Einen Spültab löst man mit einem Schuss Essig Essenz im heißen Wasser im Eimer auf und legt dann das Waschmittelfach hinein und lässt es einwirken.
2

Waschmaschine, Spülfach und Kammer reinigen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich reinige meine Waschmaschine in regelmäßigen Abständen, sogar Schimmel und hartnäckige Ablagerungen, habe ich dadurch weg bekommen. 

Man braucht

  • 3 Spülmaschinentabs
  • 1 Eimer
  • etwas Essig-Essenz
  • 1 Sprühflasche
  • 1 alten Schwamm
  • 1 alte Zahnbürste
  • 2 Lappen

So gehe ich vor

  1. Ich löse einen Spültab im heißen Wasser + Schuss Essig-Essenz auf, lasse es etwas abkühlen und fülle es dann in die Sprühflasche. Damit sprühe ich die Kammer richtig nass ein, auch die Tür und die Gummidichtungen. Dann nehme den Schwamm und reinige es (teilweise auch mit der Zahnbürste), danach trockne ich es mit einem Tuch. 
  2. Den 2. Spültab löse ich mit einem Schuss Essig-Essenz im heißen Wasser im Eimer auf und lege dann das Waschmittelfach hinein und lass es einwirken (je nach Ablagerung ca. 1 Stunde). Danach mit dem Schwamm oder Tuch reinigen, abspülen und abtrocknen. 
  3. Die Waschmaschine lasse ich mit einem Spültab und etwas Essig-Essenz bei 95 Grad leer durchlaufen.

Empfehlung der Redaktion: Günstige Spülmaschinentabs im Vorteilspaket


Eingestellt am

37 Kommentare


6
#1
11.7.16, 21:47
ich reinige die Schublade regelmässig in der Spülmaschine.
6
#2
11.7.16, 22:27
Und ich nehme das Fach regelmäßig heraus und entferne mit einer Zahnbürste lediglich Waschmittel- und Weichspülerreste. Hin und wieder sehe ich aber auch weit hinten einen schwarzen Fleck und bekämpfe ihn mit Schimmelspray (Bleiche).
Für einen Leergang auf 95 Grad nur zur Reinigung bin ich immer zu geizig.....ich wasche lieber ganz selten mal Weißwäsche auf 95 Grad mit dem Gefühl, alles gut durchgespült zu haben.
4
#3
12.7.16, 14:15
Das ist schon sehr viel Aufwand, um die Waschmittelschublade zu reinigen. Ich gebe diese auch von Zeit zu Zeit in die Spülmaschine. Dort werden alle Rückstände restlos weggespült!
2
#4
12.7.16, 15:37
Ich nehme dafür nur die Zahbürste und spüle dann mit klarem Wasser nach. Bis jetzt hatte ich noch nie Schimmel gehabt. Gereinigt wird eigentlich regelmäßig.
5
#5
12.7.16, 22:46
Weichspüler benutze ich nicht und Waschmittel, egal ob flüssig oder Pulver kommt direkt in die Trommel - so ist die Schublade immer sauber
4
#6
13.7.16, 16:14
Wenn man nach Gebrauch der Waschmaschine das Fach offen lässt zum Trocknen, bildet sich kein Schimmel.
3
#7
14.7.16, 13:58
Mein Waschmittelfach ist nicht zum herausnehmen, aber mit Zahnbürste, Ohrtupfer, Essig und Natron bekomme ich das Ding immer sauber. Meine Maschine ist über zwanzig Jahre alt.
#8
16.7.16, 09:44
@sonneninsel: Ich mache es genau so, und es hat noch einen Vorteil, es können keine Gerüche entstehen die nur mit grosser Mühe entfernt werden können.
Gruss Giesa
1
#9
16.7.16, 15:54
Ich habe mir auch angewöhnt, das Waschmittelfach offen zu lassen, wenn die Maschine nicht läuft. Und das Waschmittel gebe ich direkt in die Trommel.
Trotzdem riecht die Wäsche schnell muffelig, wenn sie nicht bald aus der Maschine genommen wird. Dabei ist meine Wachmaschine erst ein Jahr alt!
In der vorigen, über 20 Jahre alten Maschine konnte ich die Wäsche ruhig über Nacht lassen und erst am nächsten Morgen rausnehmen, sie roch trotzdem frisch.
2
#10
22.7.16, 12:27
@Maeusel: Das muss an der Wassermenge liegen. Meine Freundin hat eine ganz alte Waschmaschine, da sieht man noch das Wasser am Bullauge schwappen. So viel Wasser braucht heute keine moderne Maschine mehr. Ich finde das auch nicht so toll. Um etwas sauber zu bekommen, braucht es eben auch Wasser. Und die Ablagerungen in der Maschine, weil sich das Waschpulver gar nicht mehr richtig auflösen kann, fangen an zu müffeln, wenn man nicht aufpasst. Ich wasche mit flüssigem Waschmittel meine Buntwäsche und mit Pulver meine Weißwäsche. Da gebe ich das Pulver auch direkt in die Trommel, damit obven nicht so viel hängen bleibt. Schublade bleibt danach zum trocknen offen, so habe ich das im Griff. Ab und zu mal Kochwäsche um die Bakterien zu töten.
5
#11
31.7.16, 02:44
Manche übertreibens aber auch.

Wenn ich Schimmel in meinem Waschmaschinenfach hab, würde ich das doch nicht im Geschirrspüler reinigen. Bah!

Und ein Anti-Schimmelmittel lin die Waschmaschine geben, halte ich auch für weniger geeignet für die Haut!

Essig ist eine gute Alternative und ab und zu vielleicht eine Leerwäsche bei 60 bis 90 Grad C
1
#12
21.8.16, 18:22
Ich nehme die Schublade nach jedem Wachgang raus, kippe das wenige Restwasser in die Spüle und lasse das, zuvor im Teekocher abgekochte, Wasser durch die Kammern laufen um Bakterien zu killen. 

Zweimal pro Woche mache ich ohnehin 60° Wäsche und spüle anschließend mit heißem Wasser, Spüli, 2 TL Kochsalz,  einem Mikrofasertuch und einer ausrangierten Flaschenbürste die Schublade mit den Kammern. Unsere Waschmaschine haben wir vor 6 Jahren gekauft, nachdem die alte komplett den Geist aufgegeben hatte. Vor Schimmel wurden wir bis jetzt verschont.
4
#13
21.8.16, 23:50
ein Bekannter von mir macht es noch einfacher.
Da er sowieso alle 14 Tagen mit seinem Auto in eine Waschanlage fährt, nimmt er diese Schublade einfach mit.
In der Waschanlage, Fenster einen Spalt öffnen, Hand und Schublade raus, .........Fertisch !!😎
#14
22.8.16, 09:15
Guten Morgen, das ist ja der abgefahrenste Tipp den ich gelesen habe...
Das beste überhaupt.
Hier sind Unfälle schon mit eingebaut, oder ist der der 1. April ???????
Das beste ist doch, wenn Waschmittel in die Trommel gegeben werden, so
bleibt das Spülfach sauber.
2
#15
22.8.16, 10:32
@Heiner66: ach, ich dachte, der nimmt seine komplette Wama mit in die Waschanlage😱

mein Fach lässt sich auch herausnehmen, und wenn man das immer mal ausspült, bleibt es auch sauber, Wama wird offen gelassen, allerdings steht sie im Keller und es sieht niemand,
außerdem wasche ich die Kochwäsche grundsätzlich bei 95°, ist ja nicht so oft
5
#16
22.8.16, 11:02
@Giesa:  ehrlich gesagt,was soll mann dazu sagen ?
Ich lache immer wieder, mit welchen Problemchen sich hier manche auseinandersetzen.
Suche immer noch den alles überragenden  Tip wie man am besten eine Unterhose anzieht ....😄
#17
22.8.16, 11:26
@Heiner66: ach was, den brauchst Du doch nicht , Du stehst ja auf FKK 😜
2
#18
22.8.16, 11:29
@Heiner66: 

Um Dir präziser helfen zu können, werden weitere Angaben benötigt:

Mit oder ohne seitlichem Eingriff?

Links- oder Rechtsträger

Feinripp oder Elastan?
2
#19
22.8.16, 11:37
@xldeluxe_reloaded:  ui ui ui,
also am besten wäre  tatsächlich Elasthan und bitte mit mittigem Eingriff  da ich mit einer Hand nicht soo gut  greifen, halten und dirigieren kann😄
2
#20
22.8.16, 11:38
@Bücherwurm: naja, aber im frostigen Winter könnte es doch schon einmal zu Frostschäden kommen , oder ...😄
3
#21
22.8.16, 11:55
@Heiner66: 
Ja ja, manche Dinge sind so bombastisch groß, da braucht man schon zwei Hände zum Halten und Dirigieren 😂😂😂  😇  
5
#22
22.8.16, 12:07
@xldeluxe_reloaded: manche glauben aber auch sie benötigen die Größe eines Viermannzeltes und in Wirklichkeit reicht ein Fingerhut 😂
1
#23
22.8.16, 12:12
@Upsi: 😂😂👍
#24
22.8.16, 15:12
@Upsi: Aber Upsi ??👏# 22.
2
#25
22.8.16, 15:43
Komisch, das Einspülfach meiner Waschmaschine ist immer sauber. Okay, mal ein paar Ränder vom Waschpulver. Aber die sind mit einem feuchten Tuch problemlos wegzuwischen. :p
1
#26
17.9.16, 15:33
Ich reibe nach den Waschen immer mit einen Tuch die Gummidichtung, Bullauge und das Einspülfach trocken. Danach bleibt das Bullauge und das Einspülfach einfach etwas geöffnet. Bei größeren Waschpausen nehme ich das Einspülfach einfach raus und stelle es oben auf die Maschine. Ich hatte noch nie Probleme mit Schimmel.
1
#27
17.9.16, 15:42
sowas. Ich habe drei Pferde und der Schimmel macht keinerlei Probleme.😎
#28
18.9.16, 10:09
@Heiner66: 
Über die Ohren?

***ich grinse mir einen Ast ab!***
#29
18.9.16, 14:12
Ich halte nichts davon Waschmaschinen-Tabs, deren Wirkung auf Tensiden im alkalischen Milieu basiert, also eine Lauge ist, mit Essigessenz zusammen zum Einsatz zu bringen.
Das schwächt den Wirkungsmechanismus der Lauge der Tabs entscheidend ab.
Besser erst alkalisch reinigen, dann GRÜNDLICH ausspülen, dann erst sauer behandeln. 
Beides gleichzeitig ist sinnlos und umweltbelastend, da kein Wirkstoff wirklich ausgereizt wird.
#30
25.9.16, 16:22
Also, ich habe noch nie Schimmel oder hartnäckigen Schmutz im Waschmittelfach meiner Waschmaschine gehabt. Alle 3- 4 Wochen ziehe ich die Schublade heraus, spüle sie kurz ab und lege sie in die Spülmaschine . Das wars. Alles blitzsauber.
1
#31
18.10.16, 03:03
Ich öffne nach dem Wachen auch das Waschmittelfach und auch die Tür der WM. Somit troknet
alles gut. Trotzdem lasse ich regelmäßig 95 Grad leer durchlaufen. So ca. alle 8 Wochen.
Wir sind ein 2 Personenhaushalt. Da reicht das aus. Früher habe ich es alle 4 Wochen durch-
laufen lassen. Nie hat meine WM übel gerochen.
#32
23.10.16, 22:58
Ich habe jetzt schon mehrere Tipps gelesen zum reinigen des Waschmittelfachs der Waschmaschine. Ich frage mich ehrlich, warum macht Ihr Euch so viel Arbeit mit dem Ding? Tut es doch einfach in die Spühlmaschine, dann muss man nicht mit Zahnbürste und sonstwas hantieren. Ich benutze Zahnbürsten auch zum putzen (natürlich nicht die, mit der ich meine Zähne putze), aber doch nicht für Dinge, die wesentlich einfacher zu reinigen sind. Bei mir kommen z.B. auch der Einsatz für das Restebecken der Spüle, der Überlauf, der Satzbehälter und der Wassertank in die Spülmaschine, klappt einwandfrei. Ich habe ein Kurzprogramm, dauert 30 Minuten. Wird alles prima sauber und ich brauche nicht mühsam alle Ritzen und Spalte zu putzen. 
#33
23.10.16, 23:01
@TwittyTiffy: 
Es geht ja auch um die Stellen, die man sieht, wenn das Fach herausgenommen wurde...........
#34
24.10.16, 10:05
😟Legt ihr wirklich das Fach in die Spülmaschine?
Keine Bedenken wegen Waschmittelresten?
Also ich bin da etwas skeptisch.
Bei meinem Fach hängt einiges fest und hat auch dunkle stellen.
Mit der Zahnbürste komme ich nicht überall hin. Obwohl ich das Fach immer nach dem Waschen auf lasse.
Meine Maschine ist übrigens 22 Jahr alt und läuft und läuft. 
#35
4.11.16, 20:25
Das funktioniert sehr gut -sogar ohne Spültab 😉
Da freut sich die Maschine, der Geldbeutel und die Umwelt gleich mit 
1
#36
14.11.16, 10:26
Habt ihr auch schon mal überlegt, dass bei einer 20-40 grd. wäsche keine  bakterien abgetötet werden! Meine wäsche, ausgenommen t'shirts, jeans, blusen, und alle feinwäsche, wird der rest, handtücher, badetücher, küchenlappen, unterwäsche, und socken, alles mit 60 o. sogar mit 90 grd. gewaschen!! So kann überhaupt kein müffelgeschmack entstehen und die maschine ist immer tip top sauber! Jeder sanitärinstallateur wird dir bezeugen, dass man sicher einmal im monat eine 90grd. wäsche machen sollte!! Dann sollte man nicht zu geizig sein, um auf das zu verzichten!! Wähhh...
#37
14.11.16, 12:32
@carol65: Es kommt auf das Waschmittel an. Bakterien werden nicht nur durch Hitze abgetötet sondern auch durch Art und Menge des Waschmittels.  Mir reicht  für die normale Wäsche 30-40 Grad. Nur Handtücher, Unterwäsche und Bettwäsche werden getrennt und heißer gewaschen. 
Wenn man Bedenken hat, weil gerade eine Krankheit rumging, kann man die entsprechende Wäsche natürlich spezielles Waschmittel nehmen, heißer waschen oder ggf. nachbehandeln, z.B. kann man auch durch Bügeln Bakterien abtöten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen