Zwiebel-Sahne-Schnitzel

Zwiebel-Sahne-Schnitzel

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Du brauchst für 2 Personen

  • 1 Tüte Maggi oder Knorr-fix für Zwiebelsuppe
  • 3 Schnitzel
  • 2 Päckchen Sahne (à 200 g)

So wird es gemacht

  1. Schnitzel in eine Auflaufform legen.
  2. Sahne und Zwiebelsuppenpulver verrühren und über die Schnitzel gießen.
  3. Bei 180 Grad ca. 35 Minuten im Backofen überbacken.

Dazu Weißbrot und Salat - lecker und einfach!

Von
Eingestellt am

50 Kommentare


#1
11.9.04, 17:57
Ist einfach und gut :-) und schon häufig getestet :-)
#2 gruschpl
14.9.04, 16:48
noch besser... das ganze am vortag schon ansetzen... vorher aber lende oder schnitzel anbraten und dann übergiessen. und wers mag: 10 min vor backende lecker reibekäse drüber... und dann spätzle dazu... und blos nicht über die kalorien nachdenken... mmmmmh
#3
22.9.04, 14:04
Dieses Gerichicht ist einfach super lecker. TiP:
Mittlerweile gibt es von Knorr eine fertige Soße mit dem Namen Knorr Fix für Zwiebel-Sahne Schnitzel (auch zum überbacken). Es schmeckt auch gut mit plattgeklopften Hähnchenbrustfilets.
#4 Anja
7.10.04, 22:21
Schmeckt auch prima mit Fischfilet!!!
Dann nur etwa 20 Minuten in den Backofen...
#5 Tina
18.10.04, 13:21
hab ich schon probiert - einfach köstlich! leider hab ich das selbe eingegeben,wusste nicht, dass jemand mein "Geheimrezept" kennt.
#6 Jolly
3.11.04, 15:09
Auch lecker: zu den Schnitzeln geviertelte Champignons zugeben, selbe Garzeit, fertig. Aber vorsicht: die Pilze geben noch Wasser ab, so dass die Sauce etwas dünnflüssiger wird.
#7 Monika
4.11.04, 20:01
Für Zwiebel-Fans:
Zwei große Zwiebeln in Scheiben schneiden, über zwei Putenschnitzel verteilen, Knorr-Zwiebelsuppenpulver (oder Maggi ??) mit der Sahne vermischen und darüber geben.
Schmeckt etwas deftiger.
Dazu passt Reis oder Spätzle und Salat.
#8
17.11.04, 13:54
Muss mann die Schnitzel vorher Braten??
#9
30.11.04, 23:16
nein die schnitzel kommen roh rein
#10
15.2.05, 20:16
habe das gerade in den Ofen geschoben (muß man diesen eigentlich vorheizen?) und warte nun ne gute halbe Stunde (ist das nicht zu kurz, da kocht das doch erst, oder?)
#11
15.2.05, 20:48
hab gerade den ofen ausgemacht, leider oben schon etwas schwarz, mal kosten
#12
15.2.05, 21:10
schmeckt
#13 Gruß Dagmarbeate
21.2.05, 15:17
Hallo,
dieses Rezept haben wir vor 3 Jahren bei Freunden in Euskirchen zum Geburtstag gegessen. War einfach LECKER!!!!!!!!!!!!
#14 Grumbeermaus
1.3.05, 08:19
hab das Ganze noch mit Zucchinistreifen verfeinert..... mmmmhhhhhhhh
#15 Biber
8.3.05, 18:53
So, hab das Rezept heute auch mal probiert und muß sagen: es schmeckt super lecker!
#16 secret39
10.3.05, 12:55
Ich gebe bei 2 Tüten Zwiebelsuppe(wir sind 4 Personen) noch eine kleine Dose Tomatenmark an die Sahnesoße
#17 Laimer (Single-Mann ;-)
26.4.05, 18:52
Gibts von Euch Gourmets vielleicht auch Tipps zum verfeinern mit Gewürzen? Bin da leider etwas unkreativ :(
#18
6.5.05, 17:02
ich glaube noch mit käse bestreuen schmeckt noch besser
#19 maggymaus
4.7.05, 17:25
bei sahne nehm ich immer noch oregano und thymian(und kräuter der provence wenn ichs da hab)dazu *mjam* ansonsten immer pfeffer und salz....
#20 BOBBOB
10.9.05, 18:45
Also bei uns heißt dieses Gericht "Schlamm-Schnitzel" ;-)
Einfach ecker und kann nie genug davon kriegen
#21 Dirki
12.9.05, 14:20
Sorry, habe eben solch' einen Tipp als "Schnitzelvariationen" abgeschickt. Jetzt erst gesehen daß die Grundidee bereits bestens bekannt ist. Wollte nicht "klauen". Meiner Meinung nach eigenen sich ALLE Tütensuppen, auch die preiswerteren "No-Name"-Teile. Zum verfeinern einfach, je nach Suppe, frische Zwiebeln, Pilze, Paprika usw. reingeben.
#22 Tobi
16.3.06, 12:30
Superlecker.. Aber ich würde die Schnitzel auf jedenfall vorher kurz anbraten... Bei Putenschnitzeln muss dass nicht unbedingt sein, aber bei Schweinefleisch auf jedenfall!
#23
16.3.06, 12:35
Ne, muß man bei Schwein auch nicht.
#24 Kochgöre
6.4.06, 17:39
Noch besser schmeckt das Rezept in der Fischvariante:
Fischfilet mit etwas Zitronensaft beträufeln, leicht mit Pfeffer würzen (kein Salz- im Suppenpulver drinne) in eine Auflaufform legen. Zwiebelsuppenpulver mit ein wenig Wasser, der Sahne und einem guten Schuss trockenen Weisswein vermischen. Über den Fisch geben und mit Tomatenscheiben belegen. Ab in den Ofen und bei 180 Grad 30-40 Minuten garen; aufpassen dass die Zwiebelringe nicht verbrennen, ggf. vor dem Mischen mit den Flüssigkeiten entfernen. Dazu edlen Wildreis oder Basmati und der Abend verläuft wie gewünscht.....Mädels, damit bekommt man jeden Mann rum ;-)
#25 c.holzendorf@web.de
13.4.06, 12:10
Ich möchte das Rezept gerne im Bräter für 15 Personen zubereiten. Wie wäre dann die Garzeit und die Backtemperatur?
#26 flipp
13.4.06, 22:04
c-holzendorf

man rechne pro Kilo Fleisch ca. 1 Stunde bei etwa 180 Grad Celsius
#27
7.5.06, 18:25
Huhu,würde es auch gerne ausprobieren nur frage ich mich wie ich das Schnitzelfleich schön zart bekomme??
#28 joe
19.9.06, 23:47
Besonders zart wird das Fleisch, wenn man es über Nacht oder einen Tag lang in der Mischung belässt und es solange im Kühlschrank aufbewahrt.
Röstzwiebeln in der Mischung schmecken auch lecker!

Tipp für Hühnerbrustfilets und andere, dicke Fleischstücke:
Die Filets oben mehrfach quer einschneiden, in die Auflaufform geben und die Mischung darübergiessen. So kann das Fleisch besser marinieren.
#29 christine
11.10.06, 22:28
anstatt 2 becher sahne , eine sahne und einen sauerrahm oder creme fraiche nehmen. schmeckt mir persönlich besser.
#30
7.6.07, 00:47
Gleich Geschnetzeltes nehmen erspart die Schneiderei :-)
#31 carla
7.6.07, 12:28
mmmmm lecker njam njam
#32 Sabi
22.11.07, 16:06
Das ist super leckaaa hab ich schon oft genug gemacht ;-)))
#33 supaa leckaaa
24.11.07, 20:24
mmmmm lecker njam njam supaa leckaaa
#34 Sabrina
5.9.08, 10:52
Hab ich schon sehr oft gemacht und schmeckt immer wieder sehr gut.
#35 Ingo-77
24.12.08, 15:36
Ich habe das immer mit Putenbrustfilet + frische Zwiebeln gemacht. Immer! eine Nacht ziehen lassen. Das Fleisch war dann superzart und sowas von lecker!
Heute gibt es zum Fest mal die Schnitzelvariante. Frohes Fest!
1
#36
31.10.09, 16:32
Auch wenn der Tip uralt ist...... ich bin entsetzt! Maggi-Suppenpulver. Das gehört in KEINE Küche, sondern höchstens in die Mülle. So ein Zwiebel-Sahne-Schnitzel geht doch ohne dieses Chemie-Zeugs genauso einfach. Und zwar so: Die Schnitzel in eine geeignete Form legen. Darauf in Ringe geschnittene Zwiebeln - oder gleich gebratene - je nach Geschmack. Eine Farce rühren aus Eiern (zwei Stück reichen da; je nach Menge), Sahne oder Sauerrahm, geriebenem Käse, Salz, Pfeffer und den Gewürzen, die man mag. Auch Pilze gehen da gut, wie beschrieben. Nun die Farce über die Schnitzel geben und erst mal ab in den Ofen. Zehn Minuten vor Ende der Garzeit noch Käse oben drüber - fertig. Und das OHNE Glutamat, OHNE künstliche Aromastoffe, OHNE Konservierungsstoffe, OHNE Chemie.
#37 leckerli
13.12.09, 16:43
Genau dass habe ich gesucht! Ich hasse auch dieses Fertigzeug!!! Das geht sicher auch ohne - und siehe da, hier schreibts mir einer auf!
Vielen Dank Abraxas3344!!!
#38
18.12.09, 23:17
Tja, leckerli, ich kanns halt net anders. Ich bin zu doof, ne Tütensuppe zu kochen...... *feix
#39 Drache76
3.4.10, 18:03
Ich liebe dieses Rezept, habe aber leider keinen Backofen. Darum frage ich mich ob es dafür auch eine Pfannen Variante gibt ?
#40 Kichererbse
19.8.10, 08:14
tipp für Party: Schnitzel würzen und kurz anbraten. Dann in eine Auflaufform geben und etwas abkühlen lassen. Inzwischen durchwachsenen Speck mit Zwiebelwürfeln braten.Sahne und Schmand verrühren und mit Salz,Pfeffer und frischem Knoblauch (gepresst) würzen.Abgekühlte Speck-und Zwiebelwürfel in die Sahne geben und über die Schnitzel verteilen,dass sie bedeckt sind. Bis nächsten Tag in den Kühlschrank und ziehen lassen.jetzt habt ihr Zeit für andere Sachen!!!!! Wenn die Party steigt, einfach Schnitzel in den Backofen (1Std.)FERTIG! Frische Baguettes oder Ciabatta dazu und nen Salat Guten Appetit .Meldet Euch ,wenns geschmeckt hat, aber auch wenn nicht!
#41
5.2.12, 03:19
mache ich auch immer so :) Je nachdem manchmal ein bisschen abgewandelt mit creme fraiche oder ein paar frischen kräutern aber eig geht es ja immer schnell und schmeckt superlecker aber hat halt auch kalorien ohne ende ^^
2
#42 WeihnachtsEngel
5.2.12, 08:24
Dieser Meinung bin ich auch...Dieses ganze Fertigzeugs aus Tüten,das braucht niemand!!Schön viel Zucker,Geschmacksverstärker und Inhaltstoffe,die aus irgendetwas eine Suppe oder Soße machen.Und dann wird sich gewundert,wenn die Deutschen immer dicker werden.Wenn es doch so einfach geht..Die Zwiebeln kann man vorher anbraten,Sahne dazu,würzen und fertig.Und wer Sahne durch etwas Milch ersetzt,der kann es immer noch mit Mehl andicken.
#43
16.9.12, 13:49
Mein persönliches Rezept:
Schnitzel würzen und panieren;danch ausbacken.In eine Auflaufform legen.Dann Zwiebel und feingeschnittenes Rauchfleisch andünsten und danach über die Schnitzel verteilen.Alles mit süßer Sahne übergiessen und 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Danach das ganze eine Stunde in den Backofenbei ca 180 Grad
Dazu Weissbrot und bunte Salate.
Bestens zu Familienfesten,weil man es einen Tag vorher vorbereiten kann.und es schmeckt jedem.
3
#44 Oma_Duck
16.9.12, 13:58
@angels: Ich fasse es nicht - Schnitzel panieren und schön knusprig braten, dann die Panade wieder durchweichen und dann die bereits gegarten Schnitzel noch für eine Stunde in den Backofen - was soll das? Ich weiß es wirklich nicht.

Den Tipp finde ich übrigens o.k. - man kann auch zu rigoros sein in der Ablehnung jeglicher Fertigprodukte.
1
#45
16.9.12, 14:10
Der Tipp ist sehr gut, wenn es mal schnell gehen soll....

geht auch mit Schweinefilet, fertige Kroketten dazu in den Backofen, mit Salat ist ein Essen schnell fertig.
#46
16.9.12, 15:58
@oma duck...noch nicht mal ausprobiert,aber meckern.
man sollte jedem das seine lassen.
3
#47 Oma_Duck
16.9.12, 20:13
@angels: Genau! Das lasse ich dir gerne, wie sollte ich nicht? Aber das MEINE ist eben keine durchgeweichte Panade und das Wissen - auch ohne ausprobieren - , dass bereit gares Schnitzelfleisch nicht noch eine Stunde bei 180 Grad braucht.
1
#48
19.9.12, 17:30
Ich muss der Großmutter aus Entenhausen mal die Stange halten. Durchgeweichte Panierung ist einfach bäh (oder neudeutsch ein absolutes No-Go). Dann doch lieber frisches Schnitzelfleisch in Sahne und Gewürzen marinieren und DANN in den Ofen. Das muss auch keine 24 Stunden marinieren, da reichen ein paar Stunden im Kühlschrank.
#49
17.11.12, 08:45
Ich finde @angels Rezept prima. Um ehrlich zu sein... GENAU DAS hatte ich gesucht :-) so unterschiedlich können die Geschmäcker sein. Vielen Dank und liebe Grüße!
#50
17.1.15, 17:28
es ist lecker, der Zeitaufwand gering und preisgünstig

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen