Wenn man ab und zu einen Spülmaschinentab mit in die Wäsche legt, verhindert man damit schwarze Fettablagerungen am Dichtungsgummi.

Geschirrspültabs mit in die Waschmaschine

Voriger TippNächster Tipp

Meine Waschmaschine war neulich kaputt. Als der Reparaturdienst da war, hat er mir mal das Innere des Gummis gezeigt, der rund um die Waschtrommel geht. Nicht schön! Alles schwarz.

Er sagte mir, dass das Körperfett sei, das sich über Jahre hinweg im Gummi und den Schläuchen ablagere. Das sei wohl völlig normal und kommt von den niedrigen Waschtemperaturen. Ich hatte auch so gut wie nie Kochwäsche (wegen der Umwelt etc.).

Er gab mir den Tipp, ab und zu mal einen Tab für den Geschirrspüler mit in die Wäsche zu legen, da dieser Fettlöser enthalte. Mach ich jetzt auch und ab und zu, lass ich mal einen Kochwaschgang laufen.

Tipp der Redaktion: Bei Amazon gibt's günstige Spülmaschinentabs

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

125 Kommentare

Emojis einfĂźgen
78
Hilfreicher Kommentar
shisha, du musst die Tabs am besten vorher in heissem Wasser auflösen und dann in die Maschine geben. Das klappt.😋
7.2.17, 09:40