Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Waschmaschine, Spülfach und Kammer reinigen

Einen Spültab löst man mit einem Schuss Essigessenz im heißen Wasser im Eimer auf und legt dann das Waschmittelfach hinein und lässt es einwirken.
2

Dauer

Ich reinige meine Waschmaschine in regelmäßigen Abständen, sogar Schimmel und hartnäckige Ablagerungen, habe ich dadurch weg bekommen. 

Man braucht

  • 3 Spülmaschinentabs
  • 1 Eimer
  • etwas Essig-Essenz
  • 1 Sprühflasche
  • 1 alten Schwamm
  • 1 alte Zahnbürste
  • 2 Lappen

So gehe ich vor

  1. Ich löse einen Spültab im heißen Wasser + Schuss Essig-Essenz auf, lasse es etwas abkühlen und fülle es dann in die Sprühflasche. Damit sprühe ich die Kammer richtig nass ein, auch die Tür und die Gummidichtungen. Dann nehme den Schwamm und reinige es (teilweise auch mit der Zahnbürste), danach trockne ich es mit einem Tuch. 
  2. Den 2. Spültab löse ich mit einem Schuss Essig-Essenz im heißen Wasser im Eimer auf und lege dann das Waschmittelfach hinein und lass es einwirken (je nach Ablagerung ca. 1 Stunde). Danach mit dem Schwamm oder Tuch reinigen, abspülen und abtrocknen. 
  3. Die Waschmaschine lasse ich mit einem Spültab und etwas Essig-Essenz bei 95 Grad leer durchlaufen.

Empfehlung der Redaktion: Günstige Spülmaschinentabs im Vorteilspaket

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt am

Jetzt bewerten

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

71 Kommentare

lexus
1
ich reinige die Schublade regelmässig in der Spülmaschine.
11.7.16, 21:47
xldeluxe_reloaded
2
Und ich nehme das Fach regelmäßig heraus und entferne mit einer Zahnbürste lediglich Waschmittel- und Weichspülerreste. Hin und wieder sehe ich aber auch weit hinten einen schwarzen Fleck und bekämpfe ihn mit Schimmelspray (Bleiche).
Für einen Leergang auf 95 Grad nur zur Reinigung bin ich immer zu geizig.....ich wasche lieber ganz selten mal Weißwäsche auf 95 Grad mit dem Gefühl, alles gut durchgespült zu haben.
11.7.16, 22:27
Brandy
3
Das ist schon sehr viel Aufwand, um die Waschmittelschublade zu reinigen. Ich gebe diese auch von Zeit zu Zeit in die Spülmaschine. Dort werden alle Rückstände restlos weggespült!
12.7.16, 14:15
4
Ich nehme dafür nur die Zahbürste und spüle dann mit klarem Wasser nach. Bis jetzt hatte ich noch nie Schimmel gehabt. Gereinigt wird eigentlich regelmäßig.
12.7.16, 15:37
5
Weichspüler benutze ich nicht und Waschmittel, egal ob flüssig oder Pulver kommt direkt in die Trommel - so ist die Schublade immer sauber
12.7.16, 22:46
6
Wenn man nach Gebrauch der Waschmaschine das Fach offen lässt zum Trocknen, bildet sich kein Schimmel.
13.7.16, 16:14
7
Mein Waschmittelfach ist nicht zum herausnehmen, aber mit Zahnbürste, Ohrtupfer, Essig und Natron bekomme ich das Ding immer sauber. Meine Maschine ist über zwanzig Jahre alt.
14.7.16, 13:58
8
@sonneninsel: Ich mache es genau so, und es hat noch einen Vorteil, es können keine Gerüche entstehen die nur mit grosser Mühe entfernt werden können.
Gruss Giesa
16.7.16, 09:44
9
Ich habe mir auch angewöhnt, das Waschmittelfach offen zu lassen, wenn die Maschine nicht läuft. Und das Waschmittel gebe ich direkt in die Trommel.
Trotzdem riecht die Wäsche schnell muffelig, wenn sie nicht bald aus der Maschine genommen wird. Dabei ist meine Wachmaschine erst ein Jahr alt!
In der vorigen, über 20 Jahre alten Maschine konnte ich die Wäsche ruhig über Nacht lassen und erst am nächsten Morgen rausnehmen, sie roch trotzdem frisch.
16.7.16, 15:54
10
@Maeusel: Das muss an der Wassermenge liegen. Meine Freundin hat eine ganz alte Waschmaschine, da sieht man noch das Wasser am Bullauge schwappen. So viel Wasser braucht heute keine moderne Maschine mehr. Ich finde das auch nicht so toll. Um etwas sauber zu bekommen, braucht es eben auch Wasser. Und die Ablagerungen in der Maschine, weil sich das Waschpulver gar nicht mehr richtig auflösen kann, fangen an zu müffeln, wenn man nicht aufpasst. Ich wasche mit flüssigem Waschmittel meine Buntwäsche und mit Pulver meine Weißwäsche. Da gebe ich das Pulver auch direkt in die Trommel, damit obven nicht so viel hängen bleibt. Schublade bleibt danach zum trocknen offen, so habe ich das im Griff. Ab und zu mal Kochwäsche um die Bakterien zu töten.
22.7.16, 12:27
11
Ich nehme die Schublade nach jedem Wachgang raus, kippe das wenige Restwasser in die Spüle und lasse das, zuvor im Teekocher abgekochte, Wasser durch die Kammern laufen um Bakterien zu killen. 

Zweimal pro Woche mache ich ohnehin 60° Wäsche und spüle anschließend mit heißem Wasser, Spüli, 2 TL Kochsalz,  einem Mikrofasertuch und einer ausrangierten Flaschenbürste die Schublade mit den Kammern. Unsere Waschmaschine haben wir vor 6 Jahren gekauft, nachdem die alte komplett den Geist aufgegeben hatte. Vor Schimmel wurden wir bis jetzt verschont.
21.8.16, 18:22
12
ein Bekannter von mir macht es noch einfacher.
Da er sowieso alle 14 Tagen mit seinem Auto in eine Waschanlage fährt, nimmt er diese Schublade einfach mit.
In der Waschanlage, Fenster einen Spalt öffnen, Hand und Schublade raus, .........Fertisch !!😎
21.8.16, 23:50
13
@Heiner66: ach, ich dachte, der nimmt seine komplette Wama mit in die Waschanlage😱

mein Fach lässt sich auch herausnehmen, und wenn man das immer mal ausspült, bleibt es auch sauber, Wama wird offen gelassen, allerdings steht sie im Keller und es sieht niemand,
außerdem wasche ich die Kochwäsche grundsätzlich bei 95°, ist ja nicht so oft
22.8.16, 10:32
viertelvorsieben
14
Komisch, das Einspülfach meiner Waschmaschine ist immer sauber. Okay, mal ein paar Ränder vom Waschpulver. Aber die sind mit einem feuchten Tuch problemlos wegzuwischen. :p
22.8.16, 15:43
15
Ich reibe nach den Waschen immer mit einen Tuch die Gummidichtung, Bullauge und das Einspülfach trocken. Danach bleibt das Bullauge und das Einspülfach einfach etwas geöffnet. Bei größeren Waschpausen nehme ich das Einspülfach einfach raus und stelle es oben auf die Maschine. Ich hatte noch nie Probleme mit Schimmel.
17.9.16, 15:33
16
Ich halte nichts davon Waschmaschinen-Tabs, deren Wirkung auf Tensiden im alkalischen Milieu basiert, also eine Lauge ist, mit Essigessenz zusammen zum Einsatz zu bringen.
Das schwächt den Wirkungsmechanismus der Lauge der Tabs entscheidend ab.
Besser erst alkalisch reinigen, dann GRÜNDLICH ausspülen, dann erst sauer behandeln. 
Beides gleichzeitig ist sinnlos und umweltbelastend, da kein Wirkstoff wirklich ausgereizt wird.
18.9.16, 14:12
17
Also, ich habe noch nie Schimmel oder hartnäckigen Schmutz im Waschmittelfach meiner Waschmaschine gehabt. Alle 3- 4 Wochen ziehe ich die Schublade heraus, spüle sie kurz ab und lege sie in die Spülmaschine . Das wars. Alles blitzsauber.
25.9.16, 16:22
18
Ich öffne nach dem Wachen auch das Waschmittelfach und auch die Tür der WM. Somit troknet
alles gut. Trotzdem lasse ich regelmäßig 95 Grad leer durchlaufen. So ca. alle 8 Wochen.
Wir sind ein 2 Personenhaushalt. Da reicht das aus. Früher habe ich es alle 4 Wochen durch-
laufen lassen. Nie hat meine WM übel gerochen.
18.10.16, 03:03
19
Ich habe jetzt schon mehrere Tipps gelesen zum reinigen des Waschmittelfachs der Waschmaschine. Ich frage mich ehrlich, warum macht Ihr Euch so viel Arbeit mit dem Ding? Tut es doch einfach in die Spühlmaschine, dann muss man nicht mit Zahnbürste und sonstwas hantieren. Ich benutze Zahnbürsten auch zum putzen (natürlich nicht die, mit der ich meine Zähne putze), aber doch nicht für Dinge, die wesentlich einfacher zu reinigen sind. Bei mir kommen z.B. auch der Einsatz für das Restebecken der Spüle, der Überlauf, der Satzbehälter und der Wassertank in die Spülmaschine, klappt einwandfrei. Ich habe ein Kurzprogramm, dauert 30 Minuten. Wird alles prima sauber und ich brauche nicht mühsam alle Ritzen und Spalte zu putzen. 
23.10.16, 22:58
xldeluxe_reloaded
20
@TwittyTiffy: 
Es geht ja auch um die Stellen, die man sieht, wenn das Fach herausgenommen wurde...........
23.10.16, 23:01
21
😟Legt ihr wirklich das Fach in die Spülmaschine?
Keine Bedenken wegen Waschmittelresten?
Also ich bin da etwas skeptisch.
Bei meinem Fach hängt einiges fest und hat auch dunkle stellen.
Mit der Zahnbürste komme ich nicht überall hin. Obwohl ich das Fach immer nach dem Waschen auf lasse.
Meine Maschine ist übrigens 22 Jahr alt und läuft und läuft. 
24.10.16, 10:05
22
Das funktioniert sehr gut -sogar ohne Spültab 😉
Da freut sich die Maschine, der Geldbeutel und die Umwelt gleich mit 
4.11.16, 20:25
23
Habt ihr auch schon mal überlegt, dass bei einer 20-40 grd. wäsche keine  bakterien abgetötet werden! Meine wäsche, ausgenommen t'shirts, jeans, blusen, und alle feinwäsche, wird der rest, handtücher, badetücher, küchenlappen, unterwäsche, und socken, alles mit 60 o. sogar mit 90 grd. gewaschen!! So kann überhaupt kein müffelgeschmack entstehen und die maschine ist immer tip top sauber! Jeder sanitärinstallateur wird dir bezeugen, dass man sicher einmal im monat eine 90grd. wäsche machen sollte!! Dann sollte man nicht zu geizig sein, um auf das zu verzichten!! Wähhh...
14.11.16, 10:26
24
@carol65: Es kommt auf das Waschmittel an. Bakterien werden nicht nur durch Hitze abgetötet sondern auch durch Art und Menge des Waschmittels.  Mir reicht  für die normale Wäsche 30-40 Grad. Nur Handtücher, Unterwäsche und Bettwäsche werden getrennt und heißer gewaschen. 
Wenn man Bedenken hat, weil gerade eine Krankheit rumging, kann man die entsprechende Wäsche natürlich spezielles Waschmittel nehmen, heißer waschen oder ggf. nachbehandeln, z.B. kann man auch durch Bügeln Bakterien abtöten.
14.11.16, 12:32
25
@Poligonion: Was meinst du mit Spülstab?
Bin gerade heute dran, das Fach sauber zu machen.😋
9.1.17, 14:55
26
@carol65: Mein lieber Schwan, Socken mit der hohen Hitze waschen? Na, die möchte ich mal sehen.
Unsere Socken werden bei 30 Grad im Wollwaschprogramm gewaschen und sind auch sauber.
Dafür mache ich aber auch eine Leerwäshe mit 90 Grad und meine Maschine müffelt nie.
Nix für ungut.😢Runzel
9.1.17, 17:22
27
@carol65: @carol65:  Das Mittelalter ist ja nun doch schon etwas her. :) Man wäscht sich täglich und zieht frische Unterwäsche an.  Was muss denn großartig abgetötet werden in einem gesunden Haushalt?  Krankenwäsche und Putzlappen ist die einzige Wäsche, die wirklich bei höheren Temperaturen gewaschen werden sollte.  Nicht nur Temperatur - auch Waschmittel und Waschdauer haben Einfluss.  Ich wasche normale Wäsche nur mit Kastanien und Efeu bei 30 Grad - wir erfreuen uns bester Gesundheit und sparen dabei viel Geld und schädliche Substanzen. Und es müffelt auch nichts.  Einzig Krankenwäsche und Putzlappen laufen richtig heiß mit Waschsoda, Olivenseife und Essig (nein, dass macht in der kleinen Menge nichts kaputt)  Dieser Hygienewahn ist übertrieben. Da leistet die Werbung ja volle Arbeit  LG
10.1.17, 10:10
28
@Bella: 
Spültab nicht Spülstab. :)
Im Ausganspost standen 3 Spültabs zur Reinigung mit im "Rezept", was vollkommen unnötig und sinnfrei ist. 
LG
10.1.17, 10:12
29
Hallo Poligonion,
hi.hi.. Da habe ich mich wohl verlesen. Danke für den Hinweis.
Also mein Waschmittelfach habe ich nach der obigen Anleitung sauber bekommen. Hätte ich nicht gedacht. Jetzt muss ich nur noch die Kammer säubern. Hoffentlich geht das auch so gut.
Meine Maschine steht übrigens im Keller und ich muss das alles hin und her tragen.
Werde mich nachher mal dran machen.
Mit 90° habe ich übrigens noch nie gewaschen. Für die Kochwäsche reichen 60° vollkommen aus. Dadurch spart man Wasser und Strom. Da meine Maschine schon über 22 Jahre alt ist, kann ich nicht sagen ob es dann auch so ist.
Werde es aber mal machen nach der Reinigung.😋
10.1.17, 10:31
30
👍So, Waschmaschine fertig und sauber. Die Schiebekammer wurde dabei nicht so gut sauber, aber nach fast 23 Jahren auf dem Buckel ist das ok . Habe sie auf 95° durchlaufen lassen.
Mal sehen, wie die nächste Wäsche rauskommt. Mit der hatte ich eigentlich nie Probleme.
Danke für eure Hilfe.😋
 
10.1.17, 14:50
31
Ich lege die Waschmittellade in die Spülmaschine. So reinige ich die Spülmaschine und glei die Waschmaschinenlade mit. Wird super sauber.
13.1.17, 10:56
32
Statt die Waschmaschine zur Reinigung leer laufen zu lassen, packe ich meine Aufnehmer hinein und gebe Essigessenz ins Hauptwäschefach. Dann stelle ich das 95° Programm mit Vorwäsche an.In der Waschmaschine und in den Aufnehmern sind noch soviel Wasch- und Putzmittelrückstände, dass es ordentlich schäumt und reinigt. Das ist ein Tipp meines Waschmaschinenmonteurs. 
11.6.17, 15:05
33
Nach dem waschen wie schon erwähnt Waschmaschine auflassen so verdunstet alles 
und setzt Nichts an
1.7.17, 20:01
34
@xldeluxe_reloaded: Genau so mache ich es auch.
Alles andere ist mir viel zu mühsam und aufwendig.
Schönen, sonnigen Tag ( jedenfalls bei uns in Bayern ) wünsche ich reihum.
11.7.17, 07:53
35
Ich reinige meine Schublade ca. 6 Monate in meiner Spülmaschine. Wird super sauber!
24.7.17, 21:55
36
Was passiert denn, wenn Spülmaschinentabs und Essig zusammenkommen? Explodiert es dann?
Viel Spaß!
28.7.17, 14:26
37
Waschmaschinenschublade in die Spülmaschine.....
25.11.17, 23:15
38
Einfach und genial, klasse Tipp 👍
23.7.18, 07:49
39
Essig greift die Dichtungen sowie die Pumpe und Gummiteile an. Also Hände weg vom Essig?
19.9.18, 17:55
40
Halte ich für völligen Humbug. Absäuern  von Waschgut bis ph 6,5 ist schon ewig gängige Methode. Nicht nur in Wäschereien mit Grossmaschinen. Essig ist für Silikon etc. (außer Naturgummi) schädlich. Keine Frage. Aber auf die Konzentration kommt es an. Ich persönlich hatte in unserem 7 Personenhaushalt mit durchschnittlich 15 Waschladungen pro Woche noch keine Probleme mit kaputten Dichtungen oder Pumpen. 
19.9.18, 18:34
41
Ich schliesse mich der Meinung an, das man diese Teile gut in der Geschirrspülmaschine reinigen kann !
20.2.19, 22:05
42
Mit Essig sollte man vorsichtig im Hinblick auf Gummi sehr vorsichtig hantieren. Gerade die Dichtungen können durch solche Vorgänge porös werden und somit undicht. 
31.3.19, 17:50
43
Der Tip ist gut !
Ergänzend dazu möchte ich etwas hinzufügen:
Den Schubladeninnenraum dampfe ich zusätzlich mit einem Haushaltsdampfgerät aus, ebenso den Türbereich.
Die Waschmittelschublade lege ich, nachdem ich sie grobgereingt habe, kurzerhand in den Geschirrspüler. 
Nebenbei, auch die Klobürste wird im Geschirrspüler richtig sauber......

Joke !! :-)))))
14.5.20, 15:22
44
Es gibt aber auch Maschinen, bei denen kann man das Waschmittelfach nicht herausnehmen, so wie bei meiner.
Nicht so einfach, da die ganzen Ecken und Winkel sauber zu halten. Ich verbaue meist über Nacht in Essig getränktes Küchenpapier in die Ecken. So ganz perfekt bekomme ich es aber in meiner über 20 Jahre alten Maschine nicht.
14.5.20, 22:58
45
@lexukich auch
29.11.20, 09:50
46
ich wasche mit washzilla -- bin voll zufrieden - die wäsche muffelt kein bisschen waschmaschine und fach bleiben sauber um schimmel vorzubeugen lasse ich tür und fach immer etwas offen 
29.11.20, 10:20
47
Ich reinige die Schublade alle paar Wäsche, in regelmäßigen Abständen kommt diese einfach mit in den Geschirrspüler.
Die Oberseite des Schubladenfaches (dort wo die Wasserdüsen sind, sprühe ich einmal im Jahr mit Schimmelreiniger ein, dann mit einem Dampfreiniger sauber .
Anschließend kommt ein Maschinenreiniger bei höchster Temperatur hinein....
Nach jeder Wäsche nehme ich die Schublade heraus und lege sie in das offene Bullauge.
29.11.20, 13:09
48
Nach jeder Wäsche reinige ich direkt Lade, Ladenfach und Trommel automatisch - dauert alles im allen 2 Minuten! Danach alles offen stehen lassen.
So entfällt jeglicher Kosten- und Arbeits-Mehr-Aufwand.
12.1.21, 08:39
49
@Moppi1: Genau. Da geb ich Dir vollkommen Recht.das mach ich genau so.
Außerdem lasse ich nach der Wäsche die Tür der WM offen, damit alles austrocknen kann.
Ordnung wird nicht gemacht, sondern gehalten
12.1.21, 13:04
50
also das wäre mir auch zu ein grosser Aufwand. Wenn man nach jedem Waschgang das Fach raus nimmt und trocknen lässt bildet sich erst gar kein Schimmel. Wenn wirklich mal Waschmittelreste im fach sind gleich ausspülen. Ab und zu mache ich schon mal einen 90 Grad Waschgang mit einem extra dafür Reinigungsmittel. Das kostet auch nicht viel.
Meine letzte Maschine war 15 Jahre alt. Hat sich auf diese Weise nie Schimmel oder muffiger Geruch gebildet.
12.1.21, 13:21
51
@Moppi1: ganz genau 
12.1.21, 13:22
52
@koernchen: bei 95 °C wasche ich alle 3 Wochen mal
12.1.21, 13:25
53
@flowerman: das sollte doch auch reichen. Ich mache das nach Gefühl. Wenn ich viel mit 40 Grad gewaschen habe dann lass ich mal eine Maschine mit Handtüchern mit 90 Grad durchlaufen. Meine Maschine hat nur 90 Grad keine 95. Aber wie schon geschrieben hatte ich noch nie eine muffige oder schimmelige Maschine und sie ist so gar in einem Raum ohne Fenster. 
12.1.21, 15:46
54
@koernchen: Handtücher, Unterwäsche, Geschirrtücher,  teilweiseTischdecken, Spannbetttücher,..... Die Maschine ist jedesmal gerammelt voll.
Und sie steht auch in einem Raum ohne Fenster, hat aber in diesen (fast) 25Jahren seit dem ich sie habe, noch nie Schimmel angesetzt.
12.1.21, 16:50
55
@flowerman: Einerseits muß ich sagen, toll, daß Deine alte Waschmaschine noch immer funktioniert! Andererseits ist eine so alte Waschmaschine umwelttechnisch nicht gerade günstig, weil sie mit ziemlicher Sicherheit ein Stromfresser ist und höchstwahrscheinlich auch noch keine Wasssersparprogramme hat.
12.1.21, 17:27
56
@Opernfreundin: ich denke das spielt hier in diesem Fall keine Rolle. Wenn eine Waschmaschine so lange hält, ist doch toll Habe so etwas schon mal ausgerechnet mit Strom und Wasser sparen. soooooooo viel ist das auch nicht
12.1.21, 17:40
57
@koernchen: Das es toll ist, habe ich selbst gesagt, aber wenn man mit einer neuen Waschmaschine tatsächlich so wenig spart, warum dann das ganze Getue um A + , A++ oder A+++?
12.1.21, 18:20
58
@Opernfreundin: Dass man mit einer neuen Waschmaschine Strom und Wasser spart,
steht ausser Frage. Aber bei´m Zulegen einer WM muss man das dafür nötige Geld auf einmal hinblättern. Und das hat vielleicht nicht jeder in diesen Zeiten zur Verfügung.
12.1.21, 18:27
59
@flowerman: Also, ich habe eine Markenwaschmaschine im vergangenen Jahr gekauft, die hat Energiesparklasse A +++, und die hat keine 400 Euro gekostet! Damit will ich jetzt nicht sagen, daß jeder seine alte Waschmaschine wegwerfen soll! Aber eine gute Waschmaschine kostet heutzutage nicht mehr die Welt, und wenn man eine unbekanntere Marke nimmt, wird es sogar noch günstiger, also der Preis ist für mich kein Argument! Außerdem muß man gerade heutzutage meistens nicht mehr den gesamten Betrag hinblättern, weil die Geschäfte froh sind, wenn während der Corona-Krise überhaupt noch jemand ein größeres Elektrogerät kauft!
12.1.21, 18:33
60
Meine Waschmaschine hat auch 25 Jahre auf dem Buckel und sie funktioniert einwandfrei. Wassersparprogramme hat sie auch aber die nutze ich nicht, weil Wasser sparen keine Option für ein langes Maschinenleben ist. Hab gerade gestern einen Bericht gelesen, daß neue Elektrogeräte meist nur so lange halten, bis die Garantiezeit abgelaufen ist. Eine Reparatur ist dann fast so teuer wie eine neue Maschine. Warum soll ich mir eine neue, schlechtere (hier wurde schon von stinkenden Neumaschinen berichtet ) Waschmaschine kaufen, wenn mein altes Mädchen noch perfekt funktioniert. Natürlich hat nicht jeder gleich mehrere hundert Euro zur Verfügung und Kredit sind für mich Schulden, die ich nie machen würde. Es muss jeder wissen ob neu nun unbedingt besser ist als nachhaltig an seinen alten Geräten noch lange Freude zu haben. Ich habe übrigens noch einen fünfzig Jahre alten DDR Mixer und der läuft noch wie ein Bienchen und stellt die neumodischen Mixer meiner Freunde und Bekannten in den Schatten oder auf den Müll.
12.1.21, 19:46
61
@Upsi: Ich gebe Dir recht, Wasser sparen ist keine Option für ein langes Waschmaschinenleben, so weit, so gut! Aber für die Umwelt ist es bestimmt eine Option. Ich wurde in diesem Forum oft genug auf Umweltfreundlichkeit hingewiesen, und ich gebe zu, ich bin in dieser Hinsicht ganz bestimmt kein wirkliches Vorbild. Aber als meine Waschmaschine im letzten Jahr ihren Geist aufgegeben hat, habe ich bewußt nach einem energie- und wassersparendem Modell gesucht, und auch ein günstiges Modell gefunden!  Es ist nicht von der Hand zu weisen, daß die Waschtechnik der heutigen Geräte einfach um ein vielfaches besser ist, als bei den alten Maschinen. Man spart nicht nur Wasser und Strom, sondern auch Waschmittel, und viele 30 ° Teile  kann ich bei 20 ° mühelos sauber bekommen! Ich kann natürlich verstehen, daß Du eine funktionierende  Waschmaschine nicht einfach so entsorgen möchtest, aber der Vorteil einer neuen kann man einfach nicht wegdiskutieren, das wollte ich damit nur sagen! Ich besitze übrigens auch noch einen uralten Mixer aus meiner Jungmädchenzeit, der ist mittlerweile in meinem Wohnwagen gelandet, weil ich ihn da wenig brauche.
12.1.21, 20:50
62
Mein Waschmittel gebe ich direkt in der Trommel und nehme kein Weichspüler !  Fach ist immer sauber und nach dem waschen auf !! Ebenso die Waschmaschinentür ! Bei mir müffelt  nichts ! WS ist ca 2 Jahre alt. 
Mein Schwager repariert Ws, hat immer gesagt WS auf  und Trockner immer zu !
12.1.21, 21:43
63
@Opernfreundin: natürlich ist es völlig normal, daß man sich was neues kauft wenn das alte kaputt ist. Mir geht es nur darum, daß nicht immer neues besser ist als alt bewährtes. Meine alte Maschine hat alles was ich für die verschiedensten Wäschestücke brauche und ich habe schon immer perfekt sauber gewaschene Wäsche. Die Sparprogramme nutze ich nicht, sie helfen weder der Maschine noch der Umwelt. Meine Tochter hat schon die vierte Maschine und die waren alle bekannte Marken. Mag sein, daß ich manchmal zu eigen bin und lieber altes repariere als neues zu kaufen. Mein Mann hat bis jetzt auch alles wieder zum laufen gebracht, egal ob Kühlschrank oder Spüli. Er hat da ein Händchen für. Ich komme aus sehr armen Verhältnissen ohne Eltern und musste jedes Stück Haushalt hart erarbeiten. Vielleicht hat mich das geprägt. Übrigens ging es hier bei Frag Mutti mal ums Wasser sparen und das man das nicht soll, warum, habs vergessen.
Nichts für ungut, alles was ich hier kommentiere meine ich nicht böse.🌹
12.1.21, 22:38
64
@Upsi: warum man kein Wasser sparen soll, kann ich Dir sagen (ich glaube, der Kommentar war sogar von mir).
Wenn man immer und überall Wasser spart, verschlammen die Abwasserkanäle und müssen mit viel Wasser aufwändig gereinigt werden.
Das ist teuer und wird auf den Verbrauchspreis umgelegt.
13.1.21, 07:04
65
Das ist einer der besten Tipps, die ich hier gelesen habe!
Fünf Sterne dafür!
13.1.21, 08:41
66
@superfee03: das Wasser kommt über's Fach und weil an den meisten Orten das Wasser ziemlich kalkhaltig ist, muss trotzdem geputzt werden! Darum finde ich dieser Tipp mehr als in Ordnung. 👍
13.1.21, 08:46
67
@Upsi: Da hab ich mich vielleicht mißverständlich ausgedrückt, ich habe nie den Gedanken gehabt, daß ein Kommentar von Dir böse gemeint sein könnte! Ich komme übrigens auch nicht gerade aus wohlhabenden Verhältnissen und kenne es gut, wenn jede größere Anschaffung mehrfach überlegt werden muß.
13.1.21, 10:54
68
@jsigi: Ich habe mal gehört, das Verschlammen der Abflußrohre hat was mit der Sparspülung bei der Toilette zu tun. Das Papier und das "große Geschäft" werden wegen der schwachen Spülung nicht richtig abtransportiert und sorgen dafür, daß die Rohre verstopfen!
13.1.21, 10:56
69
@Opernfreundin: die Sparspülung ist ja auch nur für das "kleine Geschäft" gedacht, also ohne Papier.
Dadurch verschlammen aber auch die Rohre, weil sie nicht mehr ordentlich durchgespült werden.
13.1.21, 11:10
70
@jsigi: das "kleine Geschäft" gedacht, also ohne Papier." Nein Danke.
Ohne mich🙄
13.1.21, 11:48
71
@jsigi: Für das "kleine Geschäft" braucht man auch Papier! Außerdem gibt es viele Leute, die aus falscher Sparsamkeit nur die Sparspülung benutzen, daher das Problem!
13.1.21, 13:22

Tipp kommentieren

Kostenloser Newsletter