Hackbällchen in Gurkengemüse

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hört sich vielleicht komisch an, aber schmeckt genial!

Man benötigt für 2 Personen, wenn sie großen Hunger haben:

1 Zwiebel
500g gem. Hackfleisch
1 Ei
1 EL Paniermehl
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
800g Salatgurke
3 EL Öl
3/8 l Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
3-4 EL hellen Soßenbinder
1 Bund Dill
1 Tomate

Und so gehts:
Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Hack mit dem Ei, Zwiebel und Paniermehl verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika nach belieben würzen. Daraus dann kleine Hackbällchen formen. Die Gurken schälen, halbieren und entkernen. Die Gurken in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen darin rundherum anbraten. Hackbällchen aus der Pfanne nehmen und die Gurken im Bratenfett andünsten. Brühe angießen, zum Kochen bringen und die Gurken darin ca. 5 Minuten garen. Sahne und Hackbällchen zufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Soßenbinder einrühren und nochmals aufkochen lassen. Dill fein hacken und dazugeben. Die Tomate waschen, entkernen, vierteln und in kleine Würfel schneiden und über das Fertige Gericht streuen.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 Icki
17.1.07, 19:58
Glaub ich SOFORT dass das megalecker ist:-) Wird nachgekocht!
#2
18.1.07, 07:22
Geschmorte Gurken - wie wir es immer nennen - sind superlecker!!! Also keine Scheu vorm Nachkochen....aber ne leckere Idee mit den Hackbällchen *mjamjamjam*
#3 Mr.Pink
6.9.07, 14:02
ich kenne das auch unter "Gurkentürmchen" " einfach die Gurke in 10-15cm abständen schneiden, dann nicht bis ganz unten entkernen und dann mit hack füllen...in den schnellkochtopf, kartoffelbrei dazu und fertig...zum anrichten dann erst den brei und die türmchen darein stellen...schmeckt gut und sieht super aus...;)
#4
25.1.11, 22:30
Hört sich lecker an. Das mache ich mal nach der Arbeit. Die Fleischbällchen drehe ich aber lieber aus Bratwurst und lasse die Bällchen dann im Reis oder den Kartoffeln mit gar ziehen. Danngeht´s bestimmt ratz-fatz. Danke!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen