Gesunde Tofu-Lauch-Möhren-Pfanne

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei den augenblicklichen Schreckensnachrichten über Dioxin im Essen freut man sich, dass es so gute pflanzliche Eiweißspender gibt wie Tofu.

Tofu - oder Sojabohnenkäse - gibt es mittlerweile fast in jedem Supermarkt abgepackt. Frisch in den Asiamärkten aus einem Eimer mit Salzlake.

Tofu schmeckt ziemlich neutral, hat aber die tolle Eigenschaft, den Geschmack der anderen Zutaten anzunehmen.

Wir brauchen für die leckere :

2 Würfel Tofu - ca. 400 g zusammen
2 Stangen Porree
2 Möhren
250 g Champignons
4 getrocknete Shiitake-Plize, eingeweicht, gibt es auch im Asia-Laden
2 Zwiebeln, 2 Zehen Knoblauch
3 EL Erdnusscreme
Sojasauce, Salz, Pfeffer, Chili
2 EL gekochter Reis

Tofu in Würfelchen schneiden und sanft in Öl braun braten, beiseite stellen.

Das Gemüse in Würfel schneiden, in Öl anbraten. Die eingeweichten Shiitake-Pilze in Stückchen schneiden, mitbraten. Ganz zum Schluss die Champignons braten.

Die Gewürze, Erdnusscreme, 2 EL Sojasauce, Salz, Pfeffer, Chili untermischen, zum Schluss den Tofu wieder dazu und den gekochten Reis.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

14 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti