Orchideen - Töpfe selber machen 1
2

Orchideen - Töpfe einfach selber machen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nicht jeder Blumentopf eignet sich für Orchideen. Die Töpfe wie auf dem Bild sind meist sehr teuer, da sie unten so wie ein Auffangfach haben, damit die Orchideen nicht im Wasser schwimmen.

Da ich gerade dabei bin einige Orchideen einer Bekannten vorm sicheren Schädlingstod zu retten und dazu geeignete Töpfe - 4 Stück wären es - im Baumarkt ca. 7-8 Euro pro Exemplar kosten, musste was anderes her.

Ich nahm normale Blumentöpfe, hatte noch eine Tüte leerer Ü-Eier da und füllte pro Topf je ein Ei mit Sand o.ä. zum beschweren, das kam unten ind den normalen Blumentopf rein und somit kann das Wasser ablaufen.

Natürlich muss man darauf achten, dass der innere Plastiktopf nicht zu sehr aus dem Übertopf rausguckt! Ich habe es auf dem zweiten Bild mit einem Zahnputzbecher, eine Plastikbecher und schwer zu erkennen dem ü-Ei in Miniaturformat simuliert! Haha

Von
Eingestellt am

48 Kommentare


3
#1 peggy
20.9.13, 18:10
Klingt interessant, auf die Bilder bin ich wirklich gespannt.
Ich habe auch viele Orchideen, die kamen mit Übertopf um die 10-12 €.
Schaun wir mal, was du gebastelt hast. :-))
4
#2
20.9.13, 18:22
Sieht man die bilder denn nicht?! Also ich kann sie aufm handy sehen!
Versteh das zweite bild eher als vereinfachte darstellung, ich musste über mein kreatives beispiel selbst erst lachen :)
1
#3
20.9.13, 19:11
Jetzt sieht man die Bilder.Ich wusste gar nicht,dass Orchideen besondere Töpfe brauchen,hatte aber auch noch nie welche.
Wieder was gelernt!Ich finde die Idee gut.
2
#4
20.9.13, 19:43
Ja orchideen bräuchten theoretisch nicht gegossen werden und hypothetischtheoretisch keine blumen erde ... Also im dschungel. Aber da bei uns die luftfeuchte nich allzu hoch ist muss das so sein! Nur ersaufen duerfen sie halt nicht :)
5
#5
20.9.13, 20:11
Leider kann ich auch keine Fotos sehen.
Ich kenne das nur so, dass Orchideen gar nicht in Übertöpfe sollen, da die Wurzeln Licht brauchen. Am besten sind Glasgefäße geeignet. Meine Orchideen bekommen einmal in der Woche ein Schnapsglas voll Wasser.
3
#6
20.9.13, 20:21
@mamamutti: So, wie Du es machst, hat es mir auch ein Bekannter geraten, der einen Blumenladen hat.
1
#7 peggy
20.9.13, 20:23
ich sehe auch immer noch keine Bilder... :-( schade!
Wenig gießen ist wichtig, sonst faulen die Wurzeln.
Das mit dem Glasgefäß kenne ich nicht.
2
#8
20.9.13, 20:26
Das mit dem glasgefäss kenne ich als das schlimmste was man machen kann denn kommt wasser dran und vermischt sich mit sonnenstrahlen, passiert das gleiche wie im aquarium - es algt...
Die blaetter brauchen licht und die wurzeln luft und luftfeuchte aber licht hab ich noch nie gehoert!!!
3
#9
20.9.13, 20:29
@Rumburak:
Mir auch und meine Orchideen blühen das ganze Jahr durch. Die, die nicht in einem Glasgefäß sind stehen nur auf einem Untersetzer. Das hat schon seinen Grund das die Töpfe durchsichtig sind.
1
#10 peggy
20.9.13, 20:38
Jetzt habe ich herausbekommen, wie man die Bilder sieht.
Wenn man die Überschrift, die unter dem Fettgedruckten steht , also auf die unterstrichene klickt, dann seht ihr auch die Bilder.
Nun haben wir das Rätsel gelöst ;-)
2
#11 peggy
20.9.13, 20:42
@mamamutti: ja, dann hat adeli2 das doch perfekt mit den durchscheinenden Zahnputzbechern gelöst.
3
#12
20.9.13, 20:45
@peggy: Danke. Wie bist Du da drauf gekommen, diese unterstrichene Schrift anzuklicken. Arbeitest Du als Ermittler beim CSI?
4
#13
20.9.13, 20:48
Ich habe erst gestern gelesen dass die behaelter durchsichtig sind um den nötigen wasserstand an den wurzeln zu erkennen: graue wurzeln= wasser nötig / grüne wurzeln= Genug wasser
2
#14
20.9.13, 20:48
@peggy:
Stimmt, ich konnte die Bilder bis jetzt ja nicht sehen.
Danke das du es herausgefunden hast.
6
#15
20.9.13, 22:24
hallo, ich stelle meine orchideen in einen großen übertopf der unten eine schicht blähton hat. dann kommt etwas wasser rein, aber nur bis kurz unter den topf. so kann das wasser an der orchidee vorbei verdunsten. ich gieße alle vier wochen wieder auf. meine orchideen blühen das ganze jahr und die älteste ist jetzt acht jahre alt.
1
#16
20.9.13, 22:58
@peggy: du bist ja ein plietsches Mädel, danke für den Hinweis, ich war auch schon ganz gespannt auf die Bilder.

adeli2@: das hast du praktisch gelöst und mit den Bildern gut illustriert. Gleich morgen gehe ich Ü-Eier kaufen (hab ja jetzt einen Grund dafür).
2
#17
20.9.13, 23:51
@ kampfente : bitte dann keine beschwerden dass meine orchideen dick machen:)

Das mit dem blähton kenn ich auch, wollt ich mir aber nicht extra kaufen. Seit dem ich dieses FM auf dem handy hab bin ich nur noch am fuchsen und alternativen suchen - schlimm sowas haha
1
#18
21.9.13, 06:48
@peggy: Du hast recht... auf einmal hab ich die Bilder entdeckt, Überraschung! Ich habe festgestellt, dass meine Orchideen mit dem Spülwasser aus dem Kaffeeautomaten prächtig gedeihen, allerdings auch nur minimal gießen. Meine "Seniorpflanze" blüht 3 Jahre ununterbrochen, wenn ausgeblüht, dann Pause in einem anderen Raum, kaum gießen, also vielleicht alle 2-3 Wochen, und sie mehr oder minder vergessen, irgendwann kommen neue Blüten.
#19
21.9.13, 09:36
@hellalein: wie spuelwasser?!! Meinst du das was rauskommt bevor der kaffee gemacht wird oder das zeug beim reinigen?!
1
#20
21.9.13, 09:42
@adeli2: Sorry, blöd ausgedrückt... Das Spülwasser, das vor der ersten Tasse raus kommt, und wenn sich die Kaffeemaschine ausschaltet, wird ja auch noch mal gespült, und das Wasser scheinen die Orchideen zu lieben, jeder bewundert hier meine Pracht, obwohl ich eigentlich nichts mache... Das Wasser nach dem Entkalken würde ich auf keinen Fall nutzen.
Schönes Wochenende und liebe Grüße
#21
21.9.13, 11:22
@hellalein: viele machen ja auch kaffeesatz in die blumen zum duengen, das probier ich mal aus bestimmt ist der mix aus kaffee und weichem entkalkten wasser ja ein wundermittelchen.
Ich giesse meine mit regenwasser und spruehe sie auch damit alle drei tage ein ...
#22
21.9.13, 13:04
@adeli2: keine Sorge, werde die Beschwerde nicht aussprechen. Aber was tut man nicht alles für die heimische Wohnzimmer-Botanik;-))))
1
#23 Schnuff
21.9.13, 14:21
um die Bilder zu sehen,einfach auf das Foto vor dem Text klicken.
LG
#24 peggy
21.9.13, 17:55
@Schnuff: ja, heute gibt es ja auch die Unterzeile nicht mehr.
Das ist nun eine gute Lösung, wenn man es weiss.
Ich hoffe dass das nun die Variante ist, die auch bleibt.
FM hält unsere,, Grauen Zellen,, in Schwung!
#25 pesch
21.9.13, 18:05
Orchideen sind Luftwurzler deshalb auch die durschsichtigen Töpfe, damit genug Licht an die Wurzeln kommt. Aus dem Baumarkt ein paar Kieselsteine, so 3-4 cm Durchmsser, und dann alle paar Tage mit kalkfreiem Wasser aus ´ner Blumenspritze besprühen dann kommt das gut
3
#26
22.9.13, 00:18
Sorry @ pesch ich kann dir nicht ganz folgen: was hat luftwurzler mit licht und deshalb durchsichtigen toepfen zu tun?
Wie kriegt man denn im Baumarkt "ein paar" kieselsteine? Kenne nur 50kg packungen oder so. Und was machst du mit den steinen dann?
Ich bin verwirrt!
#27
22.9.13, 08:46
Damit meine Orchideen nicht ersaufen, habe ich eine Wäscheklammer getrennt und die beiden Teile unter den Tpf gelegt. Das ist beser als Kieselsteine, weil die Maße der beiden Teile gleich sind.Nehme übrigens auch Regenwasser zum Gießen. Mein Pflanzen gedeihen, wie verrückt.
2
#28
22.9.13, 09:49
also ich nehme Korken von Weinflaschen, die sind liegend gleichstark je nach Topfgröße 3-4 Stück, da kann sich das übrige Wasser gut sammeln und die Orchidee steht trocken
1
#29 pesch
22.9.13, 10:45
wie der Name schon sagt, Luftwurzler, die Wurzeln brauchen Luft und Licht deswegen die Durchsichtigen Töpfe. Bei uns im Baumarkt gibt es 5 Kilo Säcke mit größeren Kieselsteinen
#30
22.9.13, 15:43
Ich mache es wie WolkeZ mit Blähton. Das geht wunderbar. Habe eine Orchidee, welche eine Unmenge Blüten hat. habe bei 55 Blüten aufgehört zu zählen. Allerdings habe ich immer wieder Probleme mit Schildläusen. Wahrscheinlich weil ich immer vergesse zu gießen. Sie benötigen nicht viel Wasser, aber ich denke immer nicht dran.,

Bilder kann ich leider nicht sehen...
#31
22.9.13, 15:46
Doch, hat jetzt geklappt mit den Bildern.
#32
22.9.13, 18:01
@ursula: die orchideen die ich gerade rette, haben schon so klebriges zeig getropf und haben extrem viele schildlaeuse. 1liter wasser 1spritzer spueli und 2EL öl woechtlich draufspruehen. Dazu hqb ich sie erstmal ausgetopft die schildlaeuse zerdrueckt und abgewaschen(ich weiss es ist nicht die zeit zum umtopfen, aber besser als sterben) und wenn ich ne schildlaus sehe komt das in spiritus getraenkt wattestaebchen drauf!
#33
22.9.13, 21:40
@ adeli2 danke für den Tipp, werde ich befolgen. Ich wische diese Schildläuse immer mit einem Papierküchentuch ab. Aber sie sind auch an den Blüten. Und diese gehen dann leicht kaputt.

danke nochmals.
#34
24.9.13, 00:32
Was sind denn Ü-Eier -- noch nie gehört???
#35
24.9.13, 00:47
@ilka1: Überraschungseier.
Die gelben Teile gibt es im Inneren der Ü-Eier, meist mit einem kleinen Spielzeug oder ähnlichem.
#36
25.9.13, 14:45
Brauch mal nen Rat wegen den Orchideen.

Ich gieß meine alle zwei Wochen,d.h. ich lass sie so richtig mit Wasser vollsaugen.Es steht aber nachher kein Wasser im Topf da sie das ja nicht mögen.
Hab mich bei meiner schon gefreut weil sie sieben Blütenknöpfe bekommen hat.Nun sind aber alle Blütenknöpfe abgefallen bevor sie überhaupt aufgemacht haben.

Was hab ich falsch gemacht?
#37
25.9.13, 15:23
Ich habe keine Orchideen, also auch keine Ahnung, was die Haltung Pflege betrifft, aber mein Orthopäde ist ein Liebhaber dieser Pflanzen, seine Frau kommt aus Brasilien und die hat sich damit ein klein wenig Heimat geschaffen und die Praxis
schaut damit wunderschön aus.
Gestern habe ich ihn gefragt, ob er mit Regenwasser gießt, habe ich doch davon schon oft gelesen, er sagt, er hätte das eine Zeit lang gemacht, er hat auch einen 400 Lt. Speicher draußen stehen, wäre also günstig, aber ihm sind 5 Ochideen kaputt gegangen, also hat er es gelassen und seit dieser Zeit ist wieder alles ok.
Das mal 1 Pflanze in den Orchideen-Himmel wächst, will ich ja noch glauben, aber 5 auf einen Streich, das ist sicher kein Zufall und der Arzt hat schon seit 20 Jahren
Orchideen daheim und in der Praxis.
Die Pflanzen stehen in speziellen Töpfen, die sind deutlich höher, als unsere normalen, sind auch unten etwas schmaler, sieht edel aus und wird sicher den Zweck erfüllen, jedenfalls sind die Töpfe nicht transparent. In der Praxis steht ein großer Brunnen, also Feuchtigkeit ist vorhanden und das brauchen ja wohl diese Pflanzen, nur nicht von unten.
Ich möchte auch so gerne diese herrlichen Pflanzen bei mir daheim aufstellen, aber ich denke, meine Katzen hätten ihren Spaß daran.
Adiba
#38 marasu
25.9.13, 15:48
@Darklady: hast du sie an einen anderen Platz gestellt, oder gar umgetopft, oder haben sie Zugluft abbekommen? Auch pralle Sonne mögen sie nicht, und dann gibts noch die Möglichkeit von Schädlingen.
Mit dem Gießen stimmt es schon, wenn du bei Hitze und trockener Luft jede Woche gießt ist es auch kein Schaden. Wie hältst du es mit dem Düngen?
#39 primeline
26.9.13, 14:42
ggg
2
#40 primeline
26.9.13, 16:06
Was sollen die 2 Zahnputzbecher demonstrieren? Orchideenübertöpfe kosten im Gartencenter 2,50€, also nicht mehr als ein normaler Übertopf. Wenn du normale Töpfe nimmst sind sie entweder zu niedrig oder, wenn die Höhe stimmt, zu groß im Durchmesser. Wenn ich mir Orchideen leisten kann hängen auch 2,50€ für einen Übertopf dran. Ist jedenfalls meine Meinung. Kommentar 39 bitte als nicht gesendet betrachten. Ich kriege ihn aber nicht wieder raus.
1
#41
27.9.13, 08:06
@primeline: es geht hier nicht um die durchsichtigen töpfe, das hast du vllt falsch verstanden. Die hab ich mir sogar fuer 45cent bestellt das stück. Aber richtige übertöpfe mit diesem abtropffach kosten auf der welt keine 2,50 wenn ja dann haett ich gern die adresse. Und man kauft ja nicht immer orchideen, es passiert auch dass man welche geschenkt bekommt, sie umtopfen muss oder sie sich vermehren :)
2
#42 primeline
28.9.13, 01:40
Hallo adeli2. Hast du meinen Kommentar richtig gelesen? Ich habe nichts von Plastiktöpfen geschrieben. In Floris Gartencenter in Wuppertal kosten sie 2,49€ und keinen Cent mehr. Aber du hast meine Frage nicht beantwortet. Ich nehme an du willst mit den 2 Zahnbechern demonstrieren wie es aussieht wenn man einen zu kleinen Übertopf nimmt. Warum hast du nicht die Orchidee zur Demonstration in einen zu kleinen Topf gestellt und fotografiert? Jeder Blumenfreund weiß doch wie so etwas aussieht. Was haben geschenkte oder umgepflanzte Orchideen mit dem Tipp zu tun? Als ich den Tipp gelesen habe (Übertöpfe selbst gemacht) dachte ich du könntest töpfern. Fertige Übertöpfe sind doch nicht selbstgemacht.
-1
#43
28.9.13, 23:59
@primeline: dann hast du wohl meinen tipp nicht richtig gelesen. Ich habe veranschaulicht wie das prinzip "befuelltes ü-ei als abstandshalter zwischen übertopf und blumentopf" aussehen soll weil ich gerade die Orchideen die bei mir nach dem prinzip bepflanzt sind gerade nicht zur hand hatte. Ich denke nicht, dass man zeigen muss wie es aussieht wenn ein grosser topf nicht in einen kleinen passt. Vielleicht hast du das ei in der SIMULATION auch nicht entdeckt welche aus zwei zahnputzbechern, und innen, dem ei besteht.
Im folgeschluss bewirkt man dass man einen gaaanz normalen topf ohne ebend dieses abtropffach mit einem ei dazu "bringt" die funktion eines erichtigen topfs zu übernehmen.
#44 primeline
29.9.13, 13:11
Damit es nicht wieder eine unendliche Geschichte wird nur noch soviel. Du rettest die Orchideen vor dem Schädlingstod. Nimmst leere Üeier, füllst die mit Sand und legst in jeden Topf ein Ei. Um ein Bild zu machen hast du aber die Orchideen nicht zur Hand. Ist schon seltsam. Das Ei habe ich jetzt auch entdeckt, nur steht der Topf nicht auf dem Ei. Tschüss
1
#45
29.9.13, 19:46
Ü-Eier als Abstandshalter sind nicht unbedingt erforderlich. Mangels Kinder oder Enkel hab ich keine Ü-Eier. Aber einen Sack Blähton in der Garage. Diese Kügelchen halten sogar noch die Feuchtigkeit und geben sie ab. Auch KOrken an man nutzen, evt. noch auf passende Höhe schneiden. Oder zig andere Teile, welche sich im Haushalt befinden. Und so kann man jeden passenden Übertopf nutzen, Hauptsache der innere Topf schaut nicht oben über den äusseren Topf hinaus. Das kann man aber ausmessen und passend erwerden, Angebote nutzen.
1
#46
29.9.13, 20:52
@ursula: genau, alles was mehr oder weniger schwimmfaehig ist und nicht schimmelt kann man verwenden :) korken hätte ich zb nicht da, aber umso mehr ü-eier :D
1
#47 mayan
30.9.13, 19:13
Ich nehme ganz normale Übertöpfe für die Orchideen. Um Staunässe zu vermeiden, gieße ich gar nicht, sondern tauche die Orchideen alle 2 Wochen 15 Minuten in einen Wassereimer mit Orchideendünger oder verdünntem Kaffee (also die Töpfe mit Wurzeln, nicht die ganze Pflanze) und lasse sie dann eine ganze Weile abtropfen (auch wieder mindestens 15 Minuten), dann kommen sie wieder in den Übertopf. Das Wasser ist bis dahin abgelaufen und so kann die Pflanze nicht im Wasser stehen. Meine Orchideen sind 5-27 Jahre alt, blühen regelmäßig.
#48
30.9.13, 23:40
Habe heute in den Werbeprospekten gesehen (Norma? Herkules?) Orchideen -über -töpfe !!! E 2,95.
Die kleinen Übertöpfe sind wirklich schon preiswert zu haben. Aber dann die etwas größeren sind nicht so häufig vorhanden. Da habe ich dann auch schon andere Übertöpfe gekauft. Aus Gewichtsgründen dann auch gerne aus Kunststoff.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen