Geschmorte Zucchini mit Kartoffel-Sprossen-Püree gefüllt

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Kartoffelpüree schmeckt wunderbar knackig, wenn man die gekochten, zerdrückten Kartoffeln mit ein paar Esslöffel Alfalfasprossen mischt.

Diese geben einen frischen Biss und  eine gewisse Schärfe. Zwei EL gemahlene Mandeln runden den Geschmack nussig ab.

Dieses leckere Püree füllt man in ausgehöhlte Zucchinihälften, beträufelt es mit einigen Tropfen Zitrone und Olivenöl, etwas Sahne und man schmort sie im Ofen weich. Dazu ein Salat mit Tomaten, Feldsalat und rohen Champignons, das ist ein leckeres, leichtes Essen.

Zutaten

  • Pro Person 1 Zucchino, etwa 20 cm lang
  • Für das Püree 2 mehlige Kartoffeln, gekocht und zerdrückt.
  • 2 EL Alfalfasprossen (im Kühlregal bei Gemüse im Supermarkt)
  • 1 EL geriebene Mandeln oder ein Löffel Mandelmus aus dem Glas (Bioladen, schmeckt auch auf Brot oder im Kuchen)
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Sahne

Dies sind die Zutaten für jeweils zwei Hälften.

Zubereitung

Ein Zucchino wird durchgeschnitten und mit einem Löffel in der Mitte von oben nach unten eine Vertiefung ausgekratzt.

Die Kartoffeln werden in der Schale gekocht, gepellt und mit dem Stampfer in einer Schüssel zerdrückt.

Mit Salz, Pfeffer wird gewürzt, mit Zitronensaft und Öl abgeschmeckt . Die Alfalfasprossen werden unter den heißen Brei gerührt und in die Hälften gefüllt.

Man legt sie nebeneinander in eine ofenfeste Form, verteilt die Sahne drüber und backt die Zucchinihälften bei 200 Grad etwa 30 Minuten.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
28.12.13, 17:01
ich bin sicher, wenn man drueber noch ein paar gemahlene nuesse streut, dann wird das noch lekkkkerer ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen