Bestickte Geschenkanhänger: Nicht nur wer gerne stickt, kann an diesem Tipp Gefallen finden.
2

Geschenkanhänger besticken

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Idee für bestickte Geschenkanhänger habe ich im Net gesehen und gleich mal ausprobiert. 

Da ich leider keinerlei Talent im Sticken, Nähen usw. habe, müsst ihr den etwas schiefen Baum also entschuldigen. Ich habe mein bestes versucht und ich denke, man kann eindeutig erkennen, um welches Motiv es sich dabei handelt. Es soll ja auch nichts für die Ewigkeit sein, sondern ein Geschenk etwas verschönern. Mir gefiel die Idee an sich sehr gut, ist halt mal was anderes. 

Hier auf FM sind so viele User dabei, die sehr geschickt mit Faden und Nadel umgehen können und ich bin mir sicher, ihr werdet es besser machen als ich, es soll nur eine Idee sein, die ich gesehen und probiert habe und so weiter gebe. Vielleicht macht der eine oder andere ihn ja nach. 

Dafür braucht ihr Folgendes

  • Faden in verschiedenen Farben (Grün, Gelb,Braun) 
  • Nadel
  • Bleistift
  • Tonpapier (Farbe nach Wahl) 
  • Schere
  • Lineal
  • Klebestift

So habe ich es gemacht 

  1. Das Tonpapier habe ich einmal gefaltet, damit ich später zwei gleiche Teile habe, danach habe ich die Umrandung des Anhängers mit dem Bleistift und Lineal aufgemalt und ausgeschnitten.
  2. Nun hatte ich zwei gleiche Teile, dann habe ich durch beide mit dem Locher ein Loch für den Aufhänger gestochen, es geht auch mit einer Lochzange.
  3. Mit dem Bleistift habe ich Kreuzstichmotive auf eine Seite des Anhängers aufgemalt und mit der Nadel alle Ecken des Stiches durchgestochen. 
  4. Danach einfach mit Faden alles eingestickt, den Baum grün, den Stamm braun und oben mit gelb. 
  5. Auf der Rückseite alles gut verknoten und mit dem Kleber den anderen Anhänger hinten ankleben, damit man keine Fäden sieht. Schon ist der Anhänger fertig und ich hoffe, eurer ist gerade ;) 
Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
8.12.16, 08:06
Gefällt mir. Bei dem Tonpapier und beim Faden kann man leicht seinem persönlichen Farbgeschmack und Glitzerbedürfnis folgen. Ich könnte mir auch Buchstaben, z.B. den Anfangsbuchstaben des Beschenkten als Motiv vorstellen, damit man die Geschenke unterm Baum zuordnen kann.
Wer es schneller will, der lässt den Faden weg und malt mit schönem Stift die Kreuzchen auf das Tonpapier.
#2
8.12.16, 15:13
@Mafalda: Danke :)  ich hätte wohl lieber wie du schon auch vorgeschlagen hast die Kreuze mit dem Stift aufmalen sollen 😂 dann wäre er nicht ganz so schief und krumm geworden. Sag ja, Nadel, Faden und ich werden nie sehr gute Freunde :)
Das mit dem Anfangsbuchstaben ist auch eine tolle Idee 👍
#3
9.12.16, 14:50
Die Idee ist hübsch, aber mir fehlen Zeit und Geduld dafür.
#4
9.12.16, 17:25
Find ich ganz nett. Das kriegt auch ein Kind hin. 
#5
16.12.16, 19:08
 Eine prima Aktivierung für "meine" an Demenz erkrankten Seniorinnen, die gerne handarbeiten und nicht mehr stricken oder häkeln können. Tonpapier etwas grösser, Löcher auch. Wird morgen ausprobiert. Werde gleich mein Nähkästchen plündern zwecks passendem Garn. Bin gespannt wie weit wir kommen... Danke für den Tipp @glucke!
#6
16.12.16, 20:54
Für demenziell veränderte Menschen ist das sicher eine tolle Sache.
Ich freue mich schon auf deinen Erfahrungsbericht.

Da wir diese Woche keine Handarbeitsgruppe mehr haben, wäre das was für Ostern. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen