Glasduschwand reinigen und sauber halten

Die Duschabtrennung soll mit ihrem Klarglas das kleine Badezimmer optisch so wenig wie möglich "erdrücken". Seit fast 10 Jahren verströmt sie das funkelnde Flair eines 5-Sterne-Hotels!
8
Lesezeit ca. 2 Minuten

Ich habe mir 2013 einen vollverglasten Duschaufsatz, der die gesamte Badewanne umschließt, montieren lassen. Dieser Aufsatz ist 4-teilig, bestehend aus einer großen, feststehenden Glasscheibe an der schmalen Wannenseite und drei Scheiben auf der Längsseite. Zwei dieser drei Scheiben lassen sich verschieben, um eine große Einstiegsöffnung in die Wanne zu ermöglichen. Ich entschied mich damals für komplettes Klarglas ohne jegliche aufgeklebte Dekoration, weil die voluminöse Rundumverglasung mit den Alurahmungen durch ihre komplette Transparenz mein kleines fensterloses Badezimmer optisch möglichst nicht erdrücken sollte. 

Es stellte sich jedoch die Frage, wie diese enormen Glasflächen von insgesamt rd. sieben Quadratmetern (innen + außen) dauerhaft sauber, glasklar, kalk- und schimmelfrei und vor allem ohne jegliche hässliche Spritzwasserflecken erhalten werden könnten. Hinzu kamen ja auch noch die empfindlichen Alurahmungen um jede Scheibe und die Führungsschienen für die Schiebetüren.

Ich entschied mich vom ersten Duschen an für die radikalste, aber eben auch zeitaufwändigste Methode: ein eigenes Handtuch nur zum Trockenwischen. Nach jedem Duschbad kommt dieses ausrangierte Handtuch zum Einsatz und sämtliche Fliesen, die Chrom-Armaturen, alle Glasscheiben auf der Innenseite, alle Ecken und Ritzen sowie die Führungsschienen werden penibel abgetrocknet und poliert. Das dauert leider jedes Mal tatsächlich mehrere Minuten, aber das ist es mir wert! Das reichlich durchfeuchtete Handtuch wird anschließend an seinem eigenen Platz zum Trocknen aufgehängt.

Dieses Handtuch dient ausschließlich dem kompletten Abtrocknen der gesamten Nasszelle. Der Fleiß hat sich bezahlt gemacht, denn so wird jedes Duschbad zum genussvollen Hochamt der morgendlichen Körperpflege. In dieser kleinen Sprühflasche befindet sich ein Gemisch aus Wasser und Zitronensäure. Damit kann ich hin und wieder die verwinkelten Laufschienen des Duschaufsatzes gut einsprühen und somit auch versteckte Ablagerungen entfernen. 

Der Vorteil: Nach fast neun Jahren sieht der Duschaufsatz noch wie fast neu aus. Ich benötige keine teuren oder umweltschädlichen Reinigungsmittel - erst recht kein Essig -, die gesamte Nasszelle ist vollkommen schimmel- und kalkfleckenfrei geblieben und glänzt bis heute in 5-Sterne-Hotelqualität. Hin und wieder treten zwar kleinere Kalkausblühungen in den Laufschienen auf. Diese schwer zugänglichen Stellen sprühe ich dann mit einer Mischung aus Zitronensäure und Wasser ein - angemischt in einer kleinen Sprühflasche -, um sie zu beseitigen. Ganz selten sprühe ich einige der mintgrünen Fliesenfugen mit Bleichmittel ein, um vergilbte Stellen wieder optisch aufzuhellen. Und sämtliche Silikonfugen sind bis heute völlig unbeschädigt und fleckenfrei, obwohl sie sogar schon 24 Jahre alt sind, denn Wanne und Fliesen wurden bereits bei einer gründlichen Renovierung 1998 neu eingebaut.

Von Vorteil ist natürlich auch, dass über der Wanne ein Abluftrohr endet, das zusätzlich die Restfeuchte absaugt.

Es ist jedes Mal aufs Neue ein Hochgenuss, in die Wanne zum Duschen zu steigen. Aber es hat eben auch seinen Preis hinsichtlich Fleiß und Disziplin, sie in diesem fast neuwertigen Zustand zu erhalten. Und es ist zudem der Beweis, dass ausschließlich mit Akribie, Ausdauer und einem alten Handtuch sehr wohl über lange Zeit ein Werterhalt möglich ist, der gänzlich ohne diverse geheimnisvolle "Life Hacks“ bzw. Unmengen an teuren Reinigungsmitteln auskommt.

Eine ganz interessante Lehre fürs Leben habe ich dabei auch gelernt: Ich unterscheide nicht mehr zwischen - von der Gesellschaft oft eingeflüsterten - angeblich „lästigen + unwichtigen“ und „schönen + wertvollen“ Tätigkeiten. Alle (Alltags-)Handlungen sind für mich gleichwertig geworden, egal ob putzen oder tanzen.

Voriger Tipp
Saubere Armaturen
Nächster Tipp
Micro-Cleaning für Putzmuffel!
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!
Jetzt bewerten
4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
23 Kommentare

Tipp online aufrufen
Kostenloser Newsletter