Günstig von Hamburg nach Köln mit dem Zug

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hallo liebe Community. Hier ein Tipp von mir für alle Reisende von NRW bis in die schöne Metropole Hamburg. Da ich einen Umzug in den Pott gewagt habe, wollte ich oft auch mal wieder in meine Heimat. Die Tickets der deutschen Bahn sind ja zum Haare raufen.

Irgendwann wurde ich auf eine Privatbahn HKX aufmerksam. Sie fährt ein paar mal am Tag von Köln nach Hamburg unter anderem, mit Stationen wie z.B. Düsseldorf, Essen, Münster.

Meistens habe ich für eine Fahrt 18 Euro bezahlt. Unglaublich. Es sind zwar alte Bahnen, aber für den Preis?!

HKX kann man nur über das Internet buchen und das Ticket ausdrucken. Optimal für Pendler. Beste Grüße.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


5
#1
22.10.13, 20:27
Ok....der Preis ist nicht mal mit dem sonst so günstigen FERNBUS haltbar. Hab mir erlaubt, da mal trotzdem die Vorteile zu checken, das ist raus kopiert. Wäre vielleicht trotzdem eine Alternative, wegen:

- 4 tägliche Verbindungen direkt und ohne Umstieg
- Aktionspreis ab 22 €
- komfortable Reisebusse mit Klimaanlage/WC
- Online-Echtzeitauskunft
- kostenloses WLAN
- 1 Freigetränk beim Einsteigen

LGR
3
#2
22.10.13, 20:34
Im Hinterstübchen behalten kann man sich das mal ja
1
#3 nenne
22.10.13, 20:43
bei mir war's so eine richtig alte plüschbahn. man hätte die sitze nach vorn ziehen können und ne liegefläche machen..... --wie damals auf klassenfahrt.
und die letzten 60 km nach hause hab ich knappe 12 € bezahlt. dreist von der db
#4
22.10.13, 20:50
Hey Rovo, die 22€ sind der Bus-preis? wenn ja welche Linie hast du da erwähnt.

Liebe Grüße YS
2
#5
22.10.13, 21:20
inamausi!ii

DB ist teuer?? Ich bin schon von Bremen nach München und zurück für 38 Euro gefahren!!Man muss nur 3 Monate vorher buchen, und macht so manches Schnäppchen!
1
#6
22.10.13, 22:18
@YoshiSan: Hey Yoshi, ich hab einfach bei Gugl Fernbus Köln-Hamburg eingegeben und das erste Angebot genommen, weils mich interessiert hat. Meine Schwester fährt so monatlich Stuttgart-Basel und schwört drauf...nie mehr Verspätungen, immer freie Luft, ein sauberes Klo, etc... HTH
#7
22.10.13, 22:26
Klar wenn man früh bucht bei der deutschen Bahn ist das sicherlich auch günstiger. Ich hab eigentlich immer eine Woche vor Reiseantritt gebucht.
Für mich war es perfekt, da ich nie umsteigen musste.
Ich finde das eine tolle Alternative.
Egal ob mit Fernbus oder dem HKX.
Schade nur, dass es bis jetzt nur die eine Strecke gibt. :-(
Lg
#8
22.10.13, 22:59
Wie lange dauert denn die Fahrt K - HH mit dieser Bahn?
1
#9
22.10.13, 23:16
Also ich bin letztens mit City2City von Köln nach Hannover gefahren und habe 9? bezahlt! das einzige Problem ist, wenn man dann noch weiter fahren muss und z.b. ein Niedersachsen Ticket kaufen muss und dann 2 Stunden länger unterwegs ist. Aber wenn man Zeit hat, auf jeden Fall eine Überlegung wert.
#10
23.10.13, 07:56
@ Bluestar
Von Köln aus bis nach Hamburg sind es glaube ich 4 1/2 - 5 Stunden.
2
#11 mayan
23.10.13, 08:36
@wollmaus: Na wie schön, wenn man sein Leben drei Monate im Voraus planen kann. Mir gelingt das vielleicht beim Haupt-Jahresurlaub, ansonsten weiß ich nie, was privat oder beruflich dazwischenkommt.
Guter Tipp. Ich muss mal schauen, ob es in der Rhein-Nekcar-Region ähnliches gibt. Die Fernbusverbindungen sind ebenfalls eine gute und günstige Alternative, gibt es sogar von der Bahn selber. (IC-Bus).
2
#12
23.10.13, 16:22
@Eifelgold: Das Wort Hinterstübchen gefällt mir.
So denke ich auch oft. Meine Lesezeichendatei ist schon gut gefüllt.
Jedenfalls sind Fernbusse oder Privatbahnen, wie diese, eine gute Alternative.
#13 kahalla
23.10.13, 20:30
ich fahre in letzter zeit sehr viel Fernbus, weil. die Strecke Köln Frankfurt mit der Bahn entweder teuer und schnell oder immernoch teuer genug und elend langsam ist, dazu auch noch bis zu 4 mal umsteigen. Kleiner Tipp für trotzdem Bahnfahrer, Von Köln geht die MRB bis nach Mainz und dort kann man mit der S-Bahn bis Frankfurt, oder auch weiter nach Hanau fahren, wo es wieder Privatbahnen im Nahverkehr gibt,
1
#14
23.10.13, 22:12
Nichts gegen den Tip, und auch nichts gegen Gemecker über die Deutsche Bahn, denn die sind ganz schön dreist und leisten sich eine Menge.

Bei dem Preisunterschied der beiden Unternehmen muß man aber beachten, daß die DB ja all die Gleisstrecken pflegen und erhalten muß, und auch die Bahnhöfe. Vielleicht nutzt HKX dies alles mit, ohne sich daran beteiligen zu müssen, oder zumindest in nur geringem Umfang. Das würde wenigstens zum Teil den Preisunterschied erklären.

Sonst jedenfalls wäre die Preispolitik der DB noch dreister als gedacht.
3
#15
24.10.13, 01:25
Sorry, Erdhexe, aber die Nutzung der DB-eigenen Strecken durch andere Bahngesellschaften lässt sich die DB schon recht gut bezahlen. Genau so, wie die T-COM die Nutzung ihrer Leitungen durch Privatfirmen auch ganz gut bezahlen lässt. Niemand muss sich Sorgen machen, dass DB oder Pink-T am Hungertuch nagen müssen, weil sie anderen erlauben, ihre Infrastruktur zu nutzen - es geschieht ja nicht kostenlos.
4
#16
24.10.13, 10:27
@ Erdhexe. Wenn Du mal auf kleinere Bahnhöfe gehst, stellst Du fest, daß die DB überhaupt nichts in Ordnung hält, geschweige denn pflegt. Diese Bahnhöfe sind so vergammelt, daß man sich schämen muß wenn ausländischer Besuch kommt. Auch an den Gleisen sieht es mit der Pflege schlecht aus. Soweit ich weiß, zahlt da der Steuerzahler kräftig mit.
#17
24.10.13, 12:36
hi,
dem kann ich nur zustimmen - so kommen unsere Enkel immer von Hamburg nach essen. möchte noch das Personal loben!!! sie waren immer nett zu unseren Enkeln und haben ein Auge auf sie gehabt.
Klasse Service!!!
#18
24.10.13, 12:58
@kahalla: Auch wenn MRB oder HLB (gehört dem Land Hessen!) u. .a private Bahnen sind, so fahren diese nicht auf eigene Rechnung, sondern im Auftrage der Verkehrsverbünde wie auch DB Regio. Die Verbünde legen auch die Fahrpläne, Wageneinsatz und Tarife fest. Die fahrenden Unternehmen werden in einem von der EU vorgeschriebenen Ausschreibungsverfahren ermittelt.
4
#19
24.10.13, 13:08
@Handysurfer: Als Ergänzung muss noch gesagt werden, dass auch DB-Fernverkehr, DB Schenker (die Gütersparte) und DB-Regio wie die privaten Bahnen an die DB Netz AG diese Trassenpreises und an die DB Station & Service AG (Stuss) Stationsentgelte zahlen müssen. Die Crux bei der DB ist, dass die Sparen nicht, wie es die EU- vorschreibt, getrennt sind, so bleiben die Gelder, die die DB-Firmen an die DB-Netz AG zahlen müssen am Ende im Konzern. Weil sich die Tantiemen der DB-Manager nach dem Gewinn berechnen der einzelnen Sparten der DB, versucht DB-Netz soviel Geld wie möglich aus dem Netz abzuschröpfen von privaten Bahnen (bei den eigenen ist es egal, da wandert es nur von der rechten zur linken Tasche) um den Geldhunger des Eigentümers Bund zu befriedigen.

Daher resultieren viele Probleme bei der Bahn. Deshalb fordern alle Fahrgastverbände und die Grünen das Schienennetz vom Konzern abzutrennen und wieder in staatliche Hände zu übergeben. Damit nicht mehr einseitig die eigene Subfirmen (Fernverkehr, Regio) bevorzugt werden können, wie es heute zum Teil der Fall ist. HKX könnte jede Stunde fahren, aber das will die DB nicht. Wäre das Schienennetz neutral, sähe die Bahnwelt anders aus.
4
#20
24.10.13, 23:10
Ich muss Erdhexe zur Seite stehen! Neben dem genannten Unterhalt der Gleisstrecken sollten wir uns vergegenwärtigen, mit wie viel Billiardenbeträgen das Netz der Deutschen Bahn in den letzten Jahrzehnten mit Steuergeldern ausgebaut wurde. Ob das Netzentgelt, das Mitbewerber entrichten, zu hoch ist, kann ich nicht beurteilen. (Das gilt im Übrigen auch für die Telecom!) Was Parallelanbieter (Schiene/Bus) angeht: Kennt ihr die Arbeitsbedingungen dort? Kein Tarifvertrag, beschissene Arbeitszeiten, höflich Kritik üben = Kündigung… Es ist gut, das es Unternehmen gibt, die dem Bahnreisenden eine Alternative zur DB AG im Fernverkehr anbieten, aber wir sollten uns genau überlegen ob billiger „Geiz“ nicht zu Lasten der Grundrechte der Mitarbeiter dort geht.
Liebe Grüße, Siegfried
#21
15.11.13, 20:02
und was kostet es wieder zurück? von Köln nach HH? ich hab mir eben die Seite angeguckt und nichts gefunden :-(
#22
17.11.13, 10:01
Es kommt immer drauf an, wann du buchst und an welchem Wochentag. Gib doch einfach auf der Seite irgendein reisedatum an und dann Start und Ziel. Buchen musst du es ja nicht. :-)
#23
6.1.14, 15:14
Nicht nur in Internet kann man sich die Tickets buchen sondern auch in Hamburger Metronom Center ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen