Ich nehme die zerbröselten Brennnesselblätter und mische sie meinem Meersalzstreuer bei, danach "entsteht" Brennnesselkräutersalz.

Getrocknete Brennnesselblätter fein zerreiben

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe heute meine getrockneten Brennnesselblätter mit Gummihandschuhen (die ich zum Abwaschen nehme) fein zerrieben bekommen.

Einfach eine kleine Menge zwischen die beiden behandschuhten Hände nehmen, zwischen den Händen zerreiben und in eine größere Schüssel rieseln lassen.

Ich nehme die zerriebenen Brennnesselblätter und mische sie meinem Meersalzstreuer bei, danach "entsteht" Brennnesselkräutersalz. 

Hoffe, dass es bei euch auch so gut klappt 😀!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

50 Kommentare

#1
12.6.18, 21:10
Das klappt bestimmt, allerdings wüßte ich nicht wofür ich “Brennesselsalz“ verwenden sollte👀
1
#2
12.6.18, 21:25
Es wird wohl klappen, ich habe es noch nicht ausprobiert, aber Brennnesselsalz hört sich sehr interessant an und auch ich habe noch nie davon gehört, obwohl ich viele Kräutersalze verwende. Brennnessel kenne ich bisher nur als Tee mit heilender Wirkung bei Wassereinlagerungen oder frische junge Blätter als Salatzugabe.
1
#3 Ibufrofee
13.6.18, 06:14
Haushaltshandschuhe sind nicht für den Umgang mit Lebensmitteln geeignet.
1
#4
13.6.18, 07:30
@Ibufrofee: 
Außer man benutzt die lebensmittelgeeigneten😃
2
#5 Ibufrofee
13.6.18, 08:02
Haushaltshandschuhe sind immer recht rustikal und nie für lebensmittel geeignet.  Aber ansonsten gebe ich dir natürlich recht, es gibt diese dünnen aus der Spenderbox, aber was die Brennesseln dazu sagen und ob sie sich dem widersetzen, weiss ich nicht.
An dieser Stelle mal 5000 Daumen hoch für deine immer freundlichen Kommentare, xl.
#6 CaterineM
13.6.18, 08:24
@xldeluxe_reloaded: Wozu überhaupt Handschuhe, frage ich mich. 
Wegen der Brennhaare kann es nicht sein, die sind bei getrockneten Blättern sowieso längst außer Gefecht.
#7
13.6.18, 09:02
@CaterineM: 
Ich denke, die Blätter lassen sich mit Gummihandschuhen besser zerbröseln.
Tierhaare bekommt man damit auch gut von Kleidung und Sofa und es geht besser als nur per Hand.
#8 CaterineM
13.6.18, 11:58
@xldeluxe_reloaded: schon möglich, aber ich denk es geht auch ohne.
Ich benutze nur Handschuhe, wenn es gar nicht anders geht.
Ich mag die Dinger einfach nicht.😊
1
#9 Ibufrofee
13.6.18, 14:14
@CaterineM:  du hast Recht, dieses Hantieren ist laut Untersuchungen zur Hygiene, die ich erst suchen müsste, nach kürzester Zeit mit genauso einer Erregerproblematik einhergehend. Weildie Gummipelle aber nicht so gute Regulationsechanismen hat, nämlich KEINE, und zumindest gesunde Haut sehr wohl, ist eine milde regelmässige Handreinigung und Lebensmittelgeeignete Handcreme in sparsamster Dosierung viel effektiver.
Dennoch sind die Gummihandschuhe hier mit Sicherheit die besten ""Bröseler"!
#10 CaterineM
13.6.18, 15:20
@Ibufrofee: Auf der Arbeit muß ich ja mit Handschuhen arbeiten, die üblichen Sicherheitsregeln u.a. wegen scharfen Reinigern etc. und da hab ich schon teilweise Probleme mit Hautreaktionen (durchs Schwitzen in den Dingern) 
Besonders schlimm sind diese mehrfach verwendbaren.
Spätestens nach der 3. Verwendung hab ich Ausschläge ohne Ende. 
Mein Hautarzt sagt, durch die Bakterien im eigenen Schweiß. 
Deshalb wenn Handschuhe, dann nur Einweg. 
Das muß ich mir dann zuhause nicht auch noch antun, auch wenn das Kräuter rebeln dann vielleicht etwas länger dauert 😊
Ansonsten stimme ich deiner Erklärung voll und ganz zu 👍
3
#11
13.6.18, 16:54
Wenn ich meine schwarzen Küchen-Latexhandschuhe überstreife, fühle ich mich irgendwie "feiner" und auch ein wenig frivol 😂😂😂
1
#12
13.6.18, 22:13
Guter Tipp ! 
Aber für mich nur mit den Einwegdingern. Ich benutze sie auch für's Formen von Frikadellen und beim Panieren. Und ja: die Handschuhe landen danach im Müll. Und nein: es sind keine aus Latex sondern Vinyle. Das lag mir schon lange auf der Seele und mußte mal raus.
2
#13
13.6.18, 22:35
@horizon: hahaha das musste mal raus:

Ich trage diese Einweghandschuhe immer in der Küche, z.B. wenn es Hühnerfrikassee gibt oder Frikadellen oder wenn ich Fleisch/Gemüse schneide - ich finde es einfach hygienischer und esse daher vorgenannte Speisen auch nicht woanders, weil ich da eben Bilder im Kopf habe.........

Meinen Gästen möchte ich groß möglichste Hygiene garantieren und die beginnt für mich eben damit, das, was sie essen, nicht mit meinen ungeschützten Händen zuzubereiten. 

Mag sich überheblich anhören, aber ich trage grundsätzlich Einweghandschuhe beim Zubereiten der Speisen. 
#14
13.6.18, 22:41
@xldeluxe_reloaded: 
Ach...und die Dinger gibt's auch in Schwarz ?
#15
13.6.18, 22:47
@horizon: 
Na klar: Schwarz und lila!
Also nicht mehr nur in hautfarbenem Herzchirurgenbeige! 
3
#16
13.6.18, 22:53
@xldeluxe_reloaded: "Meinen Gästen möchte ich groß möglichste Hygiene garantieren und die beginnt für mich eben damit, das, was sie essen, nicht mit meinen
ungeschützten Händen zuzubereiten."

OMG...
Wenn Jedermann seinen Gäst(inn)en gewisse Körperteile nur latexverpackt zumuten würde, wäre die Menschheit längst ausgestorben.
Warum sollten meine frisch gewaschenen Hände unhygienischer sein als ein nach den üblichen Hygienestandards gepflegter... na, ihr wisst schon. 😄
2
#17
13.6.18, 22:54
@Jeannie: 
na ja, wenn ich mir so manche Fingernägel anschaue und dann an Frikadellen denke.......Nein Danke! Vielleicht noch kurz am Kopf kratzen oder einen juckenden Mückenstich........mach mal wie Du meinst. Ich mach auch wie ich meine.
1
#18
13.6.18, 22:56
@xldeluxe_reloaded:
Das dürfte aber weder für meine noch für deine (?) Fingernägel gelten.
#19
13.6.18, 22:59
@Jeannie: 
Ich mag den Gedanken grundsätzlich nicht und garantiere auch nicht für meine Nägel, wenn es um Frikadellen geht. Gewaschen ist die eine Sache......
#20
13.6.18, 23:04
@xldeluxe_reloaded:
Weißt du genau, was womöglich außen an deinen Latexhandschuhen klebt?
Abgesehen davon, dass du mich, mit meiner Latexallergie, damit ernsthaft gefährden würdest?
Aber mach du mal wie du meinst.
Und ich mach auch so.
1
#21
13.6.18, 23:06
@Jeannie: 
S.O.S.: Was klebt daran?
Wenn Du zum Essen kommst, ich schwör: Ich mach es auch ohne! 😂
#22 Ibufrofee
13.6.18, 23:13
BEIDES HAT SEINE DASEINSBERECHTIGUNG! Aber beides muss richtig gemacht werden. Was aber mit normalem Reinlichkeitsgefühl bereits klappt.
Mit ""dreckigen Fingernägeln so geistreich, Gummihandschuhe anzuziehen?? Wie wärs mit Waschen? Das wäre als Gedanke näherliegend.
#23 Ibufrofee
13.6.18, 23:14
Ich glaub ich konnte nicht ganz folgen wie?
2
#24
13.6.18, 23:16
@xldeluxe_reloaded: "S.O.S.: Was klebt daran?"

Na, alles an Keimen, was über die Luft oder den Kontrakt mit Flächen seit der Herstellung übertragen wurde. Oder wäschst du deine Handschuhe, bevor sie zum Einsatz kommen?

Danke übrigens für deine Rücksicht auf meine Allergie.
Mit dir zuisammen würde ich gerne mal kochen.
#25
13.6.18, 23:17
@Ibufrofee: 
Pfffffff wird mühsam. Fasse es mal kurz zusammen:
Mir sind - auch an der Wursttheke - Gummihandschuhe grundsätzlich lieber. Waschen solltest Du voraussetzen. Trotzdem reicht es mir nicht. 
Es ist wie es ist und es ist für mich gut wie es ist 😅
#26
13.6.18, 23:21
@Jeannie: 
Ich glaube, Du kommst mal besser rum und wir schauen mal.
Ab morgen werde ich meine Einwegbox mit anderen Augen betrachten und vermutlich kann ich heute Nacht vor Verwirrung nicht schlafen............Himmel ist das alles kompliziert. Wie reinige ich jetzt die Einweghandschuhe vor dem ersten Kontakt mir dem Mett morgen? Ich brauche eine Einschlafhilfe!!!!
2
#27
13.6.18, 23:30
@xldeluxe_reloaded:
Fläschchen Vodka rüberreich. ;-)
Gute Nacht und träum was Schönes.
#28
14.6.18, 09:45
@Jeannie: 
 Hab`s jetzt erst gelesen, aber wider Erwarten gut geschlafen. Der Wodka fehlte, doch der Wein war gut im Abgang 😅
2
#29
15.6.18, 14:22
@horizon: #14: ich glaube diese Einmalhandschuhe sind nur deswegen schwarz, weil man dann den Dreck nicht so sieht. Ich bin schon an manchem Marktstand oder mancher Verkaufstheke vorbeigegangen, wo die einstmals beigefarbenen Handschuhe deutliche Grau-Braun-Tönung, besonders an den Fingerkuppen angenommen hatte. Da wird den ganzen Tag munter abwechselnd die verkauften Speisen, der eigene Körper, Geld, Gerätschaften wie Kasse oder Schneidemaschine berührt, was eben seine Spuren hinterlässt. Bei schwarzen Handschuhen sieht man das nicht. Den Verkäufern ist es wohl zu eklig, das alles mit bloßen Händen anzufassen. Mir sind Verkäufer lieber, die keine Handschuhe benutzen, aber die Speisen nur mit sauberem Besteck oder frischem Papier berühren. An den bloßen Händen sieht man auch, welche Grundhygiene ein Mensch walten lässt und ob die für einen Lebensmittel-Einkauf vertrauenserweckend genug ist. Die Grundhygiene ist die gleiche, ob der Mensch Handschuhe trägt oder nicht. @xldeluxe_reloaded: von dir würde ich auch mit unbehandschuhten Händen zubereitete Speisen entgegennehmen, aber bei manch einem Zeitgenossen tragen Handschuhe rein gar nichts, ...
Ich selbst benutze kaum Handschuhe, wenn doch, dann um meine Haut zu schützen. Sonst wasche ich regelmäßig vor und nach dem Berühren von Speisen meine Hände sowie das Geschirr und Besteck, mit dem sie in Berührung kommen. Ich besitze auch einen Makronator, mit dem man nicht nur Makronen formen kann, sondern auch Hackfleischbällchen, kleine Klöße etc. ohne dabei den Teig mit den Fingern zu berühren. Das ist besonders praktisch, wenn man mehrere Sachen gleichzeitig machen muss, zwischendurch mal im Topf rühren, Herdflamme höher oder tiefer stellen, Bratpfanneninhalt wenden ... .
2
#30 Ibufrofee
15.6.18, 15:14
Ich glaube, das mit den Schutzhandschuhen wird hier missverstanden!
Beim Umgang mit Lebensmitteln  sind WENN man Handschuhe trägt, nur die geeignet dielebensmittelgeeignet sind. Das bedeutet, dass se auch wenn sie mit öl in Berührung kommen, dadurch keine Farbstoffe, Weichmacher etc  absondern!
Aber man darf die Handschuhe an den Händen NICHT mit Seife waschen oder schon gar nicht mit Desinfektions oder anderem scharfen Zeugs überschütten, denn DANACH habt ihr Weichmacher in der Wurst!
Abnutzungserscheinungen sind bei Handschuhträgern eine echte Sauerei in punkto chemischer und bakterieller Gefahren. 
Das ist der grund, warum  die nackigen hände hygienischer in der gelebten Anwendung sind.
#31
16.6.18, 20:24
@Mafalda: 
Danke für das Kompliment.
Ich trage Einweghandschuhe nicht während des gesamten Kochvorganges, sondern lediglich zum Waschen, Zerteilen, Filetieren, Vermengen, Parieren, Entgräten, Entbeinen, Formen, Schneiden, Ausnehmen, Zerrupfen, Einmassieren, Entkernen, Entsteinen, in Form bringen, Anrichten..........aber alles andere geht ohne 😂😂😂
Und nach den genannten Vorbereitungen kommen sie sofort in den Müll.

Ich habe auch eine Box mit lila Handschuhen. Da man der Farbe Lila aber nachsagt, es sei der letzte Versuch, scheue ich mich bisher, sie überzustreifen ;o)
#32
20.6.18, 16:34
@xldeluxe_reloaded: Dann schick sie doch an Angie...immerhin...😉
1
#33
21.8.19, 07:45
Früher hat man die Kinder im Dreck spielen lassen, damit sie sich abhärten. Ich bin da immer noch recht locker. Handschuhe? Bei keiner Arbeit!
Ja, und wozu benutzt man jetzt Brennnesselsalz? 🤔
2
#34
21.8.19, 09:24
 

Also, ich dachte es geht um den Tipp???
Aber hier geht es ja nur um die Handschuh, Sorry das ist total
daneben
2
#35
21.8.19, 09:32
@Nicky54: 
Da gebe ich dir recht und was das mit spielenden Kindern im Dreck zu
tun hat ist mir auch nicht so ganz klar.
#36
21.8.19, 10:03
Zurück zum Thema: Weiss jemand, wofür man Brennesselsalz verwendet? Und wie es schmeckt? Ich habe Brennesseln übrigens schon im Risotto verwendet, als Alternative zu Spinatrisotto oder Rucolarisotto.
#37
21.8.19, 10:05
Das was Mafalda geschrieben hat, könnte von mir geschrieben worden sein. Das Thema hatte ich auch gerade mit meinem Mann besprochen. Wir hatten es im Urlaub beobachtet bei Brötchen kaufen. Die Verkäuferin packte mit ihren Gummihandschuhen erst die Brötchen und dann das Geld an, und beim nächsten Kunden mit den gleichen Handschuhen dasselbe Spiel. Aber in den eigenen 4 Wänden sollte es jeder so machen wie er mag. Ich kann nicht gut mit Handschuhen arbeiten, und wasche mir sowieso immer die Hände bevor ich mit Lebensmitteln hantiere. 
Stimmt, hier geht es eigentlich um die getrockneten Brennnesselblätter und dass Brennnesselsalz, vielen Dank für den Tipp, müsste man mal ausprobieren. Aber ich finde es auch nicht schlimm, wenn das Thema mal eine Wendung nimmt, und, wenn der Umgangston dabei so freundlich bleibt.
@xl-deluxe "Wenn ich meine schwarzen Küchen-Latexhandschuhe überstreife, fühle ich mich irgendwie "feiner" und auch ein wenig frivol"....  Zu schön, ich habe mich so köstlich amüsiert über diesen Satz 👍👍😂😂
#38
21.8.19, 11:35
Kräutersalz herstellen mit getrockneten Brennnesseln ist ein toller Tip. Dass die ganze Diskussion sich plötzlich um die verschiedenen Arten von Einmalhandschuhen dreht, finde ich weniger schön. Man kann die getrockneten Brennnesseln oder auch andere Kräuter mit dem Salz in einen Mörser geben. Das funktioniert auch wunderbar. Handschuhe auf der Arbeit, das ist OK, aber daheim finde ich sie überflüssig. Die meisten Keime tragen wir mit unseren Schuhen in die Wohnung.
#39
21.8.19, 11:42
Auch noch von meiner Seite ein Kommentar zu den Handschuhen: Die Keime sind für gesunde Menschen meistens nicht gefährlich und ein normaler Kontakt mit Keimen ist sogar wichtig. Daneben macht es aber beim Essen und Zuschauen einfach mehr Freude, wenn appetitlich gearbeitet wird. Dazu zähle ich die Arbeitsmethodik beim Husten, Niesen, Kratzen, Löffel ablecken oder beim Umgang mit Geld.
1
#40
21.8.19, 11:47
Auch ich möchte vom Thema abhommen und zu den Handschuhen folgendes sagen. Für meinen Boxer bereite ich oft Hähnchen-Fleisch und Hühner-Innereien zu. Obwohl ich mir so oft die Hände wasche, habe ich mir damit den CAMPOLYBACTER-Keim eingefangen und sehr darunter gelitten. Alle Keime sind keineswegs so ungefährlich. Man muss sich 1 Minute mit sehr heißem Wasser und Seife die Hände waschen, damit die Keimzahl geringer wird. Wer macht das schon, wenn man es eilig hat? 1 Minute ist lang! Also...immer nur nach Einmal-Handschuhe Hühnerfleisch berühren. Zur Sicherheit!!!!
1
#41
21.8.19, 12:24
@Geli68: Nee, ist Dir nicht so klar? Kann ich Dir weiterhelfen: Keime sind nicht so gefährlich.
Nun hätte ich gern mal einen Tipp, was man mit Brennnesselsalz so machen kann.
#42
21.8.19, 13:27
@schwarzetaste: Da gebe ich dir recht 👍
Mich würde auch der eigendliche Tipp interessieren. Ich könnte mir auch vorstellen die getrockneten Brennesselblätter als Tee zu verwenden (natürlich ohne Salz) 😂
Ich finde es immer unfair dem Tippgeber gegenüber wenn das eigendliche Thema nicht mehr im Fokus steht. 😏
1
#43
21.8.19, 14:22
@schwarzetaste:#41
Ein Risotto könnte man gut damit machen . Würde dann so ein bisschen
Nussig schmecken.
#44
21.8.19, 14:33
@Geli68: Ei, nett! Werde ich mal probieren!
#45
21.8.19, 14:37
Also, wenn es so schmeckt wie Brennnesseltee, dann lass ich es.
#46
21.8.19, 14:37
Brennnessel nussig? Ich hätte jetzt eher in die richtung Spinat oder so gedacht. Denke das muss ich doch mal selber antesten 😉
#47
21.8.19, 17:47
@Riela: "nussig" musst du als  "wohlschmeckend" verstehen.. nussig, das passt immer :-)
1
#48
23.8.19, 15:32
Früher hat mit Brennesseln SPINAT gemacht. War billig, gut und gesund.
#49
23.8.19, 20:37
könnte ich auf die gleiche Weise Löwenzahnblätter trocknen und dann ein Löwenzahnblättersalz herstellen und wenn ja, wie trockne ich die am besten? Ich mag Löwenzahn total gerne (in einem früheren Leben muss ich ein Häschen gewesen sein) und tät gerne was davon in den Winter retten - Danke euch 
#50
23.8.19, 23:30
Agnetha ja, eigentlich müsste ich auch täglich ein Löwenzahnblättchen essen, aber woher immer nehmen.
Auf jeden Fall kann man den trocknen, wie Lavendel. Einfach verkehrt rum aufhängen.
Oder, wenn es nicht schnell genug geht im Backofen, bei 35 Grad.
Im TV habe ich mal gesehen, dass man sogar Löwenzahnöl herstellen kann. Weiß aber nimmer, was damit gemacht wurde. Jedenfalls kam der Löwenzahn mit Öl in ein Glas usw
PS: Habe noch ein bisschen recherchiert und gelesen, dass man bei Salz nur die Blütenblätter, ohne Kelchblätter verwenden soll.
Das Salz sah jedenfalls schön gelb aus.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Brennnesseln in der Küche verwenden

Brennnesseln in der Küche verwenden

12 26
Frühjahrskur mit Brennnessel

Frühjahrskur mit Brennnessel

8 28
Unkraut auf dem Teller: Essbare Wildkräuter

Unkraut auf dem Teller: Essbare Wildkräuter

23 16
Fenster besonders klar putzen mit Brennnesseln

Fenster besonders klar putzen mit Brennnesseln

16 2
Brennesselsud gibt aschblonden Haaren einen goldblonden Glanz

Brennesselsud gibt aschblonden Haaren einen goldblonden…

3 6
Heilpflanzen auf der Wiese und am Wegesrand

Heilpflanzen auf der Wiese und am Wegesrand

10 8
Mulchen – so wird's gemacht

Mulchen – so wird's gemacht

10 2

Warme Hände - Warme Füsse

6 1

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti