Getränke in Tassen und Gläsern ohne Kleckern transportieren

Getränke ohne Kleckern transportieren - die Tassen beim Laufen ignorieren und nach vorne schauen. Das klappt! Jahrelang erprobt.

Um Getränke in Tassen und Gläsern ohne Kleckern zum Ziel zu bringen, hier ein alter Sekretärinnentrick:

Möchte man Gäste mit einer gefüllten Tasse z.B. mit Kaffee oder gleich einem ganzen Tablett davon bewirten, sollte man auf keinen Fall auf die Tasse(n) schauen. Meist beobachtet man nämlich ängstlich, ob nicht doch etwas überschwappt und schon ist es geschehen.

Besser: Die Tassen ignorieren und nach vorne schauen. Das klappt! Jahrelang erprobt.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Kühlbox schleppen sparen - Getränke kühlen
Nächster Tipp
Cidre zu süß oder herb? Mixen!
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Füllung in das Fleisch geben ohne kleckern
24 36
Selbstgemachte Marmelade sauber einfüllen
Selbstgemachte Marmelade sauber einfüllen
9 5
Sekt kleckerfrei eingießen und Flasche wieder verschließen
2 1
Beim Streichen das Kleckern verhindern
Beim Streichen das Kleckern verhindern
7 5
ISOSTAR - Wodka, das fetzt
25 12
13 Kommentare
Mudder
1
Ich hab davon schon gehört, hab auch bei Freunden gesehen, dass es wirklich funktioniert. Nur ich stelle mich zu blöd an, serviere weiter mit Fußbad.
Weil ich aber weiß, dass es klappt, von mir Daumen hoch.
27.8.12, 15:55 Uhr
Dabei seit 4.3.12
Quadratur des Kreises ********
2
der Tipp ist super, nicht nur mit den Kaffetassen. *lach* ehrlich!!!
27.8.12, 15:59 Uhr
Dabei seit 31.3.11
3
Sehr guter Tipp, denn so halte ich es auch seid Jahren und es klappt tatsächlich (nur nicht, wenn die Tasse/Glas übervoll ist) :o}
Achtet man nur auf die gefülltn Tassen, dann läuft man etwas zu STATISCH, weniger harmonisch..so erkläre ich es mir! -Augen-Arm-Bein-Hand-Koordination-
27.8.12, 16:00 Uhr
Dabei seit 28.1.11
4
Ich kann das nur bestätigen denn wenn man auf die Tasse sieht, sieht man immer wie es in der Tasse hin und her schwappt und dementsprechend mach man dann auch die bewegungen beim gehen und schwupp ist es passiert.Ich Arbeite im Serviece und kenne etwas davon.
27.8.12, 16:59 Uhr
Upsi
5
nachdem ich einem gast mal die tomatensuppe auf die hose geschüttet hatte und sie am körper gleich wegputzen sollte,(hab ich verweigert, es war ziemlich vorn:-) versuchte ich auch die schwabbelnden gefäße zu ignorieren. meist hats geklappt, aber eben nur meist. :-))
27.8.12, 17:45 Uhr
Gabi5554
6
Auch sollte man die Tasse beim "Transport" neben die Untertasse stellen und erst beim servieren auf die Untertasse stellen...
27.8.12, 18:20 Uhr
Dabei seit 4.3.12
Quadratur des Kreises ********
7
@Upsi, meist ist aber auch schon oft:-)
27.8.12, 20:34 Uhr
Dabei seit 15.8.06
rhytm is a dancer
8
und wie in der Tanzstunde nicht auf die Füsse gucken ;o)
27.8.12, 20:43 Uhr
Dabei seit 4.3.12
Quadratur des Kreises ********
9
@Agnetha, richtig!

Deine Kommentare machen wirklich Freude:-)
27.8.12, 20:48 Uhr
Dabei seit 15.8.06
rhytm is a dancer
10
Danke ... meine Chefin liess mich zuhause übenderweise Teller und Tabletts herumtragen bevor sie mich auf ihre Gäste losliess ... mit Erfolg, habe noch nie einen Gast bekleckert
27.8.12, 20:51 Uhr
Dabei seit 4.3.12
Quadratur des Kreises ********
11
@Agnetha,

schon wieder diese Erinnerungen (vor 50 J) au weia, fühle mich aber gar nicht so alt...
musste ich bei meinem Chef auch einen Einführungskurs machen.... habe Stapel Teller und Platten mit Besteck auf den Armen balanciert, .... die waren natürlich benutzt .....kannst heute noch....
27.8.12, 21:08 Uhr
Dabei seit 13.5.11
12
@Agnetha: ...weil sonst der Tanzpartner überschwappt vor Freude... LGR
27.8.12, 21:40 Uhr
Icki
13
Ich erlaube mir, zur allgemeinen Erheiterung auf eine aktuelle wissenschaftliche Publikation hinzuweisen:
H. C. Mayer and R. Krechetnikov (2012) Walking with coffee: Why does it spill? Physical Review E, Volume 85, Issue 4, pp. 046117
Link: http://link.aps.org/doi/10.1103/PhysRevE.85.046117

In den Medien wurde immer nur zitiert, dass das Ergebnis war: Langsam gehen (Ach was?!), ein detaillierterer Blick auf den Artikel zeigt, dass die Wissenschaftler schon ein wenig mehr betrachtet haben (zum Beispiel auch die interessante Frage: könnte man Tassen konstruieren, die nicht so leicht überschwappen), ich muss aber zugeben, komplett gelesen habe ich ihn auch nicht.
28.8.12, 09:42 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen