Haarschonende Zopfgummis, die empfindliche Haare aufatmen lassen: Du kannst sie ganz einfach selbst herstellen.
3

Haarschonende Zopfgummis selbst herstellen

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Zopfgummis werden nicht mehrmals um die Haare gewickelt, sondern nur einmal. Deshalb sind sie haarschonend und lassen empfindliche Haare aufatmen. Sie haben auch keinen Metallverschluss.

Die Zopfgummis besorgt man sich am besten in einem 1-€-Shop. Die Verzierung (Knöpfe, Perlen) macht man nach eigenen Wünschen dran.

Man kann z. B. eine Perle mit dem Zopfgummi umschlagen, mit Sternzwirn fest umwickeln und mit einem Knoten befestigen. Diesen Vorgang kann man so oft machen, wie man möchte, auch ganz ringsherum. Ich habe kleine und etwas größere Perlen miteinander kombiniert (Bild 1 ganz unten).

Eine andere Variante sind Knöpfe, am besten solche, die unter dem Knopf festgenäht werden, das sieht schöner aus. Hat man den Knopf festgenäht, wickelt man noch ein paar Mal um die Öse und macht einen sogenannten Steg (Bild 3). Dann ist das Zopfgummi fertig.

So befestigt man den Zopfgummi im Haar:

Der Zopfgummi wird so neben die Haare genommen, wie auf Bild 1 zu sehen ist. Nun greift man am Zopfgummi von unten um die Haare herum und macht es oben am Knopf zu. Ganz einfach.

Die Zopfgummis gibt es ja in verschieden Größen. Deshalb sollte man für kleine Kinder mit vielleicht dünnem Haar die kleinen nehmen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

9 Kommentare

1
#1
17.2.18, 23:48
Klasse Tipp! Ich habe sehr dickes, krauses Haar und bekomme zum Beispiel die Spiral Zopfhalter niemals aus den Haaren und auch mit den normalen Zopfgummis mit den Metallclips habe ich Probleme. Werde mir solche Zopf Gummies selbst herstellen. vielen Dank für die Idee. Liebe Grüße
1
#2
18.2.18, 11:14
das werde ich meinem Enkelkind weitergeben, die hat sehr dickes, langes Naturhaar und kämpft wie ich weiss auch immer mit den Gummis. Vielleicht hilft ihr der Tipp, obwohl so bunt mag sie es glaube nicht, aber da wird ihr schon was einfallen.
2
#3
19.2.18, 07:05
Wir haben früher Hutgummi genommen und zwei große Holzperlen (ca. 2cm Durchmesser) aufgefädelt und dann verknotet. Da konnte man den Gummiring der eigenen Zopdicke anpassen.
#4
19.2.18, 15:52
Meine Haare sind so dünn und glatt, da würde wohl kaum ein Zopfgummi halten.
#5
21.2.18, 20:52
@Maeusel: es gibt auch ganz kleine von solchen Haargummis
#6
21.2.18, 20:55
@Rovo1: diese Zopfgummi sehen bei deinem krausen Haar bestimmt toll aus, ich habe nur bemerkt, dass es gar nicht so einfach ist sie bei einem Pferdeschwanz anzubringen. Ist echt Übungssache. 
#7
21.2.18, 21:00
@Upsi: da kann sie ja nach ihrem Geschmack wählen, was dran soll
es gibt ja auch schöne Holzperlen in Naturtöne oder näht doch einfach mal ein Stück von einem schon zu kurzem Stift dran...einfach so lange anspitzen, dass es passt sieht bestimmt cool aus 😁
1
#8
24.2.18, 15:40
@Mafalda: solche Haargummis kenne ich auch noch mit den Perlen . Nur konnte man die schon fertig kaufen . Hatte die an meinen Zöpfen als Kind . Aber selber machen - eine super gute Idee an die TE. 
#9
25.2.18, 22:33
@Schnuff: ich hatte als Kind auch Zopfgummi mit zwei Perlen dran, nur die wurden ganz normal angemacht. Diese werden ja anders zu gemacht.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen