Haaransatz kaschieren

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn das Geld oder die Zeit zum Nachfärben der Haare knapp ist, gibt es ein paar einfache Tricks, die Zeit bis zum nächsten Friseurbesuch zu überbrücken:

Dunklen Haaransatz blond gefärbter Haare, kann man mit hell beigefarbenem Lidschatten oder Puder kaschieren, heller Haaransatz dunkler gefärbter Haare, lässt sich mit alter Wimperntusche, für einige Zeit verdecken.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 Foffi Katsching-Katsching
9.6.10, 22:10
Hmm, naja, sich Wimperntusche in die Haare schmieren..

Is nicht jedermanns Sache! :)
#2
10.6.10, 18:17
Wieso :-)? Wimpern sind auch nur Haare! Und mit dem Puder mach ich das fast täglich und niemand sieht, dass ich schon länger nicht beim Frisör war =)
#3
12.6.10, 16:33
Ich halte den Tipp mit der Schminke im Haar zumindest für mich für nicht praktikabel.
Ich habe sehr langes Haar was ich nicht jeden Tag wasche, das ist einfach zu aufwendig und dann das Zeug drin pappen zu haben?
Schon irgendwie ein komischer Gedanke. Vielleicht kann mal jemand berichten der das schon ausprobiert hat?
#4 minu
16.8.10, 14:38
das mit der wimperntusche kann ich mir sehr gut vorstellen,da wie gesagt wimpern auch haare sind...danke, wird probiert!!
#5 bla
21.8.10, 15:21
ich benutze auch puder für mein haaransatz. klappt aber nur, wenn du aus natur schon blond bist .
1
#6 Glossy Blond
30.8.10, 17:01
Ansatz färben ist gar nicht schwer, habe es heute zum ersten Mal bei meinen langen blonden Haaren selbst gemacht. Und weil es so gut geworden ist, wollte ich meinen Trick mal hier weitergeben.
Ich bin an den Ansätzen schon weiß-grau, traute mich aber trotzdem zunächst nur an eine Intensiv-Tönung, nämlich Loreal Glossy Blond, und zwar nahm ich schließlich Spiegelglanzbeige. Laut Packung, auch bei grauem Haar geeignet. Zunächst hatte ich es mit Perlblond versucht, aber zum Glück eine Probesträhne gefärbt und die wurde graublond – also voll daneben. Auch von der neuen Farbe habe ich zunächst eine kleine Menge angemacht 3 Teile Entwickler auf 2 Teile Farbe und eine Probesträhne gefärbt. Das kann ich jedem nur empfehlen, der eine neue Farbe ausprobiert. Da das Ergebnis diesmal gut war, habe ich mich rangewagt.
Das Problem: wie verhindert man, dass einem die Längen im Weg sind und zu viel Farbe abbekommen, während man die Ansätze einstreicht? Darüber hatte ich mir schon vorher den Kopf zerbrochen und kam auf folgende Idee: Ich kaufte mir für 1,79 € 12 dicke Dauerwellwickler. Dann zog ich breite Strähnen vom Kopf weg und drehte sie ein, aber so, dass ich noch gut an die Ansätze kam und packte die Wickler mit Alufolie ein. Alles andere war dann ganz einfach.
Mit der Dosierflasche die Ansätze entlangfahren und mit den Fingern (Handschuhe!) auch unter den Wicklern Farbe verreiben. Nach der Einwirkzeit (hier 15 Minuten) Wickler raus und die restliche Farbe verteilen, nochmal 5 Minuten, dann mit Wasser aufemulgieren und auswaschen. Fertig und das Ergebnis ist toll, die Ansätze sind nicht mehr zu sehen, die Haare glänzen und die alten Strähnchen schimmern. Das mache ich jetzt immer so.
#7
3.11.10, 23:15
Mascara(braun) hat bei meinem braungefärbten Haar, bei dem der Ansatz blond nachwächst, gut funktioniert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen