Grillgeschirr leichter reinigen

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bevor ich Töpfe oder Pfannen über offenes Feuer halte, reibe ich die Böden kräftig mit Seife ein oder ich sprühe Rasierschaum auf die Unterseiten.

Später ist dann das Säubern der schwarzen Unterseiten kein Problem mehr und das ewige Scheuern hat ein Ende.

Von
Eingestellt am

37 Kommentare


-3
#1
22.6.11, 04:30
Toepfe und Pfannen ueber offenes Feuer? Wie grillst du denn? :( Und der Geruch von verbranntem Rasierschaum... :-(
-2
#2
22.6.11, 09:06
Daumen runter, velten - sorry!

Ist das Dein Ernst?
-2
#3 SumSum
22.6.11, 09:21
Ich muss mich leider horizon anschliessen. Tut mir leid, aber dieser Tipp ist ist ein wenig schwachsinnig! Sorry!
-3
#4
22.6.11, 09:37
Für mich kein guter Tipp.
Möchte ich auch nicht ausprobieren.
4
#5 Icki
22.6.11, 10:33
Ich find den Tipp nicht schlecht, wenn ich bisher auch noch nicht in die Verlegenheit gekommen bin, Töpfe über offenem Feuer zu verwenden, aber bei Camping etc. kann ich mir das schon vorstellen. Und Seife ist ja ein ziemlich natürliches Produkt (würd jetzt nicht grad eine mit Duftstoffen nehmen), daher sorge ich mich nicht um die Hitzeeinwirkung.
Velten, mach dir keine Gedanken über die negativen Kommentare: Ein Kommentar der Sorte "Weil ich noch nie in die Situation gekommen bin, aus der dieser Tipp helfen soll, ist er schlecht", spricht für mich immer für Horizontlosigkeit, die anderen drei machen sich nicht die Mühe, zu erklären, WAS an dem Tipp "nicht gut" "nicht dein Ernst" oder "schwachsinnig" ist. Kann man mit leben, gab schon schlechtere Bilanzen hier;-)
#6
22.6.11, 10:34
Warum nicht? Neben den Aluschalen-Grillern gibts eben auch Bratpfannen-Griller.
2
#7
22.6.11, 10:46
genau... hier kommen nur Tipps rein, von Leuten, die die Problematik kennen und die eine Lösung für ihr Problem (hier angebrandte Pfannen-offenes Feuer...) gefunden haben. Wer die gleiche Problematik hat, sollte sich an der Diskusion beteiligen - nicht die, die sie nicht kennen. Dann kann man es auch gut oder schlecht finden ;-) Natürlich hier in dem Fall vielleicht noch Chemiker, die evt. von Giftstoffe (Rasierschaum) wissen, wo der Laie keine Ahnung hat =)
2
#8
22.6.11, 10:54
Jeder der schon einmal in Skandinavien Urlaub gemacht hat und nicht mit dem Hurtigruten Dampfer unterwegs war. Der weiß es zu schätzen mitten in der Wildnis mit Töpfen über der offenen Flamme zu kochen. Von daher finde ich den Tip klasse.
#9 Die_Nachtelfe
22.6.11, 11:56
@kochfee: Stimmt, leider scheint das hier aber langsam Gang und Gebe zu sein, dass die angeblich nicht vorhandene Problematik kritisiert wird.

Und spaetestens bei einem Gasherd gelangen Toepfe und Pfannen an offenes Feuer - und ich kenne einige Leute, die noch einen Gasherd haben. Fuer die ist der Tipp vielleicht nuetzlich...
#10 Oma_Duck
22.6.11, 13:14
ICH koche immer auf offenem Feuer, denn ich habe einen Gasherd. Hat ne Menge Vorteile.
Und: Ja, der Tipp ist schwachsinnig, weil man mit Töpfen und Pfannen eben nicht grillt, sonden kocht, schmort oder brät. Und, liebe Nachtelfe, gar nicht nützlich, wie Du Dir denken kannst - der Gestank von verbrannter Rasierseife, der sich womöglich noch auf das "Bratgut" überträgt....
Also Daumen runter, wenn der Tipp überhaupt ernst gemeint war.
#11 Mikro
22.6.11, 13:27
Ich habe auch einen Gasherd und bei mir sind die Toepfe nicht schwarz. Aber beim Grillen passiert das wohl.
3
#12 Icki
22.6.11, 14:31
Achso Oma Duck, wenn "Man das nicht macht", Töpfe über offener Flamme zu verwenden, dann ergibt sich natürlich der Rest von selbst...
Woher weißt du eigetnlich, wie verbrannter Rasierschaum riecht;-)?
#13 Icki
22.6.11, 14:37
Oh, da habe ich mich undeutlich ausgedrückt, ich meinte natürlich "Man verwendet Töpfe nicht auf dem Grill".
-3
#14
22.6.11, 15:29
Ob Grill oder Gasherd: ES WIRD STINKEN. Da holt man sich so richtig Appetit für´s Essen, ne?
Und Ja - ich mag velten auch...meist bringt sie alles kurz und knapp auf den Punkt - diesmal war´s Blödsinn.
Und nochmal Ja: ES IST EIN TIPP - für Leute ohne Geruchssinn und solche mit Eßstörungen.
2
#15 Icki
22.6.11, 15:52
Wow, Leute, was ist denn bloß los mit euch? Grad von horizon bin ich keine so provokanten ("Eßstörungen"!) Kommentare gewöhnt. Derzeit geht's ja überall heftig ab auf dieser Seite, liegts am Wetter?

Egal, ich werde auf jeden Fall den Feiertag nutzen, um Seife anzukokeln,um rauszukriegen, ob und wie das stinkt. Außer mir hat das ja scheinbar jeder schonmal gemacht...
2
#16
22.6.11, 16:14
der Tip ist SUPER. Denn wir grillen auch mit speziallen Pfannen, die für's Grillen geeignet sind. Ich kenn es nur mit Flüssigspülmittel. Dieser wird unter der Pfanne geschmiert und scheuern kann man vergessen...
2
#17 velten
22.6.11, 17:10
Ich möchte niemandem zu Nahe treten, aber wo habe ich von Grillen gesprochen ?

Ach, doch in der Überschrift. sorry

Habt Ihr noch nie Gulaschsuppe über offenem Feuer gekocht bei einer Gartenparty?

Ansonsten, jeder hält es, wie er mag, ich bin nicht sauer.
1
#18 nevio
22.6.11, 17:30
@filiz: ich kenns auch nur mit flüssigspülmittel - hilft wirklich! und irgendwie ist seife auch nicht viel anders, denke ich mal. uns hats nach dem grillen noch nie seifig aufgestossen, es sind auch keine seifenblasen wo immer aufgestiegen. auch hat das grillgut nicht danach geschmeckt. aber das wichtigste: es gab keine schwarzen pfannen. rasierschaum ... kann sein. aber da hab ich eher seife zur hand. für alle meckerer: zuerst ausprobieren, dann urteilen!
#19
22.6.11, 19:00
Ich stehe auf verbranntem Seifen und Rasierschaumduft, Ihr nicht?
2
#20
22.6.11, 19:05
@velten: Für mich kein dummer Tip . es gibt immer jemanden der denkt er weiß es besser. Das hier sind eben Tips für den einen hilfreich . für andere erweiterbar. Aber wer nur schlschte Luft ablassen wollte soll das wo anders machen.
Also nicht ärgern
-2
#21
22.6.11, 20:23
hmmmmm lecker ;)
3
#22 velten
22.6.11, 20:30
Meine Güte, Ihr tut gerade so, als solltet Ihr den Topfboden von unten essen.

Leute..................., den Inhalt des Topfes !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
#23
22.6.11, 21:39
stinkt das dann nicht?
2
#24
22.6.11, 22:27
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Albert Einstein

Das muß ich auch immer wieder hier bemerken...
Aber danke für den Tip velten, ich koche öfter überm Lagerfeuer und werde deinen Tip nächstens mal ausprobieren, wäre toll wenns wirklich gegen die Schrubberei hilft ;o)
#25 pennianne
23.6.11, 00:48
Hey, Frag-Mutti-Gemeinde Keiner von euch bei den Pfadfindern gewesen?
Ich habe meine Kinder- und Jugendzeit teils in den Niederlanden, teils in Südafrika verbracht und da war das Tpofbodeneinreiben gang und gäbe. Am besten geht das mit Schmierseife, dünn den Topfboden und die Pfanne bestreichen, die Reinigung ist danach ganz einfach, den Topfboden auf das Erdreich drücken, ein paarmal hin- und herdrehen und schon ist alles geritzt. Wie sollte das Transportieren sonst wohl gehen, Die Kochgeräte werden eng ineinandergesetzt und da kann man keinen verrußten Topfboden gebrauchen. Geruch und Geschmack von der Seife" Nee, ist nicht, wird ja nur dünn eingestrichen und nochmal: Der Boden der Außenseite des Kochgeschirrs wird einbalsamiert. Ob die heutige grüne Seife eine andere Zusammensetzung hat und immer noch so gut funktioniert kann ich nicht sagen, ist alles so ungefähr 60 Jahre her.
Gruß von Willem, der gerade Lust bekommt, wieder mal auf einen Dreibein zu kochen.
1
#26
23.6.11, 03:13
Hier geht es um Grillgeschirr, ich habe noch nie im Topf gegrillt, also redet Ihr doch alle mit Euren Gasherden von Kochgeschirr!
Beim Grillen benutze ich seit Jahrzehnten einen Rost, und dieser wird erst mal mit der Stahlbürste abgerieben, der Rest geht dann beim Spülen ab.
1
#27
23.6.11, 08:14
Leider kommt für mich der Tipp viel zu spät. Hätte ich das eher gewußt, hätte ich meinen Gänsebräter, den wir fürs Räuchern unserer Fische benutzen, nicht stundenlang geschrubbt, den wir räuchern auf offenem Feuer.

Ich bin dankbar für den Tipp, beim nächsten Fischräuchern versuche ich das einfach. Hab ich das nun richtig verstanden. Man nehme Rasierschaum, so mandarinengroß und verteilt diesen am Topfboden und stellt diesen auf die Flamme? Oder muss ich da noch mal nachwischen?
#28
23.6.11, 08:54
wem das mit Rasierschaum oder seife nicht behagt,ein Tipp ganz ohne einschmieren.
Den Rost oder Topf auf eine durchnässte Zeitung legen/stellen und ein par Stunden einwirken lassen,bevor die Zeitung trocken ist einfach abwischen und sauber ist alles.
-3
#29
23.6.11, 10:22
Ich bin keine Chemikerin, aber mir kann hier niemand erzaehlen dass es gesund ist das einzuatmen was beim Verbrennen von Rasierschaum entsteht.
3
#30 Icki
23.6.11, 14:04
Ja, Pipelettchen, dir kann aber auch keiner erzählen, dass eine Torte, die wie ein riesiger Mohrenkopf aussieht, Mohrenkopftorte heißt, dass es Berufe gibt, in denen man sich nicht die Nägel lackieren darf, dass es Orte auf der Erde gibt, wo es zwar ein Wasserklo, aber keinen Supermarkt gibt...
2
#31
23.6.11, 17:49
@Icki: Touchè
#32
24.6.11, 12:05
Icki: Ich mach jetzt mal ein bischen Platz für Dich bei uns Wetter-Geschädigten...rück mal etwas auf, dann kann Eifelgold auch noch Platz nehmen :-))) = also nicht böse sein!

Es geht doch hier darum: VOR dem Grillen/über´s Feuer hängen den Boden mit Seife oder Rasierschaum zu behandeln, ANSCHLIESSEND kommt das Ding mit Inhalt auf´s Feuer.
velten :-)) mal ganz unter uns: keinerlei Dämpfe und/oder Gerüche???
Wenn nicht (was ich mir nicht vorstellen kann) wär´s ein Super-Tipp - probieren will ich es aber nicht, das Risiko wäre mir zu groß.
#33 Icki
24.6.11, 12:30
@ horizon: lol, ja hast recht, hat ich mir inzwischen auch gedacht, dass ich mir den Kommentar hätte verkneifen können... naja, jetzt ist ja bald Wochenende, vielleicht gehen wir dann alle wieder netter miteinander um.
2
#34
26.6.11, 08:05
Jetzt hoert halt auf zu streiten. Ich lebe in Suedafrika, Grillen ist hier Landessport (neben Rugby). Wir schmieren die Toepfe, Dreifuesse und Pfannen alle unten mit Seife ein. Wer hat denn auch Lust am naechsten Tag mit hangover Toepfe zu schrubben? Thumbs up!
1
#35
2.8.11, 12:32
Ich kenne das Problem durch zahlreiche Grillfeten... Werde es bei der nächsten Feier mal mit Kernseife probieren. Danke!
#36
19.8.13, 11:04
Die Jugend geht ins Angelcamp. So richtig mit offenen Feuer. Die Töpfe sind mit Rasierschaum eingeschmiert.

Ich werde berichten, ob das funktioniert hat.
#37
23.8.13, 11:53
Gestern kamen die Topfe zurück. Was einst silber war, war schwarz, angebrannt und stank erbärmlich nach Rauch, Feuer und Abenteuer.

Heute morgen habe ich die Töpfe gespült. Und siehe da, ich war überrascht wie schnell die wieder silber wurden. Richtig gelesen, Gespült, nicht geschrubbt.

Danke dir Velten für diesen Tipp. Ich werde das jetzt immer so machen.

Ach ja: es hat weder nach verbrannten Rasierschaum gestunken, noch hat das Essen seifig geschmeckt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen