noch so manche Kapitel im "Lexikon der beliebtesten Küchenirrtümer", in denen mit solchen Ammenmärchen aufgeräumt wird. Macht euch schlau!
#17
5.2.12, 17:14
@Oma_Duck: Man kann jedes Gemüse einfrieren. Sonst hast Du vollkommen recht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen