Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Erbsen-Püree und Tomatensoße

Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Erbsen-Püree und Tomatensoße
7
Fertig in 

Wiener Schnitzel kennen und essen wir ja alle sehr gern, aber es darf auch einmal anders als nur immer klassisch, zubereitet werden. Probiert doch die von mir hier vorgestellte Variation einmal aus, mit Kartoffel-Erbsen-Püree und Tomatensoße. Sie ist nicht nur optisch ein Hingucker, auch geschmacklich muss sie sich ganz sicher nicht verstecken.

Zutaten

2 Portionen

Für die Kalbsschnitzel

  • 2 Kalbsschnitzel
  • 2 EL Mehl
  • 1 Ei
  • 4 EL Paniermehl
  • 100 g Butterschmalz
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 1 Msp. Salz

Für das Erbsen-Kartoffel-Püree

  • 450 g Kartoffeln
  • 100 g TK-Erbsen
  • 200 ml Milch
  • 30 g Butter
  • 1 Prise(n) Muskatnuss
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe

Für die Tomatensoße

  • 1 Pck. Tomaten passiert
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zweig/e Rosmarin
  • 2 Zweig/e Thymian
  • 6 Blätter Basilikum
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer

Zubereitung

Vorbereitung

Zuerst werden die Kartoffeln geschält, gewürfelt und zum Kochen bereitgestellt. Auch die TK-Erbsen werden zur weiteren Verwendung dazu gestellt.

Tomatensoße zubereiten

  1. Für die Tomatensoße schält man die Zwiebel und schneidet sie in kleine Würfel.
  2. In Olivenöl werden die Würfel glasig gedünstet und im geschlossenen sodann ca. 10 Minuten mit den passierten Tomaten geköchelt. Wer mag, passiert die Tomaten nun noch einmal durch, damit sie ganz fein und sämig sind.
  3. Dann gibt man die Kräuter dazu und würzt mit Pfeffer und Salz.

Kalbsschnitzel panieren und braten

  1. Die Kalbsschnitzel werden – falls sie zu groß sind – einmal durchgeschnitten, schön flach geklopft und mit Pfeffer und Salz gewürzt.
  2. Dann folgt das Panieren, indem die Schnitzel zuerst in Mehl, dann im Ei und zuletzt im Paniermehl gewendet werden.
  3. In der Pfanne wurde zwischenzeitlich das Butterschmalz erhitzt und die Wiener Schnitzel können bei mittlerer Hitze und mehrfachem Schwenken der Pfanne rundum hellbraun gebacken werden.

Kartoffel-Erbsen-Püree zubereiten

  1. Die Kartoffelwürfel sind in der Zwischenzeit ebenfalls fast gar gekocht und gut 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit gibt man die TK-Erbsen zu den Kartoffeln.
  2. Dann werden die Kartoffeln und Erbsen abgegossen.
  3. Zum Stampfen verwendet man am besten den altbekannten Kartoffelstampfer, denn die Erbsen lassen sich, wegen ihrer Schalen nicht gut durch die Kartoffelpresse drücken.
  4. Die sehr fein gewürfelte Knoblauchzehe, die Milch und die Butter gibt man zum Püree und schmeckt alles mit etwas Salz und Muskatnuss ab. Zum Warmhalten des Pürees legt man ein Küchenhandtuch zwischen Topf und Deckel und drückt diesen fest auf. So bleibt die Hitze im Topf und das Püree bleibt schön locker.

Zum Anrichten gibt man zuerst das Kartoffel-Erbsen-Püree auf die Teller, die Schnitzel werden aufgelegt und die Tomatensoße gießt man um Püree und Schnitzel herum.

Lasst es euch gut schmecken.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Schweinekamm-Schnitzel mit Apfel-Kartoffelsalat
Nächstes Rezept
Ananas-Marinade für zarte Steaks
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
1 Kommentar

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!