Gräte verschluckt?

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man eine Gräte verschluckt hat, soll man etwas Essig trinken. Dadurch wird die Gräte biegsam. Als Alternative zu Essig gilt auch roher Sauerkohl, möglichst wenig gekaut. Hat man beides nicht zur Hand, kann auch trockenes Brot - ebenfalls wenig gekaut - helfen.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


1
#1
17.5.10, 08:29
Kann nicht schaden, diese Mittelchen bereitzustellen, wenn Fisch auf den Tisch kommt...
Wenn mein Mann die Wahl hätte zwischen Gräte verschlucken und Essig trinken, wäre er wahrscheinlich schon erstickt - denn er hat immer die A....karte, sprich: die einzige Gräte im ganzen Fischgericht.
Also Brot auf den Tisch...
-1
#2 Blöd
13.9.10, 20:21
Das mit dem Essig ist so ziemlich das dümmste das man machen kann......Trinke mal nen Schluck Essig (machs nicht!!!) da geht dein Hals total zu und DANN erstickst du auf jeden Fall. Ist mir nämlich fast so ergangen.....
Essig niemals pur trinken, wenn immer 1:3 Verdünnt!!!! Besser ist aber Zitronensaft als Essig, was eine Gräte angeht..

Passt auf euch auf
#3
13.9.10, 21:12
Essig löst Gräten auf, habe ein Rezept in dem Fisch eingelegt wird - die Gräten sind am nächsten Tag weg. Ob das im Hals funktioniert weiß ich nicht.

#2 Blöd: an normalen Essig ist noch nie ein Mensch gestorben !. Normaler Weinessig hat max. 5 % Säure, also völlig ungefährlich. Ich trinke oft von der Salatsosse den Rest aus - hurra ich lebe noch !.

Was du meinst ist EssigESSENZ !. Und davon war in dem Tipp nicht die Rede.
#4 Gut Essen
14.9.10, 15:00
@Zartbitter: Rezept WO? Her damit!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen