Gyrosbraten

Gyrosbraten

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieser Gyrosbraten wird sehr saftig und zart. Ich mache den sehr oft, da wir griechisches Essen lieben. Die Zubereitung geht rasch und sehr einfach.

Zutaten für 4 bis 5 Personen

  • 1,5 kg Schweinefleisch aus dem Nacken, wem das zu fettig ist, kann auch mageres Fleisch nehmen
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Pck. Gyrosgewürz
  • Öl, Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Das Fleisch beim Metzger längs in dünne Scheiben schneiden lassen. Das geht auch zu Hause mit der Brotmaschine.
  2. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und das Gyrosgewürz mit Öl anmischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Das Fleisch leicht klopfen und auf ein gefettetes Blech in 2 Reihen legen, mit einem Pinsel die Würzmischung auftragen und eine Lage Zwiebel darauf verteilen. Nun so fortfahren, bis das Fleisch alle ist. Die obere Schicht sollte mit Fleisch enden, da die Zwiebeln schnell verbrennen können.
  4. Auf das Blech mach ich noch etwas Wasser, damit kann man ab und zu den Braten begießen, damit er nicht zu trocken wird.
  5. Nun kommt der Braten für ca. 2 Stunden bei 180 Grad in den Ofen.
  6. Wenn er fertig ist, kann man ihn vorsichtig auf ein Brettchen ziehen und von der Seite in kleine Streifen schneiden.
  7. Dazu serviere ich Baguette, Salat und Tzatziki.
Von
Eingestellt am

23 Kommentare


1
#1
28.7.15, 21:09
Das hört sich ja sehr sehr lecker an. Ich würde dafür aber eine flache Auflaufform nehmen.

Kannst Du mal ein Bild davon einstellen, damit ich mir vorstellen kann wie das auf dem Blech aussieht?
1
#2
28.7.15, 23:42
Na, das ist ja mal ganz ausgefallen..... Gute Idee, wollte demnächst sowieso mal wieder Gyros machen mit Tzatziki, dazu Pommes und Krautsalat. Allerdings sind wir keine großen Schweinefleisch-Fans (ich noch eher als mein Sohn), müsste man mal versuchen, ob das mit ganz dünnen Hähnchen-Minutenschnitzeln auch funktioniert. Dann natürlich viel kürzere Bratzeit.
#3
28.7.15, 23:59
Das sieht ja echt lecker aus auf dem Bild! Ich werde das aber auch mal mit Geflügelfleisch ausprobieren.
#4
29.7.15, 08:46
Ich liebe Gyros und deshalb kann ich mir sehr gut vorstellen, dass so ein Blech (oder eine Auflaufform) mit dem Gyrosfleisch bald in meinem Ofen schmoren wird :-)))

Und da mein Mann was gegen Döner hat, wird er doch wohl einverstanden sein, wenn ich uns das selber mache :-)))
2
#5
29.7.15, 10:00
Ich glaub', ich hab noch nie Gyros gegessen. Bei uns ist kein griechisches Restaurant in der Nähe, "nur" Inder, Chinesen, Italiener ...
Das Rezept ist gespeichert und wird demnächst ausprobiert. Gott sei dank für's WWW, denn Gyrosgewürz hab ich im Supermarkt auch noch nicht gesehen. Selbst ist die Frau ;-)
Danke für's Rezept!
1
#6
29.7.15, 10:07
@Blackbird1111: ja, selbst ist die Frau und bei mir stehen neben dem Tipp noch weitere leckere Gyros-Ideen. Bei dir sicher auch? Da kannst du testen.
#7
29.7.15, 18:00
Sieht klasse aus! Ich versuche das mal mit Schweinefilet.

Nimmst Du da Olivenöl oder etwas Neutrales?
#8
29.7.15, 23:20
ich nehme dafür normales Sonnenblumenöl aber mit Olivenöl geht das mit Sicherheit auch
#9
30.7.15, 02:22
Noch 'ne Frage, bevor ich mich an den/das? Gyros wage: Wieviel Gewürz ist denn in einer Packung? Ich will es heute zusammenmixen und möchte dann den Braten nicht über- oder unterwürzen. Hab' ja absolut keine Vorstellung, wie es schmecken sollte.
Danke im voraus für eure Hilfe!
#10
30.7.15, 08:05
Das kann man so pauschal schlecht sagen, die einen mögen es stärker gewürzt andere wieder nicht so stark.
Ich würde für den Anfang ein Päckchen von Maggi nehmen auf 1 Kilo Fleisch, von anderen Gyrosgewürzen ca. 5 Esslöffel. Ich füge noch immer etwas Oregano mit dazu, damit es schön griechisch schmeckt.
#11
30.7.15, 09:19
@gloriatorin: Danke für die Antwort. Aber leider gibt es hier keine Maggi-Gewürzmischungen zu kaufen. Deswegen hab ich mir eine Liste zum Selbermischen rausgesucht. Mich würde jetzt interessieren, wieviel von dem Zeug ich ungefähr nehmen sollte, also wieviel Gramm in einer deutschen Packung Gyrosgewürz drin sind ... nur so als Anhaltspunkt.
3
#12
30.7.15, 23:49
@blackbird1111:

Das ist in etwa die Mischung eines Gyrosgewürzes und Du kannst es Dir doch auf Vorrat herstellen.

2 TL gemahlenes Rosmarien
4 TL Thymian
3 TL Knoblauchpulver oder -flocken
8 TL Oregano, getrocknet
1 TL Korianderpulver
4 TL getrocknetes Basilikum
2 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
2 TL Zwiebeln, getrocknete, gemahlen
1 Prise Chilipulver

Für den beschriebenen Braten nimmst du dann 5 Esslöffel, wie Gloriatorin beschrieb. Das ist aber Geschmacksache und ich denke, man hat das so im Gefühl:
1
#13
31.7.15, 08:49
@xldeluxe_reloaded: Vielen Dank für die Mühe. Die gleiche Zusammenstellung hatte ich mir auch schon aus dem Netz rausgesucht. Ich wollte eigentlich nur wissen, wieviel von dem Zeug ich dann ungefähr nehmen sollte.
Mich interessieren immer deutsche Verpackungsmaße (oder wie man dazu sagen soll), hab schon eine kleine Liste an meinem Kühlschrank. Nur für Maggi-Gyrosgewürz noch nicht ;-)
Man findet ja hier laufend Rezepte mit deutschen Verpackungsangaben und leider muss ich noch oft nachfragen.
Nochmals Dankeschön für die Hilfe! :-)
1
#14
1.8.15, 00:59
@Blackbird1111:

Ich würde mal sagen, dass so eine Tüte 30-40 Gramm von dem Pulver beinhaltet, schaue aber gerne morgen beim Wochenendeinkauf mal nach, sofern nicht jemand jetzt mal eben in die Küche geht und Deine Frage beantwortet (ich kann da nicht mit genauen Angaben dienen: Ich benutze zwar auch oft "Tüten", aber Gyros leider nicht....) :o)

Nachtrag:
Schau mal bei Amazon unter Maggifix Gyros!!!
1
#15
1.8.15, 04:33
@xldeluxe_reloaded: Dankeschön für die Info. Das kommt sofort auf meine Liste :-)

Amazon ist lustig. Da gibt es diese Gewürzmischung in Verpackungen von 50 g bis 1 kg. Und ich nehme jetzt mal an, dass für dieses Rezept nicht die 1 kg-Packung gemeint ist, haha ...
#16
2.8.15, 10:06
Das hört sich ja oberlecker an!!! Ich denke, das kann man auch mit ganz normalen Schweine- oder Putenschnitzeln machen. Wird mit Sicherheit ausprobiert! Dankeschön!
1
#17
2.8.15, 11:09
Wir sind ja Grillfans, Ob man das auch auf dem Grill, in einer unten geschlossenen Pfanne machen kann?
1
#18
2.8.15, 13:13
Das hört sich sehr lecker an! Ich habe aber noch eine Frage dazu: Du läßt das Fleisch erst beim Schlachter in Streifen schneiden, und später, nach dem Braten, schneidest Du es nochmal in Streifen. Hast Du dann nachher also praktisch Würfel?
1
#19
2.8.15, 13:38
Dieses Rezept ist aber sehr nahe am Original von chefkoch http://www.chefkoch.de/rezepte/1475461252594291/Gyrosschichtbraten.html
Der Unterschied ist, dass das Fleisch hier gebunden wird, die Handhabung ist einfacher.
1
#20
2.8.15, 14:46
man läßt das Fleisch in dünne Scheiben schneiden, danach wenn es fertig ist von der Seite in Streifen dann hat man quasi kleine lange Gyrosstreifen
1
#21
2.8.15, 15:02
Hört sich Super lecker an wird es ausprobieren
5
#22
2.8.15, 21:39
am Donnerstag gibts bei lidl Gyrosgewürz ... wer noch welches braucht ... und es gibt Ouzo ... für die, die zuviel vom Gyrosbraten essen :o)
#23
3.8.15, 15:24
@xldeluxe_reloaded: Danke #12

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen