Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!

Geschnitzelte Leber

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

2 Scheiben Leber, 1 Zwiebel, 1 Paprika klein schneiden. Die Leber und Zwiebel in die geben und goldbraun anbraten, dann gibt man die Paprika etwas Wasser zu. Das Ganze 30 Minuten schmoren lassen, würzen nicht vergessen. Nach 30 Minuten 1 Packung Jägersoße einrühren und das ganze ist fertig, dazu Kartoffelbrei.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

6 Kommentare


#1 haha
17.1.05, 10:20
das schmeckt gut
#2 Piet
17.1.05, 12:57
Ist ein guter Tipp!
Allerdings kann man die Jägersoße ruhig weglassen, da der Bratensaft, den die Leber abgibt, bindende Enzyme enthält. Es reicht daher, nach dem Anbraten 1/8 l Wasser aufzugießen und kurz einkochen zu lassen. Gibt ne wunderbar gebundene Soße.
Allerdings brauche ich mindestens 3 Zwiebel (vor dem zugeben der Leber anrösten!). Ob Parika dabei sein muß, weiß ich nicht.
Bezüglich würzen: Salz erst nach dem aufgießen zugeben, sonst gibts Schuhsohlenleber.
#3
18.2.05, 18:12
MIT ZIGEUNERSOSSE NOCH BESSER
#4 reginepeter@t-onlin.de
8.12.06, 15:28
Geschnetzelte Leber mit Rotwein ablöschen.Dann reduzieren lassen und sauere Sahne dazugeben.
#5 Andy
8.2.07, 16:34
Die Sauce mit cognac abschmecken. Ist echt lecker
#6
27.9.11, 18:37
Hochschubs!

Ne lecker Idee, die man als Anfänger so machen kann. Ich schließ mich allerdings #2 Piet an und würde die Jägersoße aus der Tüte weglassen. Auch würde ich die Leber nicht so lange schmoren lassen, da sie trocken und hart wird.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?