Gesichtspackung aus Möhrenmus

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich frischgepressten Möhrensaft mache, bleibt das Mus im Auffangbehälter zurück.

Ich nehme 4-5 EL von dem Möhrenmus und vermische dieses mit 2 EL Honig aus dem Reformhaus oder vom Imker zu einer dicken Paste, die ich dann auf meinem Gesicht (oder auch wo anders) verteile.

Nach ca. 20 Minuten mit warmem Wasser abspülen. Das macht meine Haut glatt und zart.

Ich wünsche allen, die es ausprobieren möchten, viel Erfolg!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 wurst
8.5.10, 10:07
Färbt das nicht ab???
#2 Jessi77
8.5.10, 12:21
Für welchen Hauttyp ist das geeignet? Kann mir vorstellen, dass nicht jeder das so verträgt
#3
8.5.10, 13:02
@wurst: Bei mir nicht ,aber du kannst es ja erstmal mit 5 Min .oder weniger ausprobieren.
Du kannst es auch an der Innenfläche deiner Hände ausprobieren.
Natürlich sieht mein Gesicht nach einigen Anwendungen etwas -getönt - aus,
so wie bei Babys , die viel Karottensaft trinken.

Jede Haut nimmt es ja anders auf.

Lieben Gruß !
Molly
#4
8.5.10, 13:06
@Jessi77: Jessi, ich habe Mischhaut,dh. Stirn ,Nase u. Kinn glänzen,
der Rest ist eher trocken.

Wegen dem Abfärben siehe #wurst oben.

Lieben Gruß!
Molly
#5 Die_Nachtelfe
30.10.10, 13:20
tja, dann weiß ich jetzt was mit muttis karottenresten nach dem saftmachen passieren kann - sonst werden die eh nur weggeschmissen, wieso nicht mal die maske ausprobieren?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen