Glücksfeder vermehren – 2 einfache Methoden

Glücksfedern sind nicht nur pflegeleichte und anspruchslose Zimmerpflanzen, sie lassen sich auch ganz einfach vermehren!
8
Lieblingstipp der Redaktion
Lesezeit ca. 2 Minuten

Die Glücksfeder (lat. Zamioculcas zamiifolia) ist eine beliebte Zimmerpflanze, da sie trotz wenig Licht super wächst und gedeiht. Außerdem lässt sie sich super einfach vermehren, ohne dass fachspezifische Kenntnisse erforderlich sind. Deswegen eignet sich die Vermehrung der pflegeleichten Zimmerpflanze auch besonders gut für Anfänger.

Du hast die Wahl zwischen zwei einfache Methoden: Blattstecklinge oder Ableger. Hier findest du beide Varianten mit genauen Anleitungen.

Glücksfeder vermehren durch Blattstecklinge

Mittels einzelner Blätter lässt sich die beliebte Zimmerpflanze Glücksfeder besonders einfach vermehren.

Benötigtes Material für die Blattsteckling-Methode

  • ein kleines Töpfchen mit Erde
  • einen Ast einer ausgewachsenen Pflanze
  • eine Schere
  • etwas Wasser zum Anfeuchten
  • Geduld

Anleitung Blattsteckling-Methode – So gelingt es

  1. Schneide einen kleinen Ast der ausgewachsenen Pflanze ab und bereite ein kleines Töpfchen mit Erde vor. Die Erde im Töpfchen gleich ein wenig anfeuchten.
  2. Dann die einzelnen Blätter des großen Blattes bzw. Astes einzeln am Strunk abschneiden.
    Um Ableger der Glücksfeder zu züchten, schneidest du zuerst einen kleinen Ast der ausgewachsenen Pflanze ab, dann die einzelnen Blätter des Asts.
  3. Die Blätter schräg in die befeuchtete Erde stecken und nochmals anfeuchten.
    Die abgeschnittenen Blätter kommen dann in einen bereits vorbereiteten Topf mit angefeuchteter Erde.

Nach vier bis sechs Wochen sollte sich langsam aber sicher etwas im tun und die Blätter treiben als eigenständige Sprösslinge aus. Achte immer darauf, dass die Erde schön feucht bleibt, denn nur so kann eine neue Pflanze sprießen!

Glücksfeder vermehren durch Ableger in Wasser

Ableger, auch Kindel genannt, sind Mini-Pflanzen der Mutterpflanze. Sie wachsen aus dem Haupttrieb der Pflanze und haben schon kleine Wurzeln. Diese Methode eignen sich auch hervorragend, um die Zamioculcas zamiifolia zu vermehren.

Benötigtes Material für die Ableger-Methode

  • eine Schere
  • Glas mit Wasser
  • Pflanzenstängel
  • Topf mit Erde
  • Geduld

Ableger-Methode Schritt für Schritt – So geht's

  1. Schneide einen jungen Stängel einer kräftigen und schönen Glücksfeder ab. Stelle sicher, dass du diesen unten schräg anschneidest.
  2. Diesen stellst du dann in ein Glas mit Wasser - achte darauf, dass dieses immer gut gefüllt ist, damit der Stängel Wurzeln bildet.
    Bei meinen beiden Exemplaren hatte ein Zweig nach ca. 3 Monaten kleine Wurzeln gebildet, der andere erst nach 5 (!) Monaten.
  3. Sobald dann die Wurzeln vorhanden sind, kann man die Zweige in einen Topf pflanzen. Hier ebenfalls darauf achten, dass die kleinen Wurzeln immer gut bewässert werden.

Ich habe mit zwei solcher Stängel einen Versuch gemacht und kann euch nun berichten, dass die Zweige der Glücksfeder, wenn man sie ständig feucht hält, nach mehreren Monaten tatsächlich Wurzeln bekommen.

Meine 2 Ableger waren seither zwar immer noch äußerst gemächlich, aber nun hat sich eine riesengroße Wurzel in der Erde gebildet, die ich beim Umtopfen entdeckt habe.

Bei meinen beiden Exemplaren hatte ein Zweig nach ca. 3 Monaten kleine Wurzeln gebildet, der andere erst nach 5 Monaten.

Ich habe die beiden Stängel in der Zwischenzeit einfach in zwei schöne Vasen gestellt und diese in meiner Wohnung in Szene gesetzt. Sogar die einzelnen Stängel sind wunderschön und machen ordentlich was her.

Ich habe die beiden Stängel in der Zwischenzeit einfach in zwei schöne Vasen gestellt und diese in meiner Wohnung in Szene gesetzt.

Die Glücksfeder ist scheinbar ein sehr gemächliches Gewächs. Wer sie also selbst vermehren möchte, braucht äußerst viel Geduld. Es zahlt sich aber aus - sie ist wohl eine der schönsten Zimmerpflanzen, die ich kenne!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Efeutute vermehren
Nächster Tipp
Pflanzen gießen mit Bewässerungskugeln für kräftigen Wachstum
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Weihnachtskaktus pflegen und vermehren
Weihnachtskaktus pflegen und vermehren
34 21
Kleine "Blumentöpfe" für Ableger/Jungpflanzen
Kleine "Blumentöpfe" für Ableger/Jungpflanzen
10 10
Oleander zurückschneiden - mehr Platz innen plus Ableger
2 12
21 Kommentare

Tipp online aufrufen