Geschenke in Tücher einpacken

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Tücher zum Einpacken für Geschenke: ich habe viele verschiedene dünne Halstücher und Tischdecken auf Vorrat, (diese kann man sehr günstig, je nach Anlass z.B. Weihnachten oder Geburtstag, Secondhand erwerben), ich wickle das Geschenk in ein geeignetes Tuch, je nach Größe und Bedarf ein und binde es an den Enden mit einem schönen, farblich passenden Band zu, so spare ich mir lästigen Tesafilm. Schneller als mit Papier geht das Ganze auch noch. So spare ich viel Zeit und schone die Umwelt, da ich/man die Tücher immer wieder neu verwenden kann.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 Donnna
4.8.12, 13:39
Aaaaalso, Du wickelst Geschenke ein, verschenkst die Geschenke, grins und dann nimmst Du den Beschenkten schnell die Tücher wieder ab, damit Du sie wieder weiter benutzen kannst?

Du rennst, wenn Du gehst, bzw. die Beschenkten heim gehen schnell zurück und stopfst die Tücher/Tischdecken geschwind ungesehen in Deine Tasche und haust ab? Hm .... stutz.

Meine Beschenkten dürfen Ihr Geschenk komplett behalten, mit Geschenkpapier (oder eben Tüchern/Tischdecken) ^^

Naja, hab mir das eben so vorgestellt und musste schmunzeln ;-)

Der Tipp ist gut, hab ich auch schon gemacht.
#2
5.8.12, 11:28
In manchen Ländern ist das üblich, da werden extra Tücher als Verpackung hergestellt. Und der Beschenkte verwendet dann das Tuch weiter, wenn er das nächste mal was schenkt.
#3
6.8.12, 09:36
Die Idee ist schön, eignet sich allerdings eher für Frauen, es sei denn, du hast auch Männerschals vorrätig.
1
#4
6.8.12, 09:46
Letztens habe ich das Geschenk nur in eine Maxi-Jute -Tasche getan. Kam gut an.
3
#5
6.8.12, 11:41
Ich habe schon mal ein Kochbuch verschenkt, das ich in ein Geschirrtuch eingeschlagen und außerdem mit einem Holzkochlöffel verziert habe. Kam gut an (also das Buch UND die Verpackung)!
2
#6
12.12.12, 20:19
Bananenmilch hat recht. In Japan wickelt und verknotet man auch kunstvoll Geschenke in ein quadratisches Tuch, ein Furoshiki. Das wird vom Beschenkten aufgehoben und irgendwann wieder weiterverschenkt. Renamaria, damit bist Du schon auf der richtigen umweltfreunlichen Welle, Daumen hoch. Man kann dieses Tuch auch als geknotete Tasche verwenden. Habe mir eins selber gesäumt, 1,10 x 1,10 cm und habe 2 Tuchperlen zur Deko mit auf die Zipfel vor dem Verknoten gezogen. Da passen sogar ganz sperrige Sachen rein (Laptop o. Melone o. ein kleiner Hund), einfach genial. Das japanische Umweltministerium hat ein Blatt mit den gängigsten Knot-Techniken rausgegeben. Googelt einfach mal unter "Furoshiki", auch auf Youtube.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen