?>
Granatapfel-Quittengelee

Granatapfel-Quittengelee

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Weihnachtliches Dessert - Granatapfel-Quittengelee.

Nach Gans und Ente sind viele Desserts, wie z.B. Schokomousse zu schwer und zu gehaltvoll. Wie wäre es mal mit einem leichten Dessert, einem Gelee aus gekochten Quitten und rohen Granatapfelkernen? Mit einer Kugel Vanilleeis ein Gedicht.

Man braucht für 6 Personen

  • 3 große Quitten
  • 1 Granatapfel
  • 1 Tütchen roter Tortenguss
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 3 EL Zucker, 1 Prise Salz, 1 Prise Zimt
  • 1 Tasse Wasser

So geht es

Die Quitten werden halbiert und geschält. Falls ihr gerade Halsweh habt, könnt ihr die Kerne lutschen- das ist ein ganz altes Hausmittel!

Die Früchte werden in Stücke geschnitten und mit dem Wasser, Zitronensaft sowie dem Zucker und den Gewürzen in etwa 10 Minuten weich gekocht.

Der Granatapfel wird geschält und die Kerne werden aus den Häutchen gelöst. Vorsicht, Ärmel hochschieben und Handtuch oder Schürze umbinden, sonst sieht es nach Tatort aus!

In die kochend heiße Flüssigkeit wird das Tütchen Tortenguss gerührt sowie die rohen Granatapfelkerne.

Nach dem Abkühlen für einige Stunden in den , so dass alles geleeartig erstarrt. Es muss nicht schnittfest wie Sülze sein.

Zum Servieren gibt man eine Portion gekauftes Vanilleeis auf den Teller.

Guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

2,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

3 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter