Backofen-Fisch

Einfacher aber schwer beeindruckender Backofen-Fisch

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten für 4 Personen

  • 2 kg ganzer Fisch, auf dem Bild seht ihr Lachsforelle
  • 1/2 Stange Lauch
  • Zucchini
  • Brokkoli
  • Möhren
  • Cocktailtomaten
  • Kohlrabi
  • 1 Paprika
  • 1 Fenchel
  • 1 Limette
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Sternanis
  • 1 EL Roter Pfeffer
  • 5 Stück Kardamon
  • 1/2 TL grobes Salz (zur Not geht auch normales Speisesalz)
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  • 150ml Olivenöl

Zubereitung

  1. Fisch ausnehmen, säubern und schuppen, kreuzförmig auf den dickeren Fleischseiten mehrmals einschneiden und auf ein Backblech legen.
  2. Das Gemüse putzen, klein schneiden und unter, in und auf den Fisch geben.
  3. Die Limette auf den Fisch legen, Knoblauchzehen und Kräuter sorgfältig in und um den Fisch geben.
  4. Mit den Gewürzen bestreuen und dann nur noch alles mit dem Olivenöl begießen.
  5. Im vorgeheizten Backofen pro Kilo Fisch bei 200 Grad Umluft etwa eine halbe Stunde garen.

Die Schwiegereltern nehmen euch für diesen Fisch endlich in die Familie auf (-;

Von
Eingestellt am


24 Kommentare


#1 Natty
20.1.06, 12:17
Sieht toll aus!=Wat kostet denn so ne Große Lachsforelle!?
#2 Alpendollar
20.1.06, 13:47
Hab noch was vergessen: Gemüse evtl kurz andünsten (einfach über Wasserdampf), dann schmeckts besser, weil das Gemüse saftiger ist. So ne Lachsforelle kostet zwischen 15 und 25 Euro beim guten Fischhändler. Billiger geht es auch, aber schmeckt dann nicht so gut.
#3 HSommerwind
20.1.06, 14:09
Oder man kennt einen passionierten Angler. :-)
Ich backe die Forellen immer in "Schwimmstellung". Dazu stelle ich 2 dicke (unten abgeflachte) Kartoffeln in eine große Auflaufform und setze die Forelle drauf. Gemüse drumherum. Fertig. So kann man sie dann auch direkt auf den Tisch stellen. Das ist ein Anblick! *schwärm*
1
#4
20.1.06, 16:20
... noch feiner und vor allem saftiger und aromatischer wird der Fisch, wenn ihr ihn, mitsamt Gemüse, in Alufolie einpackt. Einfach 2 lange Stücke Alufolie kreuzförmig auf's Blech legen, den Fisch und das Gemüse drauf wie oben beschrieben, und dann die Alufolie verschliessen. Blech mit verschlossener Alufolie auf den Tisch stellen und erst in Anwesenheit aller Gäste öffnen. Mmmmh, das duftet und der Fisch und das Gemüse bleiben saftig!

Liebe Grüsse
Antonia
#5 Alpendollar
21.1.06, 14:21
Hallo Antonia!
Recht hast du...ich vergaß.... Ich hatte die Folie nur drüber gelegt und leicht angedrückt, ging gut und war soooooo lecker. War genau so gedacht, das Foto ist vorher geschossen, da siehts ja noch besser aus als nach 2 h Ofen.
1
#6 Omi
21.1.06, 23:22
Es gibt beim Aldi auch fantastischen Wildlachs oder ganze Forellen man kann so ein Gericht preisgünstig mit fast jedem Fisch machen selbst mit einem Karpfen
#7 Mel
22.1.06, 11:32
Also ich finde das Rezept super und hoffe daß ich es mal ausprobieren kann. Wollte schon immer mal nen tollen Fisch machen, hab mich aber nie an nen Rezept rangetraut. Aber das hier klingt echt einfach und ist toll beschrieben, vielen Dank. Und ich denke, auch als Student kann ich mir mal nen guten Fisch für nen besonderen Anlaß leisten. Es dürfte ja wohl jedem klar sein, daß es sich hier nicht um nen Rezept für zwischendurch als Alternative zu Nudeln handelt.Vielen Dank an Alpendollar
#8 Alpendollar
22.1.06, 12:15
Danke Mel! Ich hatte schon fast ein schlechtes Gewissen. Wenn man bedenkt, daß wir in Europa am wenigsten Geld für Lebensmittel ausgeben. Ich liebe es zu kochen und gut zu essen, nehme mir viel Zeit und wenn man bewußt einkauft, gibt man für so ein Festgericht vielleicht 20-25 Euro für 5-6 Personen aus, da werden die bei McDoof nicht satt. Und auf der Startseite steht auch nichts davon, daß diese HP für arme und mittellose Studenten bestimmt ist.... Ich kann mich nur erinnern, daß so ein Student zu meinen Tagen (allerdings vor 10 Jahren) durchaus Geld zum Travellern, Kneipen, Paffen und co hatte. Studies zahlen im Nebenjob halt nicht so viel Steuern, egal, sinnlose Diskussion und ich hab eigentlich keinen Grund mich verteidigen zu müssen.
#9
22.1.06, 13:47
Recht hast Du Alpendollar! Dein Rezept ist super!
Liebe Grüsse Tweetie
1
#10
22.1.06, 15:06
Vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Und mach dir nichts draus, wegen den immer wieder dummen Antworten!! Ich liebe Fisch , und diese Rezept sieht einfach genial aus!! Danke!!!!
#11 Küchenfee
23.1.06, 13:57
Wieviel ist 1/2 grobes Salz ? Doch wohl nicht ein halbes Packerl ?
1
#12 Alpendollar
23.1.06, 17:33
Was hat mich da geritten, keine Ahnung, einfach nach Gefühl gut salzen, Fisch verträgt ganz gut an Salz. Die Menge hat ich nachträglich eingefügt, ich mach das immer nach Gefühl. Dafür würde es beim nächsten ma wohl anders schmecken.
#13 Tari
8.2.06, 17:01
OH, sieht das gut aus
#14 janine
21.4.07, 14:04
supertipp^^
#15
28.9.07, 14:58
Genial! Da ich Single bin, hab ich inzwischen verschiedene Variationen probiert. Kleine Auflaufform, statt der Forelle ein kleines Fischfilet, unterste Schicht mit Kartoffelln belegt. Dann Gemüse nach Laune (hauptsächlich Lauch, Möhren, Brokkoli)drauf und die Form mit Alufolie abgedeckt. 45 Minuten bei 200 Grad Umluft und nochmal dann 5 - 10 Minuten ohne Alufolie. Wenn die Kartoffeln nicht ganz mit Flüssigkeit bedeckt sind bleiben sie roh.
1
#16 Pitz
5.8.10, 09:25
Ich bin schwer beeindruckt :D. Sei vorsichtig, Schwiegereltern können auch leicht beleidigt sein, wenn man besser kochen kann als sie.

Die Idee finde ich gut. So viel Gemüse - dazu Fisch. Ich werde es bestimmt mal ausprobieren. In "abgespeckter" Form - also kleinerer Fisch. Das Bild macht verdammt Appetit.
VG Pitz
#17 mokraft
8.8.10, 21:18
So heute diesen Fisch ausprobiert. Sohn im letzten Ausbildungskjahr zum Koch war schwer beeindruckt. Komentar vom ehemaligen Verlobten: "Den Fisch kannst du öfter mache."
Danke für den Tipp. :-)
1
#18 sissili
19.12.10, 11:35
das ist direkt ein weihnachtsessen für gäste und dann auf den tisch damit,damit sich jeder selber bedienen kann.tausendmal besser als die kleinen portionen im restaurant.
das ist genuß pur!!!!!!
1
#19
1.7.11, 17:53
Ich hab den Tip ja jetzt erst gelesen. Der iss super! So wird der nächste selbst gefangene Lachs gemacht! Allerdings....... dann nur der Kleine. Den Großvater marinier ich lieber Graved.....
#20
23.5.12, 07:25
jammi jammi
#21 pepsi55
22.8.12, 08:04
Lese den Tipp auch jetzt erst - ich bereite Fisch auch in Alufolie, wobei ich die Alufolie mit der matten Seite nach außen verschließe. So kommt die Hitze besser durch und auch ein schwerer Fisch ist mit samt Gemüse und Kräutern schneller gar. Solche Fischpakete kann man auch gut auf dem Grill zubereiten. :-)
-1
#22
22.8.12, 10:19
@pepsi55 .....:- O)

das Rezept original Von Alpendollar ist schon super!

den roten Daumen hast Du wohl für die Alufolie bekommen, ist kein guter Tipp!:-))
#23 pepsi55
22.8.12, 22:11
@Lichtfeder: nun ja muss ich mit leben und werds auch tun *lol an sich klar wg alufolie, aber ich wasch die auf der blanken seite ab und nehme die dann mindestens noch einmal;-) so besser? *grins* und da es ja nun nicht täglich so einen Prachtfisch gibt, möge man es mir verzeihen *zwinker*
-1
#24
22.8.12, 22:47
@pepsi55, immer wie Du willst "lol*

meine Erlaubnis brauchst Du nicht, bzw. hast du immer:-)))
wollte Dir nur sagen, wie Du zu dem Daumen kommst, von mir war er nicht. *Lach*

*Verzeihen ist meine tägliche Übung* :-)))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen