Gewürzkuchen
2

Gewürzkuchen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Endlich ist es wieder so weit! Wenn es im Herbst und Winter draußen kalt und düster ist, schmeckt dieser Lieblings-Gewürzkuchen am allerbesten.

Zutaten

  • 250 g Margarine
  • 250 g Zucker
  • abgeriebene Orangenschale
  • Eier
  • 320 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 125 g geraspelte Zartbitterschokolade
  • 1 Msp. gemahlene Nelken
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 Prise gemahlener Piment
  • 2 EL Rum
  • 150 ml Milch
  • 100 ml Orangensaft
  • Für die Glasur: dunkle Kuvertüre

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Ober-/Unterhitze), Backform einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Ich nehm immer diese gugelhupfähnliche Form auf der so Rillen wie die einzelnen Stücke abgezeichnet sind. Man kann ihn auch in einer Kastenform oder als Gugelhupf backen. Dann gehts los:
  3. Die Margarine mit 175 g Zucker und der Orangenschale schaumig schlagen, die Eier trennen.
  4. Nach und nach die Eigelbe unterrühren, Mehl und Backpulver sieben und einrühren. Dann die Mandeln, Schokolade und Gewürze und danach abwechselnd Rum, Milch und den Orangensaft untermischen.
  5. Zuletzt die Eiweiße mit dem übrigen Zucker steif schlagen und unterheben.
  6. Den Teig in die Form geben und ca. 30 Minuten backen. Bei mir braucht er immer mindestens 45 Minuten. Bitte selbst aufpassen und Stäbchenprobe machen. Nach dem Abkühlen mit dunkler Kuvertüre glasieren und genießen.

Bitte unbedingt das mit dem Eiertrennen beachten, ich hab es einmal aus Faulheit nicht so gemacht und der Kuchen war eine Katastrophe.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Bild wird nachgereicht, bin erst gestern wieder an diesen herrlichen Kuchen erinnert worden!

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


9
#1
1.11.14, 19:50
liebe Kessy ... finde ich toll, dass du dir die Mühe gemacht hast, uns das angekündigte Gewürzkuchenrezept reinzustellen ... dankeschön
5
#2
1.11.14, 20:46
Das hört sich mal lecker an, den werde ich demnächst mal backen und meinen Kollegen zum Test mitbringen. Die freuen sich immer, wenn ich wieder ein neues Rezept aufgetan habe.
Hab es mir schon abgespeichert.;-)))
6
#3
1.11.14, 20:49
Hmmm...

Klingt sehr lecker. Und mit diesen Gewürzen passt das wirklich gut in diese Jahreszeit.

Dazu ein schöner Tee oder Kaffee... :-)))
Was will man mehr.
3
#4
1.11.14, 21:00
Das ist der passende Kuchen für meine Mutter, die liebt Gewürzplätzchen über alles, der Kuchen wird bald nachgemacht.
1
#5
2.11.14, 10:31
Auch hier noch mal ein "Dankeschön"! Klingt einfach toll, ist gespeichert und wird ausprobiert :)
1
#6
2.11.14, 10:43
Ich mache ihn genauso, ist eine Wucht! allerdings ohne gemahlenes Piment. Wo bekommt man das? Habe ich noch nicht gesehen und würde das erweitete Rezept gerne nachbacken.
1
#7
2.11.14, 10:57
Piment gibt es in diesen Streudöschen von Ostmann.
2
#8
3.11.14, 00:38
Super, leckeres Rezept! Gewürzkuchen gibt's bei mir auch sobald es richtig herbstelt.
Ich nehme bei sonst ähnlichen Zutatenmengen (5 Eier, 400 g Mehl) 1/2 Päckchen Lebkuchengewürz statt der einzelnen Gewürze. Statt Orangensaft gebe ich ca. 125 ml Rotwein zu.
#9
3.11.14, 06:24
@bifi-red:

Deine Ergänzung mit dem Rotwein klingt aber auch sehr lecker.
Muss ich auch mal ausprobieren.
2
#10
3.11.14, 12:17
@Kessy: Danke!
#11
3.11.14, 20:05
So, ich habe heute gebacken und der Kuchen ist super lecker geworden.

Leider bin ich nicht zu 100% zufrieden mit dem Ergebnis.
Auf dem Bild von dem einzelnen Stück sieht man es auch ein bisschen.
Weiss jemand woran das liegen kann das ein Kuchen manchmal so Speckig wird?
1
#12
5.11.14, 11:39
@Kessy:
Kann es sein, dass dein Kuchen bei zu hoher Temperatur gebacken wurde und zu viel Flüssigkeit/zu wenig Mehl enthält? Auf dem Foto scheint es mir so, (aussen zu trocken, innen teilweise zu feucht), aber vielleicht ist das so gewollt.
Ich habe ein ähnliches Rezept (Hauscake, welches um andere Zutaten erweitert werden kann). Bei dem kommt doppelt so viel Mehl wie Margarine/Zucker hinzu. Das wären hier 500g Mehl, nur 3 Eier und nur 1,5 ml Flüssigkeit. Umgerechnet auf dein Verhältnis Milch/Orangensaft wären das 90 ml Milch und 60 ml Orangensaft (1,5 x mehr Milch als Orangensaft).

Ich will dich nicht kritisieren, du hast um Rat gefragt. :)
2
#13
5.11.14, 13:35
zum Thema klitschiger Rührkuchen gibt es recht interessante Beiträge im Forum

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=55467

vielleicht hilft dir das weiter
#14
5.11.14, 14:12
Korrektur zu meinem Beitrag #12:
Es sollte natürlich "1,5 dl" heissen nicht "1,5 ml"...
1
#15
5.11.14, 15:31
@Nella: Nein, ich sehe das nicht als Kritik, vielen Dank für deine Tipps. Ich hab den Kuchen ja nicht zum ersten mal gebacken. Nur das eine mal, als ich die Eier nicht getrennt hatte sah er so, bzw. noch viel viel schlimmer aus. Sonst war er immer perfekt.
1
#16
5.11.14, 16:55
Ich habe auch direkt Lust diesen Kuchen nachzubacken. Vor allem, weil mein gebackener Pumpkin Pie vorgestern (zumindest für mich) geschmacklich eher ein Reinfall war. Hab leider nicht mehr alle Zutaten im Haus und bin zu faul nochmal rauszugehen heute, sonst hätte ich mich direkt ans Werk gemacht ?
#17
5.11.14, 17:29
@Agnetha: Und auch ein Dankeschön an dich Agnetha. ich hab mir das alles mal durchgelesen und denke das es evtl. an der Verarbeitung des Backpulvers liegen könnte. Da er ja bei gleichen Zutaten sonst immer gelungen ist. Ich könnte mir auch vorstellen das die Temperatur in meinem Backofen vielleicht nicht mehr richtig passt.
#18
10.11.14, 11:35
Geht es auch ohne Alkohol? Was kann ich als Ersatz nehmen? Danke für einen Rat Mariale
#19
11.11.14, 08:50
Ich denke du kannst den Alkohol auch ohne Ersatz einfach weglassen.
Sind ja bloss zwei Esslöffel.
1
#20
16.11.14, 14:44
So, der Kuchen befindet sich gerad im Ofen. 30 Minuten sind bei mir zu wenig. Die Temperatur hab ich auch runtergedreht, sonst würde er zu dunkel werden.

Habe etwas mehr Piment und Nelke verwendet und noch Backkakao hinzugegeben. Ich Trottel hab das mit dem Zimt überlesen, mir aber selber gedacht, dass man da ruhig welchen beigeben könnte. Hab letztendlich aber weniger genommen, als angegeben, wollte nicht übertreiben :D
Werd also einfach noch etwas Zimt in die Glasur geben bzw. den rest gemahlene Mandeln mit Zimt mischen und Gemisch dann über die Glasur sieben.

Statt Zartbitterschokolade habe ich Blockschokolade verwendet, weil ich diese noch im Haus hatte. Hab sie grob gehackt und zum Teig gegeben.

Wenn er abgekühlt und überzogen ist, werde ich berichten, wie er schmeckt. Im Rohzustand war er jedenfalls schon mal lecker :)
1
#21
19.11.14, 22:50
Sehr lecker. Tolle Konsistenz. Wirds wieder geben :)
1
#22
3.1.15, 14:47
Ich habe den Kuchen für Weihnachten gebacken. Vom Geschmack her war er super. Leider ist er zusammen gefallen, was wie gesagt dem Geschmack nichts an haben konnte. Sah natürlich nicht so schön aus und ganz so locker war er auch nicht.
#23
16.3.15, 22:59
So richtig passt der Tipp der Woche ja jetzt nicht zum beginnenden Frühling.
1
#24
17.3.15, 17:52
Hab ich was verpasst? Ist bald Weihnachten?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen