Gurkenscheiben

Gurkenscheiben mal anders

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute wollte ich Gurkenscheiben auf mein belegtes Brot legen. Das kann ja jeder, dachte ich.

Außerdem steht Ostern vor der Tür und warum sollte man da nicht die Scheiben mit Ausstecherle bearbeiten?

Also: man nehme eine dicke Gurke, wenn's geht mit kleinen Kernen, schäle sie und schneide sie in Scheiben.

Jetzt die Austecherle (im Schwabenland) hervor gekramt und die passenden Motive zusammen gesucht.

Auf die Gurkenscheiben legen und drücken, wie beim Weihnachtsgebäck.

Somit hat man jetzt ein Positiv und Negativ, das man je nach Belieben auf die Speisen verteilen kann.

Nicht nur auf dem Brot, sondern auch auf dem Kartoffelsalat sieht es hübsch aus.

Viel Spaß beim Nachmachen.

P.S. es müssen nicht immer Hasen sein, Herzchen gehen auch.

Von
Eingestellt am
Themen: Gurken

15 Kommentare


7
#1
23.2.14, 06:43
Es ist eine nette Idee, aber ich finde es sieht nicht so appetitlich aus (etwas matschig). Sorry.
10
#2
23.2.14, 08:32
Ich find's hübsch und ne tolle Idee, besonders wenn Kinder so das Gesunde nicht vom Brot sortieren und es mitessen! Als meine Kids noch in den KiGa gingen habe ich das Brot mit Ausstecher bearbeitet, so war täglich ein kleines "Ich-hab-dich-lieb" in Form eines Herzens dabei!
12
#3
23.2.14, 08:33
@Happy_Fanny: um das zu umgehen, kann man ja die Scheiben etwas dicker schneiden.

niedlicher Tipp.
5
#4
23.2.14, 09:04
Sehr süßer Tipp ;-) Werde ich mir morgen ins Büro mitnehmen dann ist der doofe Montag auch leichter zu ertragen. :-P
6
#5
23.2.14, 11:27
Ich finde das eine schöne Idee.

Besonders für Kinder sicherlich ansprechend.

Aber die Erwachsenen haben sicher auch ihre Freude daran denn das Auge isst ja bekanntlich mit.
4
#6
23.2.14, 16:23
Ähnliches geht auch mit Salami, Käse, Schinken.. Es sieht auch niedlich aus, wenn man dann das Käseherz in die ausgestochene Salami legt. Kinder finden es toll und man kann so auch seonem Partner zum Frühstück ein Lächeln auf die Lippen zaubern.
2
#7
23.2.14, 19:51
@killerbienchen:

Jetzt ist mir gerade was in den Sinn gekommen.
Früher hatten wir einen Pumuckelausstecher.
Den haben meine Kinder geliebt.
Damit haben wir dann Allerlei ausgestochen. Zum Beispiel Scheibenkäse und Gemüse.
#8 Emily22
23.2.14, 21:15
ich finde die Idee wirklich süss :).
aber ich finde es wirklich schlimm, dass man den Kindern heutzutage das Obst und Gemüse so (!) schmackhaft machen muss.
in meiner Kindheit war das nicht so.
ich musste zwar immer alles probieren aber nicht essen :)
und auf die Idee Figuren aus Gemüse zu schnitzen wäre meine Mum nicht gekommen.
4
#9 MissChaos
23.2.14, 22:09
@Emily22:
Mal abgesehen davon, dass man das einfach nur als nette Geste für die Kinder, Partner, Gäste macht, wäre es doch auch nicht soooo verkehrt es auch den Kindern als Animierung zu machen.
Wenn Du alles probiert oder gegessen hast dann finde ich es gut und Deine Mutti hatte diesbezüglich "Glück". Oder war sie so streng und hat es Dir aufgezwungen? Das glaube ich nun weniger. Denn Du "musstest" es auch nicht essen wenn Du nicht wolltest. Oder?
Ich habe zwei Töchter. Die Große war ein "schleckiges" Kind das solche "Animationen" brauchte, während die Kleine ein Alles(fr)esser war/ist. Habe ich nun in meiner Ernährungserziehung etwas falsch gemacht? Nur weil meine Große nicht gerne Gemüse aß und isst? Was ist denn dann bei meiner 1 Jahr jüngeren Tochter "richtig" gelaufen?
Es gibt halt solche und solche. Man kann da selten pauschalisieren.

Nachtrag: Ach Timmi.... jetzt habe ich ganz vergessen zu sagen, dass ich Deine Idee wirklich nett finde. Das werde ich in den nächsten Tagen zum Abendbrot mal machen. Da freut sich meine Familie bestimmt darüber. :)
1
#10 Dora
24.2.14, 09:10
Ich finde die Idee auch süß und wenn demnächst meine Enkel wieder mal da sind, werde ich ihnen das beim Abendbrot so präsentieren.
Beide essen Gemüse und Obst zwar auch so, aber das Auge isst ja mit und man freut sich doch selber, wenn es den Kindern gefällt :-)
1
#11
24.2.14, 13:29
Ich werde diese Woche meinem Mann ein lächeln ins Gesicht " auburn" und das Gemüse mal ausstechen. Sieht auch toll bei Wurst und Käse aus.
1
#12
24.2.14, 19:37
ich habe den jungs heute zum abendbrot ganz viele sterne "ausgestanzt".hatte noch dicke moehren und radieschen.das hat alle gefreut.danke fuer den tipp.manches is so einfach-aber man wird betriebsblind ;)
#13
26.2.14, 09:48
Kinder finden das bestimmt besonders lustig.
2
#14
28.2.14, 07:50
Gestern zum Karneval war ich fürs Buffet zuständig. Zufällig viel mir ein kleines Ausstecherle in die Hände und erinnerte mich an den Tipp. Warum nicht? dachte ich.
Gurke was dicker geschnitten und ausgestochen. Positiv und Negativ auf den kalten Platten verteilt. Und nein Fanny, da war nix matschig.
Alle egal ob Groß oder Klein fanden diese Deko sehr schön. Eine Dame meinte, da merkt man die Liebe zum Detail, ein Herr meinte, das sieht so schön aus, da mag man gar nicht die dran gehen. Eine junge Frau machte per Smartes Phone ein Foto.
Die Kiddz standen davor mit strahlenden Augen, den sowas hatten sie noch nie gesehen. Und Cheffin meinte, so schön hatten wir noch kein Karnevalsbuffet.

Alle Platten waren geputzt: Danke dir Timmy für diese Idee, das werde ich nun öfter machen.
#15
28.2.14, 21:38
@Eifelgold, das ist aber eine schöne Geschichte. Danke dass Du sie uns nicht vorenthalten hast.
Viel Spaß noch an den närrischen Tagen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen